Fuji T

T-Fuji

nw-headline" id="Konstruktion_und_und_Entwicklung">Konstruktion und Entwicklung="mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Fuji_T-3&veaction=edit&section=edit&

section="mw-edit&section Design und Entwicklung">Bearbeitung | /span>Quellcode bearbeiten]>

Design-Land: Die Fuji T-3 ist ein von Fuji Heavy Industries hergestelltes Einmotorenflugzeug für die Erstausbildung. Er wird durch den Fuji T-7 abgelöst. Die T-3, zunächst KM-2B genannt, ist eine weitere Entwicklung der Fuji KM-2 (selbst eine Entwicklung der T-34 T-34 mit stärkerem Motor) für den Gebrauch als Trainingsflugzeug für die japanische Luftabwehr.

Er verbindet das Design und den Antrieb der KM-2 mit dem Tandem-Cockpit der T-34-Mentoren. Hochsprung David Rendall: Jane's Flugzeugexpertise. HarperCollins Verlag, Glasgow, Royaume-Uni 1995, ISBN 0-00-470980-2, S. 505. éditeur (JWR) Taylor: Jane's All the World's Aircraft, 1976-1977. Macdonald et Jane's, Londres 1976, ISBN 0 354 00538 3.

nw-headline" id="Entwicklung_und_und_Konstruktion">Entwicklung und Konstruktion="mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Fuji_T-1&veaction=edit&section=edit&section="mw-edit&section Enwicklung und Konstruktion">Editing | /span>Edit Source Code]>

Designland: Die Fuji T-1 war Japans erstes strahlgetriebenes Trainingsflugzeug. Im Jänner 1958 fand der erste Flug statt. 66 Einheiten wurden für die japanische Luftwaffe hergestellt. In den 1950er Jahren hat Fuji mit der Herstellung eines modernen Schulflugzeugs mit Strahltriebwerken begonnen. Der Bau basiert auf dem amerikanischen Jäger F-86 Sabre, der in Japan unter anderem von Fuji in Lizenzbauweise hergestellt wurde.

Auch die Wiederbelebung der Luftfahrt-Industrie in Japan wurde durch diese Entwicklungen symbolisch begleitet. Der T-1 wurde ab 1960 in Betrieb genommen und bis in die 90er Jahre zur Weiterbildung genutzt. Bei der letzten Anlage wurde im MÃ??rz 2006 der Betrieb eingestellt. Encyclopédie des Weltmilitärs. John W. R. Taylor Jane's All The World's Aircraft von 1965-1966 Londres: Sampson Low, Marston, 1965 Highspringen John W. R. Taylor Jane's All The World's Aircraft 1955-66, S. 103.

Zeitaufnahmen ("T/B")

Bei Langzeitbelichtung können Sie eine Belichtungsdauer T (Time) oder B (Bulb) vorgeben. Stellen Sie das Verschlusszeiten-Einstellrad auf T. Stellen Sie mit dem Verschlusszeiten-Einstellrad eine Belichtungsdauer zwischen 30 s und 2 s in 1/3 LW-Schritten ein. Wenn Sie den Auslöser ganz durchdrücken, wird ein Foto mit der gewählten Belichtungsdauer aufgenommen.

Stellen Sie das Verschlusszeiten-Einstellrad auf B. Halten Sie den Auslöseknopf ganz gedrückt. Wenn Sie den Auslöseknopf gedrückt halten, bleiben Sie bis zu 60 min auf. Wenn A gewählt ist, wird die Belichtungsdauer auf 30 Sekunden umgestellt. Zur Vermeidung von "Rauschen" (Flecken) bei langen Belichtungen ist für die Einstellung ON die Option NO LONGZ zu aktivieren.

Mehr zum Thema