Digitale Kompaktkamera mit Sucher

Kompakte Digitalkamera mit Sucher

Digitalkamera mit Sucher im Vergleichstest In kaum einer aktuellen Kompakt-Digitalkamera gibt es noch einen digitalen oder digitalen Sucher. In der Regel entspricht der angezeigte Ausschnitt des Bildes genau dem aufgenommenen Foto, da die Aufnahme unmittelbar vom Sensor erfolgt. Aber so gut oder zweckmäßig ein Bildschirm auch sein mag: Wenn die Sonnenstrahlen scheinen, reproduzieren die meisten Monitore kaum etwas - und nur wenige kompakte Kameras können mit einer Blende ausgestattet werden.

Ein Sucher ist in solchen Fällen unentbehrlich. Wenn Sie möchten, dass Ihre künftige Digitalkamera einen Sucher hat, ist alles, was Sie noch haben, eine Brückenkamera. Gegenüber einer Kompaktkamera sind diese Apparate jedoch recht groß und massiv. Sonst rüstet nur Canon einige kompakte Modelle der Ixus- und Powershot-Serie mit einem Sucher aus.

Ricoh hat eine etwas exotischere Variante im Programm: Der Produzent hat einen optionalen Sucher für seine Modellreihe vom Typ DX200. Beim Suchertyp gibt es zur Zeit zwei Typen: Ein Objektiv sucher ist mit dem Zoom-Objektiv einer Digitalkamera verbunden und setzt sich so aus einem Objektivsystem zusammen. Doch da ein Sucher sehr schmal ist und über dem Objektiv liegt, sind Sucher und Bildteil nur etwa 85 % derselbe.

Der elektronische Sucher projeziert das Motiv auf ein Mini-Display, das durch das Schauloch der Digitalkamera zu erkennen ist. Wie bei einem "großen" Kameradisplay sind Bildteil und Sucherbildschirm in der Praxis meist zu 100 Prozent identisch. Dabei haben wir gängige Brücken- und Kompakt-Kameras mit Suchern geprüft und nach ihrer Abbildungsqualität beurteilt (DC-Tau-Testverfahren).

Das hervorragende Feature der Bridgekamera, die hervorragende Abbildungsqualität und das hochwertige Kameragehäuse sollten auch seriöse Photographen begeistern. Weil die Kameras über Einstellmöglichkeiten verfügen, die an die hausinternen Filmtypen Velvia und Provia erinnerten. Wenn Sie eine Digitalkamera mit vielen guten Zusatzfunktionen suchen - die verschiedenen Serienaufnahmen und Video-Funktionen sind natürlich erwähnenswert - sind Sie hier genau richtig.

Auch die Qualität der Bilder hat uns überzeugt. Kodak hat mit der C653 eine preiswerte Einsteigerkamera im Programm, die mit guter Abbildungsqualität überzeugt. Andererseits ist die Maschine leicht zu handhaben und überwältigt somit auch den absoluten Kameraeinsteiger nicht. Das 12,1-Megapixel-Modell von Canon hat uns mit seiner Abbildungsqualität und seinen Features überzeugt. Sie ist mit einem 6-fach optischen Zoom und einer Objektivbrennweite von 35 bis 210 Millimeter ausgestattet.

Zudem ist es einfach zu bedienen und gut ausgestattet. Das 8 Megapixel Gerät verfügt über ein 6fach optisch gezoomtes Objektiv mit einer Objektivbrennweite von 35 bis 210 Millimeter und automatischer Gesichterkennung. Das Fuji Finepix S9600 ist mit einem Weitwinkelobjektiv und 10,7fachem optischen Zoom ausgestattet. Hinsichtlich der Abbildungsqualität hat sich die Maschine mit Ausnahme des teilweise hohen Bildrauschens recht gut geschlagen.

Abgesehen von der etwas ungleichmäßigen hohen Bildauflösung hat die Canon eine sehr gute Leistung bei unseren Bildqualitätsprüfungen gezeigt. Außerdem verfügt es über eine Reihe von Funktionen wie einen automatischen Stabilisator und einen Long-Play-Videomodus. Neben dem digitalen Zoomen verfügt die Digitalkamera über den Sicherheitszoom, der die unbenutzten Bildpunkte des CCD bei niedrigeren Auflösungen vergrößert. Dazu kommt eine sehr intuitiv zu bedienende Oberfläche und eine hervorragende Ausrüstung mit optischer Bildstabilisierung.

Obwohl die Messkamera im Versuch Höchstwerte in Bezug auf Bildauflösung und Dynamik ausgab. Dennoch können wir das Modell Canon wegen seiner großartigen Eigenschaften, dem ausgeklügelten Bedienkonzept und der hohen Arbeitsgeschwindigkeit weiterempfehlen. Die Brückenkamera mit Weitwinkelobjektiv von Panasonic besticht durch hervorragende Abbildungsqualität, einfache Bedienung und luxuriöse Ausstattungsmerkmale. Die Kodak ist mit einem Preis von ca. 130 Euros die billigste Sucherkamera in unserem Prüffeld.

Die Panasonic Kamera verfügt nicht nur über ein 18-fach Zoomobjektiv. Der optische oder elektronische Sucher ist in der Regel für schwere Brückenkameras reserviert. Doch nicht immer - Canons Digital Ixus 80 IS ist nur 144 g schwer.

Mehr zum Thema