Leica D Lux 7

Die Leica D Lux 7

Das Panorama, der Panoramamodus (in der Kamera zusammengefügt). Die Leica D-LUX 109 18470 Kompakte Kamera (12,8 MP, 3,1-facher optischer Zoomsensor, 7,5 cm (3,0 Zoll) Bildschirm, LCD) weiß Man kann nur behaupten, dass diese Fotokamera die Latte für künftige Fotokameras sehr hoch ist. Wer die Fotokamera in die Hände hält, ist von der Einfachheit des Gefühls fasziniert. Die Gehäuseform ist aus Holz und nicht aus Kunststoff, Sie haben eine echte Fotokamera (in klein) in der Finger. Das ist nur eine Leica.

Außerdem verfügt die Fotoapparatur über einen Makro-Modus. Unglücklicherweise ist die Fotokamera nicht taschenkompatibel, aber die Jackentasche kompatibel. Da ich von der Fotokamera völlig überzeugt bin, bedauere ich den Umstand nicht. Über den Sony-Sensor wird immer so viel gesprochen, dass er meiner Meinung nach mit dem Sony-Sensor konkurrieren kann. Aktualisierung 8.11.2015: Unglücklicherweise muss ich einen einzigen Punkte abrechnen.

D-LUX ( "Typ 109") schwarze Ausführung " DE ".

Der Leica D-Lux verfügt über einen Vier-Dritte-Sensor, dessen Bildschirmdiagonale genau halb so groß ist wie die 35 mm-Diagonale - groß genug für eine Kompaktsensor. Unter allen Leica-Kleinbildkameras gehört die D-Lux zu den hellsten. Ihre Linse Leica DC Vario-Summilux 1:1,7-2,8/10,9-34mm ASPH. ist bestens auf den großen Messfühler angepasst. Bereits auf den ersten Blick zeigt sich die D-Lux als wahre Leica: stilvoll edel, stilvoll, zeitlos und mit besonderem Fokus auf eine unkomplizierte, intuitiv bedienbare Oberfläche.

Die Leica D-Lux verfügt über einen Vier-Drittel-Sensor mit einer Diagonalen genau die halbe Größe eines 35 mm-Formats - also groß für eine kompakte Kamera. Unter allen Leica-Kleinbildkameras gehört die D-Lux zu den hellsten der Welt.

Ihre Linse Leica DC Vario-Summilux 1:1,7-2,8/10,9-34mm ASPH. ist bestens auf den großen Messfühler angepasst. Auf den ersten Blick zeigt sich die D-Lux als wahre Leica: stilvoll und stilvoll, mit zeitloser Schönheit und mit viel Aufmerksamkeit für die unkomplizierte und intuitiv bedienbare Handhabung.

Unter allen Leica-Kleinbildkameras gehört die D-Lux zu den schnellsten. Ihre Linse ist bestens auf den großen Messfühler angepasst. Dank des vielseitigen Zoomobjektivs (24 bis 75 Millimeter Äquivalent KB) in fast unendlichen Kreativbereichen: Portrait-, Landschafts-, Architektur-, Makro- oder die für Leica so charakteristische Reportagefotografie. Einerseits ist es das vielseitige Zoomen.

Auf den ersten Blick zeigt sich die D-Lux als wahre Leica: stilvoll edel, stilvoll, zeitlos schick und mit besonderem Fokus auf eine unkomplizierte, intuitiv bedienbare Oberfläche. Drahtlos mit Wi-Fi und NFC vernetzt Die D-Lux kann dank des eingebauten Wi-Fi-Moduls von einem Handy oder Tablett aus fernbedient werden - was z.B. bei der Aufnahme mit einem Selftimer besonders nützlich ist.

Sie können die gewünschte App "Leica C Imaging Shuttle App" kostenfrei herunterladen und auf dem entsprechenden iOS oder Android-Gerät installieren. Für diese Augenblicke ist auch die Leica D-Lux gut gerüstet: mit der Option, Filme im hochauflösenden Digitalformat 4K aufzunehmen. Mit der Leica "Dreijahresgarantie", die über die normale Werksgarantie des Herstellers weitet, erhält die D-Lux noch mehr Schutz.

Die neue Leica D-Lux wird mit der Adobe® Photoshop Lightroom Professional Bild- und Videobearbeitungssoftware ausgeliefert. Dieses Programm ist für die "Entwicklung" von RAW-Dateien ausgelegt, wie sie vom CMOS-Sensor in der D-Lux generiert werden.

Mehr zum Thema