Fuji X Pro2 Erfahrung

Erfahrung mit Fuji X Pro2

Die 24 Erfahrungsberichte über den Einsatz des Fujifilm X-T2 und Fujifilm X-Pro2 in der professionellen Fotografie. System-Kameragehäuse X-Pro2 von Frujifilm X-Pro2 blau Der Eintritt in das Fuji-System war die X100, bald gefolgt von der neuen Version 11, Was habe ich an diesen beiden Kameramodellen besonders geschätzt und was nicht? Gefallen an der ausgeklügelten Bild-Qualität (die auch heute noch exzellente Resultate liefert) und dem "Fotografie-Erlebnis", das wegen des Auto-Fokus und der Schnelligkeit verhasst wird. Der Profi begleitete mich trotzdem lange, denn in Kombination mit Fujis ausgeklügelten Gläsern gab er mir Aufnahmen, die schlichtweg wunderschön waren.

Hätte es nur diesen verdammten Autofocus nicht gegeben! Gerade das ist der kritische Punkt, den Fuji mit dem X-Pro 2 angegangen ist und der dem angeblichen Top-Modell endlich ein hochpotentes Modell-Upgrade verleiht. Insbesondere nach dem letzten Firmware-Update steht der Autofocus dem des X-T2 in nichts nach und ist schließlich (!!!!!) im AF-C verwendbar.

Erfreulich an der Profi 2 ist jedoch der Griff: Dieser ist nun erheblich besser und ermöglicht einen sicheren Halt der Messkamera. Auch die Operation wurde von Fuji untersucht und erheblich optimiert. Die Joysticks zur Auswahl des Autofokusfeldes sind fast optimal auf dem Profi platziert und viel leichter zu erreichen als auf dem X-T2, da der Daumendruck durch das fehlende Faltdisplay mehr Bewegungsfreiheit hat und sich nicht so sehr verbiegen muss.

Auch die Tasten und Rollen wurden weiterentwickelt und können auch mit Schutzhandschuhen immer exakt bedient werden. Die X-Pro 2 ist meine erste Fotokamera, die ich komplett blendend betreiben kann. Endlich ist der Bildsucher auf dem neuesten technischen Niveau und hat jetzt auch eine Dioptrieneinstellung, so dass die Wechselobjektive der X-Pro 1 der Vergangenheit angehören. Bei der X-Pro 1 sind die Wechselobjektive nicht mehr erforderlich.

Ich spiele als Brilleträger schon lange mit der Idee, einen X-T1/2 zu kaufen, da ich oft mit Hand-Objektiven photographiere und der Zielsucher des T1/2 für diesen Einsatzzweck besser geeignet erscheint. Allerdings verstehe ich mich sehr gut mit dem Zielsucher des Pro 2 und kann dank des Focus Peaking auch bei f0,95 genau aufscharfstellen.

Wo wir gerade von Sensoren sprechen: Mit der X-T20 verfügt die Firma Frujifilm derzeit über drei herausragende Fotoapparate mit genau diesem 24-Megapixel-Sensor. Doch welche der beiden Kameramodelle ist die passende? Den X-Pro 2 würde ich jedem weiterempfehlen, der..... Der X-T2 wendet sich vor allem an Videografen und Anwender, die die zentrale Position des Suchers, ein Faltdisplay und im Zweifelfall auch einen Batteriehandgriff vorziehen.

In Bezug auf Lichtstärke und Grösse ist der Zielsucher immer noch unübertroffen, aber der Abstandsbereich zwischen den Modellen 2 und T2 ist bei dieser Kameratypgeneration viel kleiner geworden als bei den Modellen 1 und 1. Ein wunderschöner, schöner Fotoapparat, der mich noch lange mitnimmt. P.S.: Ich bin übrigens so glücklich mit der Fotokamera, dass ich mich auch für einen Profi 2 für den Ersatzkörper entschied!

Mehr zum Thema