Foto Objektive Kaufen

Foto-Objektive kaufen

FÜR DEN HANDEL MIT GEBRAUCHTEN KAMERAS UND OBJEKTIVEN. Objektiv für drei Kamera-Typen im Sortiment Auch nach der Akquisition durch Ricoh Imaging hat Pentax weiterhin Objektive mit drei verschiedenen Fassungen im Angebot: Im Folgenden präsentieren wir Ihnen die einzelne Serie im Detail, damit Sie sicher das passende Glas vorfinden. Das K-Bajonett ist für Pentax DSLRs konzipiert. Die Verbindung wurde bereits 1975 hergestellt und gilt bis heute für die digitale Spiegelreflexkamera dieser Hersteller.

Damit können die heutigen K-Objektive auch an alten, analog arbeitenden SLR-Kameras verwendet werden. Diese Bajonette wird nun auch bei anderen SLR-Kameras - wie z.B. den zwischen 2005 und 2008 hergestellten Samsung-Modellen - wiederverwendet. Die Q-Bajonette wurde speziell für die seit 20011 bestehende Pentax-System-Kameraserie Q konzipiert.

Weil der Messfühler dieser Kamera kleiner ist als viele andere Anlagenkameras, mussten Spezialobjektive für diese Kamera entworfen werden. Besonders im weitwinkeligen Bereich sind aufgrund des kleinen Abbildungskreises sehr kleine Objektivbrennweiten notwendig, da der Crop-Faktor 5,53 beträgt. Eine Objektivbrennweite von 3,2 Millimeter am Q-Objektiv bedeutet eine Objektivbrennweite, die einem kleinen Bild von 18 Millimeter entspr. ist.

Der 645er Bajonett wurde eigens für Mittelformat-Digitalkameras entwickelt. Bei einem Vollformat-Sensor mit 35 mm beträgt die normale Objektivbrennweite 43 Millimeter, bei einem Sensor mit 645 mm nur 55 Millimeter. Ein 645er mit 25 Millimeter würde demnach wie eine 17 -Millimeter-Brennweite bei einer Vollbildkamera aussehen. Wie groß sollte die maximale Objektivbrennweite sein? Jetzt, da Sie wissen, in welcher Reihe Sie nach einem neuen Modell suchen sollten, müssen Sie noch die passende Objektivbrennweite für Ihre Bedürfnisse wählen.

Dabei müssen Sie sich zunächst überlegen, ob Sie mit dem Zoomobjektiv heranzoomen wollen - also ferne Objekte heranzoomen - oder ob Sie mehr an einer hellen Fixbrennweite interessiert sind. Ersteres ist ein perfekter Alleskönner und damit gut für unterwegs geeignet, während Fixbrennweiten besonders für die Portraitfotografie geeignet sind.

Wenn Sie ein Pentax-Objektiv wählen, werden Sie feststellen, dass der Objektivname alle Arten von Abkürzungen hat. Wie man sieht, können alle Arten von optischen Merkmalen allein aus der Linsenbezeichnung abgeleitet werden. Im Zeitalter der Analogfotografie und besonders in den 80ern waren Spiegelreflexkameras von der Firma Peertax (wie die ME oder ME super) weit verbreitete Kameras.

Unglücklicherweise ist der Anteil von Pintax am Markt in Zeiten von Digitalkameras zurückgegangen. So müssen Pentax-Besitzer bei Objektiven meist etwas mehr in die Taschen graben, und auch andere Objektivhersteller haben ihre gesamte Brennweitenpalette nicht mit einem Anschluss von Peñtax ausstattet.

Mehr zum Thema