Olympus Tough Kamera

Robuste Olympus-Kamera

Mit den Kameras der TOUGH TG-Serie gehört man zur Klasse der Außenkameras. Die Olympus Tough TG-5 - der 4k Alleskönner unter den kompakten Kameras ' Cyberbloc Auf diese Weise können Sie Aufnahmen mit einem Apple iPod 8 oder Samsung Galaxy 8 machen, die eine harte Konkurenz zu Aufnahmen von Einstiegs- und Mittelbereichskameras darstellen. Ich präsentiere Ihnen heute eine Kamera, die besonders für den extremen Gebrauch entwickelt wurde. Was die Olympus Tough TG-5 leistet und ob der höhere Kostenaufwand berechtigt ist, verdeutlichen wir nun.

Ich war nicht gerade enttaeuscht, aber trotzdem ueberrascht, als ich in dem einfachen Karton nur die Kamera selbst mit separater Batterie, einem Haufen Instruktionen, dem USB-Kabel mit dem dazugehoerigen Netzgeraet und einem roten Handgelenkband fand. Aber da die Kamera selbst alles integrierte, was Sie brauchen, ist dies nicht von Nachteil.

Der große Pluspunkt der Kompaktkamera ist, dass kein besonderes Schutzgehäuse zum Schutze vor dem Eindringen von Feuchtigkeit erforderlich ist. Der Olympus Tough TG-5 ist bereits sehr gut gegen alle Umgebungseinflüsse abgesichert. Lediglich wenn Sie länger als zehn Meter tief eintauchen wollen, ist ein zusätzlicher Platz erforderlich.

Darüber hinaus können Sie den Olympus Tough TG-5 ohne Schadensgefahr aus einer Körpergröße von bis zu einem Metern absetzen, im Eis abfotografieren oder sogar mit bis zu 100 kg beladen. Das Einrichten der Kamera ist wie üblich kinderleicht, nimmt weniger als eine Stunde in Anspruch und ist im Wesentlichen nur eine Frage der Einstellung von Uhr und Jahr.

Der gleiche Mechanik wird auch für das zweite Abteil verwendet, in dem der USB-Anschluss und der miniHDMI-Anschluss verborgen sind. Der Olympus Tough TG-5 wird über einen einfachen Drehknopf bedient, der für den Betrieb mit Schutzhandschuhen ausreicht. Eine separate Schaltfläche zur Anzeige von Grafiken ist ebenso verfügbar wie eine sehr kleine Schaltfläche zum Direktstart von Video.

Nachdem man sich ein wenig daran gewöhnt hat, kann man damit zurechtkommen und recht rasch alle nötigen Einstellmöglichkeiten auffinden. Der Olympus Tough TG-5 ist mit einer Reihe von automatischen Programmen ausgestattet. Bei jedem Versuch sucht das System nach den besten Einstellmöglichkeiten für das ausgewählte Thema. Zu dem ebenfalls vergrößernden Makro-Modus kommen noch eine Belichtungsklammer und eine Aufnahmefunktion mit mehreren Aufnahmen mit unterschiedlichen Schärfen hinzu.

Aufgrund der unterschiedlichen Lichtverhältnisse unter der Wasseroberfläche bietet Ihnen die Olympus Tough TG-5 ein Produktportfolio, das eigens für die Unterwasserfotografie entwickelt wurde. Der Olympus Tough TG-5 kann Video in 4K-Auflösung mit 30 Einzelbildern pro Sekunde aufzeichnen. Das Ergebnis ist ein scharfes, scharfes Ergebnis. Um dies zu ermöglichen, benötigen Sie eine leistungsfähige SD-Karte, die diese Datenmenge beschreiben kann, sonst stoppt die Aufzeichnung nach wenigen s.).

Wenn Sie sich die Bilder auf einem Handy oder Tablett ansehen, werden Sie nicht viel zu bemängeln haben. Wenn Sie sich die Bilder am Computer näher ansehen oder sie vergrößern wollen, dann überzeugt mich das Ergebnis des Olympus Tough TG-5 nicht so sehr. Das Foto könnte einerseits etwas scharfer sein und manchmal zu wenig Einzelheiten enthalten.

Die Autofokusfunktion funktioniert zwar rasch und sicher, aber kontrastreiche Bilder wirken oft zu unattraktiv und schwarze Bereiche des Bildes haben wenig Detail. Durch besseres Lichteinfall und etwas Postprocessing können Sie noch etwas besser werden. Bei der Auswahl des entsprechenden Programms sucht die Kamera selbst nach den besten Einstellmöglichkeiten, auch wenn die Einstellmöglichkeiten fast immer gleich sind.

Sie sind mit einer Apertur von w2,0 bis w4,9 und einer Objektivbrennweite von 25 bis 100 Millimetern für alle Fälle mit dem Festobjektiv gut gewappnet und können sowohl einen kleinen Weitwinkel als auch den Vierfachzoom für die entsprechenden Aufnahmen ausnutzen. Sie können dem nur mit längeren Aufnahmezeiten entgegenwirken, die selbst bei einem Dreibein nur bis zu vier Sek. betragen können, indem Sie die Einstellwerte anpassen.

Neben der sonst übliche Möglichkeit, den Verschluss zu betätigen, verfügt das Olympus Tough TG-5 über eine Möglichkeit, die Kamera über das Handy mit der kostenlosen Applikation "Olympus Picture Share" zu bedienen. Über die kamerainterne Wireless LAN-Funktion wird das Live-Bild an die Applikation gesendet und auch Kamera-Einstellungen können unmittelbar auf dem Handy vorgenommen und dann ausgelöst werden.

Sie ist als Funkfernbedienung sehr nützlich und ermöglicht es Ihnen, den Schwerpunkt auch dann richtig einzustellen, wenn Sie die Kameraanzeige nicht mehr sehen können. Hier können auch die Aufnahmen angesehen und bei Bedarf direkt auf dem Handy gespeichert werden. Besonders für die nachträgliche Betrachtung von Bildern ist die Besonderheit der Olympus Tough TG-5 von Vorteil, dass sie anhand von GPSDaten vollautomatisch die momentane Lage ermittelt und die entsprechenden Informationen in den Fotodetails abspeichert.

Dazu benötigen Sie die Applikation "Olympus Bildtrack ", die Sie auch gratis downloaden können. Weil diese Option nicht in allen Staaten zulässig ist und auch beim Ausschalten der Kamera die Stromversorgung erfordert, können Sie sie durch Drücken eines kleinen Schiebereglers an der Kamera abschalten. Wenn der Olympus Tough TG-5 vollständig geladen ist, variiert die effektive Lebensdauer je nach Situation erheblich.

Die dauerhafte Verwendung von Blitz und GPS-Empfänger reduziert die Betriebszeit erheblich, während die Kamera bei Tag und Nacht einen ganzen Urlaub lang halten kann. Es ist sehr darauf zu achten, den GPS-Sensor zu deaktiveren, wenn Sie die Kamera nicht mehr benutzen, da sonst der Akkublock nach einigen Tagen im Standby-Modus erschöpft ist und keine Spontanaufnahmen mehr möglich sind.

Obwohl der Olympus Tough TG-5 einige großartige Eigenschaften hat, klein und praktisch ist und einen Fall auf den Erdboden oder in den See unbeschädigt überlebt, hat es immer noch eine schwere Zeit. Heutige Smart-Phones sind oft mit schöneren Bildern bestückt, verfügen über verschiedene Funktionalitäten und sind auch für die meisten von uns der alltägliche Mitstreiter.

Ich kann den Olympus Tough TG-5 immer noch weiterempfehlen, obwohl er wohl nur für wenige einen wirklichen Zusatznutzen hat. Die Kosten von 462 EUR mögen zwar berechtigt sein, aber für den gelegentlichen Nutzer ist es immer noch schwierig zu verdauen. Es ist gleichbedeutend mit dem Verkaufspreis einer DSLR-Kamera im mittleren Segment, die weitaus hochwertigere Aufnahmen und viel mehr künstlerische Freiheit mitbringt.

Andererseits kann der Outdoor-Enthusiast, der eine solide Kamera braucht, die Olympus Tough TG-5 kaum vermeiden, wird sie aber mit einem kräftigen und detailreichen Bildzoom wieder missen. Mit der Olympus Tough TG-5 steht außer Zweifel, dass sie eine gute Kamera ist, auch wenn die Zielgruppen sehr gering sein dürften. Ich hätte mir für weitere Aspekte mehr Freiheit in den essentiellen Settings der Exposition und ein wenig mehr Bildqualität erhofft.

Aber wenn Sie eine äußerst stabile und wetterfeste Kamera mit GPS-Aufnahmen und WLAN suchen, ist dies wahrscheinlich der billigste Weg.

Mehr zum Thema