Finepix Real 3d W3

Feinpix Real 3d W3

Finepix Real 3D W3 10.0MP Digital Kamera von Finepix - Schwarz Mit der überaus gelungenen Markteinführung der ersten 3D-Digitalkamera hat FUJIFILM bereits eine Pionierleistung erbracht und dreidimensionale Foto- und Filmaufnahmen auf einfachstem Wege ermöglicht! Kleiner, handlicher, mit besserer Funktion und erstklassigen High Definition-Aufnahmemöglichkeiten, die neue FUJIFILM 3D-Digitalkamera-Generation - die FINEPIX REAL 3D W3.

FUJIFILM 3D ist mit allen gängigen 3D-Fernsehern kombinierbar und somit ideal für alle, die ihre eigenen 3D-Fotos und 3D-HD-Videos kreieren und auf ihren 3D-Fernsehern in bestechender Bildqualität abspielen wollen. Ich habe diese großartige Digitalkamera, weil wir einen 3D Plasmafernseher vom Typ PT X-P50VT20E haben und es immer noch zu wenig Film in 3D gibt.

Sie können also bereits 3D-Fotos und Ihre eigenen 3D-HD-Videos auf dem Fernsehgerät abspielen.

Und da wir jedes Jahr unseren Ferienaufenthalt auch in anderen LÃ?ndern verbringen, ist die Fotokamera die ideale Lösung, um unsere Freunde mit den Fotos und Videokassetten in HD-QualitÃ?t als Souvenir festzuhalten. Klar, die Fotokamera ist nicht gerade preiswert, aber sie ist das ganze Geld Wert. Sie liefern sehr gute 3D-Bilder, die ohne Spezialbrille direkt sichtbar sind.

Es sind auch 3D-Videos von max. 10 min möglich, aber man sollte nicht zu viel davon haben, da die Kameras leicht an ihre Leistungsgrenzen stoßen.

Erste Bewährungsprobe: Finepix Real 3D W3

Anders als sein Vorgänger, der vollständig über Tasten bedient wurde, verfügt der W3 über ein Betriebsarten-Einstellrad und eine Vierwegeführung mit Zentralquittierung. Technischer Grund dafür ist, dass die beiden Linsen der Spiegelreflexkamera im Unterschied zu unseren Blicken nicht einzeln auf das Objekt fokussieren können (konvergieren), sondern weiter nach vorne schauen.

Wenn Sie aus kleinerem Abstand fotografieren wollen, werden die beiden Aufnahmegeräte nicht automatisch ausgelöst, sondern eine nach der anderen und die Aufnahme wird zwischen den beiden Fotos auf der Bildebene nach rechts verschoben. Die Bilder des rechten und rechten Objektives werden als MPO-Dateien abgespeichert. Zusätzlich zum MPO legt die W3 das linke Objektiv im 3D-Modus als eigenes 2D-JPEG auf der Memory-Card ab.

Der 3,5-Zoll-Bildschirm des Real 3D W3 ist dank seiner 1,15 Mio. Pixel sehr scharfsinnig und stellt die Stereo-Bilder ohne Brillen dar. Die Finepix kann auch über die HDMI-Schnittstelle an jeden beliebigen 3D-Monitor angebunden werden. Der große, hoch auflösende Bildschirm ist sehr gut und die 3D-Videos in HD-Qualität sind eine tolle Ergänzung zur Fotofunktion.

Erfreulich ist, dass nun auch eine HDMI-Schnittstelle in die Digitalkamera eingebaut ist, so dass Eigentümer von 3D-fähigen Geräten die 3D-Daten der Finepix ohne weitere Umlenkungen betrachten können. Zu Beginn ist es uns sehr oft vorgekommen, dass ein Zeigefinger über eine der beiden Linsen gelegt wurde. Obwohl die Digitalkamera mit einem kleinen Icon auf dem Bildschirm darauf hinweist, wenn eines ihrer Blicke bedeckt ist, geht diese visuelle Meldung gelegentlich nicht auf.

Wenn man sich jedoch an die doppeläugige Spiegelreflexkamera gewöhnt hat, geschieht dies kaum noch. Geblieben ist der Spass an der Stereo-Kopie, die dank der Finepix Real 3D W3 sehr einfach ist.

Mehr zum Thema