Objektive für Fuji Xt 1

Linsen für Fuji Xt 1

Hallo, ich bin dabei, einen Fuji XT 1 zu kaufen. Mit den Fuji-Objektiven kann ich vom Autofokus umschalten. Zusammenfassend: Verwenden Sie die Linse jetzt seit 2 Jahren in Kombination mit X E1, X T1 und X T10.

Linsen für fuji xt 1

Für ausländische Objektive für Fuji X mit AF ist das Angebotsspektrum derzeit auf die beiden Zeiß Touit Objektive mit 12 und 32 Millimetern Brennweite begrenzt. Hinzu kommen einige reine Handobjektive von Simyang / Walimex wie 12/2.0, 21/1.4, 50/1.2. Wenn es das Fuji-System sein sollte, würde ich lieber raten, die Spiegelreflexkamera zurückzuschneiden und mehr auf die Objektive zu achten.

Wenn es um die Bild-Qualität geht, müssen Sie keine Kompromisse eingehen, nur bei individuellen Merkmalen und zum Teil bei der Bildgeschwindigkeit, aber dann haben Sie vielleicht die Objektive, die Sie wollen. Ich empfehle Ihnen z.B. den 23/2 und den 56/1,2 für Ihre Bedürfnisse, mit dem 35/1,4 könnten Sie auch ein sehr breites Spektrum abdecken. lfd.

Die Fuji produzieren wirklich ausgezeichnete Objektive, aber das hat seinen Kosten. Obwohl sie sicher das Preisgeld verdienen, haben mich die Kurse letztendlich überzeugt, meinen Fuji wieder zu verkauf. Die Summe, die ich für meine gewünschten Objektive hätte aufwenden müssen, war es für MEINE Bedürfnisse nicht wert. Zumindest nicht für meine Bedürfnisse. Letztendlich muss natürlich jeder selbst für sich selbst sorgen, und ich muss das ganz deutlich betonen: Das Fuji-System hat vor allem für den reinen Photographen eine ausgezeichnete Bildqualität.

Beim Betreten des Systems sollte man sich auch bewusst sein, dass eine aufwändige Objektivausrüstung hier recht aufwendig ist. Die meisten Fuji-Objektive haben in diesem Zusammenhang noch einen Blendring auf dem Foto.

Mein FUJI X-T1 - Daniel Pre-Buy Fotografie

Ich habe seit etwa 6 Monate die Vorstellung, dass nach 5 Jahren Canon DSLR etwas Neuem folgt. Jedem ambitionierten Fotografen ist bekannt, dass es kein für alle Zwecke ausreichendes Gegenüber gibt oder dass bei der Bildqualität Abstriche gemacht werden müssen, die in der Regelfall die eigenen Anforderungen massiv unterminieren. So viele Objektive, viele Siebe, ein robustes Dreibeinstativ, ein Batteriefach und alles, was Sie sich sonst noch leisten können:

Und warum verabschieden wir uns von Canon? Die Marktgröße reicht von APS-C bis zur vollen Größe. Zudem mochte ich den dynamischen Bereich vieler Canon DSLRs nicht, die jemals in einer Canon DSLR (egal welcher Sensor) Schwarzflächen aufhellten und mit dem Resultat einer Sony A7 mit den selben Settings verglich, verlor bald seine Blicke.

Doch der Augenblick - kaum eigene Gläser. Bestes Sensor, bestes Technologie- und Adapterkonzept? Doch ganz simpel, für meinen Körper brauche ich passende Gläser vom Produzenten oder wenigstens keine Zwischenlösungen. Eine Frage des Geschmacks, für mich nur als Anhaltspunkt an dieser Position, warum ich bei Fuji landete. Es war am Ende ein guter Kumpel, dem ich meine ganze Unzufriedenheit mit Canon zum Ausdruck brachte und der Fuji mehr oder weniger beiläufig mitteilte.

Fuji? Am Anfang hörte es sich für mich wie der Tipp an, einen Einweg-Schnappschuss zu erwerben oder günstige Bilder aus einem Drogeriemarktdrucker auszuspucken. Fuji ist einer der führenden Produzenten von medizinischen Objektiven, ich hatte so wenig auf dem Programm wie die Erkenntnis, dass vor mir viele Menschen von ihren DSLRs auf Fuji umgestellt haben.

Technique: Was erwartest du von einer hochmodernen Fotokamera, wenn es um mehr als nur Momentaufnahmen geht - schneller Auto-Fokus (die XT-1 funktioniert mit Contrast und Phasen-AF), viele individuell steuerbare Sichtfelder (wenn ich richtig sehe, hat die XT-1 49). Der XT-1 entspricht allen Anforderungen, die Sie von heutigen Spiegelreflexkameras kennen.

Das, was es nicht hat und warum ich es für nur bedingt für Anfänger tauglich halte - keine Motive. Der " Vollautomat " ist vorhanden, würde aber die Möglichkeiten der Fotokamera nicht berücksichtigen. Bild-Qualität: Nicht jeder wird dies gerne nachlesen, der Fuji XT-1 hat einen APS-C-Sensor mit 16MP Auflösungen. Dies kann im Allgemeinen für viele Fotoapparate mit APS-C-Sensor und nicht für den XT-1 zutreffen. Die Bildqualität liegt auf dem Niveau von Consumer-Vollformatkameras, lose bis zu ISO 1600.

Sie wird ohne Rücksicht auf ISO 1600 verwendet, ohne auch nur an das Rauschen des Bildes zu erinnern. Das ist eine ganz neue Erkenntnis für mich. Keine Ahnung, mit welchem Verfahren die Fotokamera funktioniert, aber es funktioniert einwandfrei. Der X-Trans-Sensor weist eine ganz andere Pixeleinstellung auf als die üblichen Bayer-Sensor-DSLRs, Lichtsignale und Lichtsignale werden unterschiedlich aufbereitet.

Das Fehlen des Tiefpassfilters gewährleistet zudem messerscharfe und farbechte Aufnahmen. Dabei wird nicht einmal eine Einstellung für die kamerainterne Verarbeitung vorgenommen. Alles in allem ist die Bild-Qualität überzeugend, während ich immer noch Schwierigkeiten mit der Fuji RAW-Konverter-Software habe. Tatsache ist, dass sich die XT-1 nicht vor den großen und noch kostspieligeren Fotoapparaten verbergen muss.

Objektive: Fuji ist mit dem Upgrade beschäftigt und in der Zwischenzeit (ich bin erst seit 3 Monaten dort) gibt es eine sehr gute Wahl vom Weitwinkel zum Tele. Fuji konzentriert sich zweifellos auf feste Brennweiten, es gibt zahllose Objektive zwischen 14mm - 60mm, die alle mit Lichtintensitäten zwischen 1. und 1. Februar 1. Januar 1. Januar 1. Januar 1. 2008, 1. Januar 1. Januar 1. 2008. 1. Januar 2005. 2010. 2009.

Die Ausschnittgröße des Fühlers beträgt 1,5 - der Fuji verfügt aktuell über 10-24mm f/4, ergonomisch 15 - 36mm äquivalent 35mm Breitstrahl. Zeiss ist der einzige Produzent, der zur Zeit Objektive herstellt, die das Fuji-System voll und ganz aushalten - d.h. AF, Blendenfunktion kann verwendet werden und diese Objektive werden von der Fotokamera wiedererkannt.

Oft wird nur die offene Blendenöffnung des anderen Objektivs verwendet, wie jeder weiss, setzt Fuji normalerweise die Blendenöffnung an den Linsen. Diese wird von anderen Herstellern nicht angeboten und ohne elektronische Mitteilung kann die Fotokamera die Blendenöffnung nicht kontrollieren. Der Fotofachhändler meines Vetrauen hat mir übrigens gesagt, dass die Zeiss Objektive allenfalls auf dem gleichen Level sind wie die XF-Objektive von Fuji.

Das Fuji-Haus ist der beste Ort zum Leben. Wie sieht der XT-1 aus? Der XT-1 hat seinen eigenen Standort, er ist für Menschen mit anspruchsvollen bis hin zu beruflichen Anforderungen konzipiert. Sie ist zukunftsweisend und wird fast allen Anforderungen gerecht. Aufgrund des Fehlens von Teleobjektiven ist es (noch) nicht für die Sportphotographie verwendbar, da es sonst alle Anforderungen abdeckt.

Der Fotoapparat "zwingt" Sie, Bilder zu machen. Selbstverständlich können Sie es entweder manuell oder elektrisch aktivieren oder der jeweiligen Fachkamera überlassen, wie sie es ansteuern soll. Negative: Diese Fotokamera ist suchterzeugend - Spaß inbegriffen. Die gesamte Fotokamera kann übrigens beliebig konfiguriert werden, Tasten und Räder können zugeordnet werden und schließlich: Fuji kümmert sich um den Verbraucher mit regelmäßigen Aktualisierungen sowohl der Fotokamera als auch der Objektive.

Mehr zum Thema