Fujifilm App

Die Fujifilm-App

Kostenloses iPhone/Android App Kamera-Applikation Nun kann die Fernbedienung für Fujifilm-Kameras mit allen Fujifilm-Kameras mit drahtlosem LAN benutzt werden (Achtung, es hängt jedoch von der jeweiligen Kamerafunktion ab, welche Funktion unterstüzt wird). Verwenden Sie nun die Fernbedienung für Fujifilm-Kameras, um sich über WLAN mit einer Fa. Fr. FUJIFILM-Digitalkamera zu verbinden. Kosten: Nach der Installierung dieser kostenfreien App kannst du ganz einfach Fotos auf ein Handy transferieren, ohne Benutzerkennungen oder Kennwörter angeben zu müssen.

Im Feld kannst du hochauflösende Bilder mit anderen Personen austauschen und sie in deinen eigenen Blogs oder sozialen Netzwerken veröffentlichen. Für das Übertragen von Dateien können bis zu 30 Einzelbilder mit einer maximalen Größe von 2 GB gewählt werden. Lade dir den aktuellen geografischen Standort von deinem Handy herunter und speichere die Dateien zusammen mit deinen Fotos.

Stöbern Sie von Ihrem Handy oder Tablett aus in den Bildern oder Filmen der Fotokamera und suchen Sie nach Bildern, die Sie herunterladen möchten. Der F800 EXR sucht nur nach Bildern. iPhones, iPads und iPods dürfen keine Videodateien in nicht unterstützen denkbarer Form gespeichert werden. Verwenden Sie im Aufnahme-Modus der Digitalkamera eine oder eine geringere Grösse für die Verwendung von.

Android-Smartphones und -tabletts können Videos im Verzeichnis für den /fujifilm/Photo-Receiver ablegen. Videos können in Abhängigkeit von den Android-Smartphones oder -Tabletts oder der Filmanzeige-Applikation nicht angezeigt werden.

VERBINDUNG WPS Fotoübertragung

Die Anwendung ist speziell für den Versand von Bildern von einem Android-Gerät über eine Wi-Fi-Verbindung an den Standort der FUJIFILM "Wonder Druckstation" entwickelt worden. Sie können mit dieser Anwendung die zu druckenden Fotos jederzeit und an jedem Ort auswählen. Etappe 2: Schließen Sie Ihr Smartphone an das Bedienterminal an. Es ist einfach, von Ihrem Smartphone aus zu drucken!

Hinweis: Diese Anwendung funktioniert nur mit dem FUJIFILM "Wonder Print Station" und ist nicht mit anderen Kiosken funktionstüchtig. Diese Anwendung funktioniert unter Umständen nicht mit einigen Android-Geräten.

Kategorien: Geotagging, Hinweise zu den verschiedenen Kategorien

Wer im Google Play Store nach Fujifilm recherchiert, trifft auf drei amtliche Anwendungen des Anbieters. Dies geschieht sogar, wenn Sie die fehlerhafte App oder eine App für eine alte Fachkamera ausgewählt haben. Dieser Foto-Tipp informiert Sie über die neueste Generation der App namens "Fujifilm Camera Remote". Wir haben es mit dem Fujifilm X-T10 versucht.

Rufen Sie den jeweiligen Menüpunkt im Capture-Menü der kabellosen Kommunikation der Messkamera auf, können Sie sich dort die Hilfestellungen ansehen. Hier befindet sich auch die Applikation SR Auto-Speichern, mit der die Aufnahmen auf einem SR G in das Home-Netzwerk überspielt werden können. Vor dem Anschließen der Videokamera an das Mobiltelefon sollte man in das Setup-Menü gehen, am X-T10 das Setup-Menü 2 (Schlüssel mit einer 2 dahinter) und die Option "Verbindungseinstellung" wählen.

In den Radioeinstellungen kannst du die Größe der zu übertragenden Einzelbilder reduzieren oder auch nicht. Benötigt man dagegen die Vollauflösung, zum Beispiel für die Weiterbearbeitung oder zur Vergrößerung eines Ausschnitts, sollte man die Aufnahmen in Vollauflösung übermitteln, was je nach Aufnahme etwa das 10-fache der für den X-T10 (16 Megapixel) ermittelten Messdatenmenge ausmacht. Übrigens haben Sie über die Belegung der Tasten die Moeglichkeit, die WLAN-Funktion, die Sie auf dem X-T10 im Aufnahme-Menü 5 unter "Drahtlos-Komm.

Der Verbindungsaufbau zwischen Fotoapparat und Handy kann sehr leicht realisiert werden. Dazu wählt man den oben aufgeführten Menüeintrag aus dem Aufnahme-Menü der Digitalkamera aus oder drückt die jeweilige Taste. Der Fotoapparat erwartet nun die Verbindungsaufnahme mit dem Mobiltelefon. Alles, was Sie hier tun müssen, ist, die App zu öffnen und dann auf Connection zu klicken.

Smart-Phone und Fotoapparat haben sich schon nach kürzester Zeit zueinander zusammengefunden und schließen sich an, was noch an der Fotoapparatur zu bestätigen ist. Wir haben das Ganze mit der New Yorker Priv unter Android 5.1.1.1 getestet. Bei aufgebauter Internetverbindung öffnet sich ein Auswahlfenster mit vier Auswahlmöglichkeiten. Vor dem Aufruf der Fernbedienungsoption sollte man sich überlegen, ob man im programmgesteuerten, halbautomatischen oder handbetätigten Modus exponieren möchte, denn dieser muss zuvor an der Fotoapparatur ausgewählt werden, da die App hier keine Änderungen zulässt.

Das Live-Bild befindet sich nach der Verbindungsaufnahme im Oberteil der App, wo Sie den Brennpunkt mit einer Fingerspitze auswählen können. Das aufgenommene Bild landet auf der Kamerakarte und nicht direkt auf der Smartphone-Plattform. Dabei werden kleine Einzelbilder aller Aufnahmen auf der Karte in der App dargestellt und Sie können auswählen, welche der Aufnahmen übernommen werden sollen.

Es schaltet in den Wiedergabemodus der Videokamera um. Auf dieser Seite können Sie während des Surfens Einzelbilder im Handumdrehen ins Handy laden. Das Foto landet auf dem Internspeicher des Mobiltelefons im Unterkapitel " Fotoempfänger " im Ordner " fujifilm ". Wie viele andere Anbieter auch, hat Fujifilm weder ein GPS in die Aufnahmekamera eingebaut, noch einen Stecker für ein GPS-Zubehörteil.

Fujifilm verwendet dafür die App "Fujifilm Camera Remote". Auf jeden Fall kann ein Smart-Phone seine Lage mit Unterstützung des klassichen US-amerikanisches GPS-Satellitensystems, Daten aus den zugänglichen Radiozellen und W-LANs, anderen Sonnensystemen wie GLONASS, dem Japaner und vielleicht auch einmal dem Europäer sowie unterstützende Daten aus dem Netz über die momentanen Satellitenstellungen viel rascher und präziser bestimmen als ein unkomplizierter Kameraguide GPS.

Aber bevor Sie Ihr Handy als GPS-Gerät nutzen, sollten Sie zum einen die Ortsbestimmung in den Voreinstellungen Ihres Mobiltelefons und zum anderen nach dem Starten der App "Fujifilm Camera Remote" das Einstellmenü in der linken unteren Ecke öffnen, bevor Sie sich an die Digitalkamera anschliessen. Wenn Sie Geotagging nach dem Verbindungsaufbau mit der Messkamera auswählen, wird die momentane Messposition für die eingestellte Zeit kontinuierlich an die Messkamera gesendet.

Sie leuchtet bei Problemen mit der Leitung oder dem Standort blinkend grün auf. Auch das gelegentliche Ausschalten der Rückfahrkamera ist problemlos, nach dem erneuten Einschalten sollte sie sich selbstständig wieder anschließen oder die Kameraverbindung auch im abgeschalteten Zustand erhalten bleiben.

Mehr zum Thema