Camcorder 2016

Kamerarecorder 2016

Canons Einstiegs-Camcorder bietet 20fach-Zoom (41-813 mm Brennweite) und wird über einen Touchscreen bedient. Panasonic präsentiert seine neuen Camcorder auf der CES. Bereits getestet: Panasonic HC-VXF999 Wir haben uns die Wünsche der Verbraucher aufmerksam angehört und das neue Topmodell der Baureihe 2016 zur Erprobung im Rahmen der CES geliefert. Die neuen Funktionalitäten und Testaufzeichnungen stellen wir im Film vor. Damit ist Panasonic eindeutig in der Defensive und weist eine stark veränderte Generation von Modellen auf.

Die Funktionsweise wird durch Videos mit der moderierten Version und den neuen Funktionalitäten veranschaulicht.

4K-Testmaterial stellen wir in unserem eigenen Film zur Verfügung. Unter den beiden Videos auf dieser Produktseite befinden sich die entsprechenden Informationen. Profil: Video: Prüfung: Micro-Four-Thirds-Linsen von Leica,.... Prüfung: Smartphone-Kardanringe von DJI, Robot,.... Rückblick: Corel VideoStudio 2018 ultimativ, Magic.... Prüfung: USB-Mikrofone: Apogee MiC+, Beyerdynamic,.....

2016 4K Top-Camcorder: Die Panasonic VX989/VXF999 vs. Sony AX53

Lange erwartete - jetzt ist es soweit: Der Testvergleich stest der Top-Camcorder Sony FDR-AX53 und VXF 999 und da wir den 999 als VX 989 um den Bildsucher schlanker anbieten, nehmen wir ihn auch in den Testbericht auf. Teilweise sind die vielen Spezialfunktionen der beiden Camcorder gut verborgen.

Beim Sony-Gerät gibt es viel zu sagen: Dieser Camcorder hat einen viel größeren Betrachtungswinkel als die Panasonic-Modelle, und der Picture Stabilizer läuft auch (man kann das so klar sagen) in einer anderen Klasse. Der Camcorder hat aber auch einen spürbaren Fang mit dem Sound (den wir auf den Stabilisator zurückführen): Sobald er funktioniert, hört man ein Summen, dem wir im Videobild auf den Grund gehen - so etwas kann man im Booklet ja nicht drucken.

Außerdem gibt es den neuen Multiplikator Pantom 4 von DJI zu testen. Prüfung: Micro-Four-Thirds-Linsen von Leica,.... Prüfung: Smartphone-Kardanringe von DJI, Robot,.... Rückblick: Corel VideoStudio 2018 ultimativ, Magic.... Prüfung: USB-Mikrofone: Apogee MiC+, Beyerdynamic....

NAB2016 Video: Der 4K Camcorder PXW-Z450 und Aktualisierungen für das Modell FS5 werden gezeigt.

PXW-Z450 ist der erste 4K Schulter-Camcorder von Sony mit einem Sensor von 2/3 Zoll. Sony führte einen neuen XDCAM Schulter-Camcorder an NAB2016, das PXW-Z450, eine Einzel-Sensorvorrichtung ein, die mit einem Bildwandler 2/3 Zoll und B4 Einfassung ausgerüstet wurde und zur Aufnahme von 4K Bildern in 3. 840 x2. 160 Pixeln fähig ist.

Auch Sony hebt den relativ geringen Stromverbrauch und die Netzwerkfunktionalität dieses Gerätes hervor. Der Camcorder kann dank der B4-Halterung problemlos in bestehende Rundfunkinfrastrukturen integriert und mit den dort gebräuchlichen Linsen ausgestattet werden. Zugleich vervollständigt er die von Sony angebotene Kamera-Linie für 4K Live-Produktionen mit einem Schulter-Camcorder, der den selben Single-Sensor-Look wie die Studio-Kameras hat.

Mit dem Camcorder lassen sich UHD- und HD-Produktionen mit 1080p realisieren. Durch die Pool-Feed-Funktionen (HD/SD-SDI) kann der Nutzer auch ein Fremdsignal auf der SxS Karte des Z450 aufnehmen, d.h. den Camcorder als Field Recorder verwenden. Für die aktuellen Nutzer des PXW-X400 hat Sony ein 4K-Upgrade in Gestalt des CBK-Z450UK-Umbausatzes im Angebot.

PXW-Z450 wird gegen Ende 2016 erhältlich sein und rund 20000 EUR betragen, das Upgrade-Kit CBK-Z450UK wird für Ende 2017 erwartet. Die Kamera-Innovationen präsentiert Claus Pfeifer von Sony im Film, den das Untenehmen auf der NAB 2016 präsentierte. Die Softwareversion 1.11 für den Sony V5 ( "Test") ist bereits seit Feb. 2016 erhältlich, deren wichtigste Eigenschaft die Verbesserung der Abbildungsqualität bei der Aufnahme im XAVC-Codec war.

Sony offeriert dieses Update kostenfrei. Die Firmware-Version 2.0, die auch kostenfrei ist, soll ab Mitte 2016 zur Verfügung stehen. Es ist mit der im Film beschriebenen "Auto ND"-Funktion ausgestattet: Das Rohsignal nimmt der Camcorder jedoch nicht selbst auf, sondern steht an der SDI-Buchse für die Aufnahme mit einem externem Rekorder zur Verfügung.

Der Camcorder verfügt jedoch über zwei Speicherkarten-Steckplätze, so dass es möglich ist, simultan in XAVC HD auf SDXC Speicherkarten aufzunehmen. Es wird auch ein bezahltes Upgrade für die Aufnahme mit 50 Mbit/s mit dem Camcorder in XDCAM 422 sein.

Mehr zum Thema