Fotoapparat test Stiftung Warentest

Kameratest Stiftung Warentest

Aber bei Aufnahmen mit Blitz ist die Kamera im Test ungeschlagen. Die Stiftung Warentest, Nein, bisher leider kein Kinderkameratest verfügbar, -. Digitale Kameras im Test - Tips für beste Fotos - Test

Auch mit einer durchschnittlichen Fotokamera machen gute Photographen überdurchschnittliche Aufnahmen. Höhere Bildschärfe, weniger Auflösungen, mehr Licht: Hier erfahren Sie, wie Sie das Optimum aus Ihrer Digitalkamera herausholen. Schöne Fotos. Stiftung Warentest evaluiert die Bildqualität von Kompaktkameras mit automatischen Einstellungen. Bei manueller Bedienung liefert eine Vielzahl von Fotoapparaten ein besseres Bild.

Lesen Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Digitalkamera und probieren Sie die Einstellungen aus. Verbesserte Farbgebung. Lesen Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Digitalkamera. Halten Sie den Auslöseknopf zur Hälfte gedrückt, halten Sie das Kamerasignal ab und machen Sie die Aufnahme. Es werden lange Belichtungszeiten gewählt und die Bilder verwischt.

Geringere Auflösungen. Stellen Sie die Bildauflösung Ihrer Digitalkamera auf Ihre Bedürfnisse ein. Größere Datenmengen verlangsamen die Aufnahme. Probieren Sie die Einstellungen aus und erfahren Sie, mit welcher Bildauflösung Ihre Digitalkamera noch gute Fotos macht.

Die Stiftung Warentest: Mit den besten Fotoapparaten zum Mitnehmen

In der Oktoberausgabe hat die Stiftung Warentest 25 Fotoapparate unter die Lupe genommen und auch weit weg vom Berg eine gute Zahl gemacht. Doch welche Fotoapparate nehm ich? "Für den nebeligen Winter muss er witterungsbeständig und widerstandsfähig sein", rät die Stiftung Warentest in ihrer neuen Auflage.

Das Magazin testete 25 Fotoapparate und setzte dabei besonderes Augenmerk auf die Qualität der Bilder - also Farbe, Helligkeit, Auflösung und Verwackelungsschutz. Auch die Videoaufzeichnung, der Blitzgerät, der Monitor und die Flexibilität der Kamera wurden eingehend untersucht. Sieben von 25 digitalen Fotoapparaten im Test (siehe Tabelle) halten Feuchtigkeit und Aufprall aus.

Die Lumix DMC-FT2 von Panasonic ist Testsieger: "Für 355 EUR war sie die am besten getestete, wasserfeste und schlagfeste Kamera", so Warentest. Wenn Sie so beweglich sein wollen, brauchen Sie eine Digitalkamera mit einem großen Zoomspektrum. Mit 235 Euros hat die Coolpix L110, eine der besten im Test, den höchsten Zoomanteil.

Ebenso groß ist der Vergrößerungsfaktor der SP-600UZ für 176 EUR. "Bei längerer Fahrt können solche Geräte auf lange Sicht ärgerlich werden", so der Test. Ein echtes " Kompaktgerät " ist die Canon Digital Ixus 130 für 204 Euros. Sie ist mit einer Wassertiefe von 1,8 Zentimeter und einem Eigengewicht von 135 g die flachste und leichteste Maschine, die Waren getestet hat.

Eine der kleinen, leichtgewichtigen Kameras ist die Canon Ixus 300 HSS für 330 Euros. Die Ixus 300 ist nicht nur am Berge, sondern auch zu Haus gut ausgerüstet. Wenn Sie ein günstiges Angebot suchen, das schöne Fotos macht, ist die L21 von Nihon Coolpix die billigste im Test.

"Gegen einen Unkostenbeitrag von 70 Cent bekommt der Auftraggeber eine Fotokamera, mit der er brilliante Farbaufnahmen machen kann", sagt Warentest. Bei Blitzaufnahmen ist die Fotokamera jedoch im Test unschlagbar. Außerdem nutzen drei Fotoapparate GPS-Daten: die Lumix DMC-TZ10 von Panasonic, die WB650 von Samsung und die Sony Cyber-shot DSC-HX5V. Mithilfe von GPS (Global Positioning System) können die Fotoapparate den exakten Ort für jedes Bild abspeichern.

Obwohl die drei Navigationskameras nicht als Navigationsgeräte eingesetzt werden können, ermöglichen die geographischen Daten der Bilder eine einfache und genaue Verfolgung der Wanderwege. "Mit diesen Fotoapparaten können solche Fragestellungen genau beantwortet werden.

Mehr zum Thema