Fuji 100s

Die Fuji 100er

Die Fujifilm X100S (EAN (inkl. Varianten) 4547410230642, 4547410230642, 4547410266429) Kamera mit eingebautem Objektiv Detaildatenblatt mit Preisvergleich. Der Fuji X100S-Test - in der Vergangenheit war nicht alles besser

Es war also vor ein paar Tagen, als ich mich entschied, innerhalb weniger Tage einen Fuji X100S zu erwerben. Gern antworte ich auf diese Anfrage mit einem Angebot meines angesehenen Foto-Freundes Stephan Spiegelberg: "Es ist besser zu haben, als zu brauchen". Nein, ich benötige das X100S nicht wirklich, aber wenn das have-good-Gen einmal freigeschaltet ist, bin ich unglücklicherweise nicht mehr der Meister meiner Sinnesorgane.

Ein Antrag an Fuji für ein Prüfgerät würde zu lange in Anspruch nehmen, selbst bei Amazon wollte ich nicht länger abwarten und so rasselte ich durch einige Fotogeschäfte, wo ich das Gesuchte gefunden habe. Um meiner Gemahlin auf den Schädel zu klopfen, dass das Haben besser ist als das Benötigen, konnte ich manchmal in einer einzigen Übernachtung auf dem Sofabett landen, und so zerstreute ich mich, indem ich sagte, ich wolle eine Fotoapparatur ohne Vorsatzlinse von der Vorderseite, so dass sie in die Innentasche passte.

Irgendwann gelingt es mir die Fotokamera, mich zu verlieben oder ich verkaufe sie noch einmal, ich habe mich getröstet. Bei meiner Facebook-Seite ging es mir gar nicht darum, wo ich die von mir aufgenommenen Filmen entstehen lassen würde Das Motiv ist völlig vordergründig, wie auch dieser Beitrag in der SZ.

Eine Blendenscheibe unmittelbar am Objekt ist eine tolle Sache, aber aus ergonomischer Sicht ist es anders, wenn man an die Einstellräder für Verschlusszeit und Blendenöffnung bei einer D4 gewöhnt ist. Sogar die Räder für die Zeit- und Belichterkorrektur am X100S können nicht mit einem schnellen Handgriff verstellt werden. Ein X100S genügt.

Es ist unsinnig, einen Abgleich im Betrieb zwischen einer vollwertigen SLR-Kamera und der Fuji X100S zu wagen. Du bewegst den Aperturring und nach einiger Zeit kannst du das mit dem Mittelfinger ganz gut machen. Du setzt es gerade auf das Glas und klemmst es nicht ein, wie du es normalerweise mit diesen Kappen tust.

Fuji ist wie bei seinem vorherigen Modell geizig mit der Streulichtblende und hat sie als Accessoire vergoldet. Sie hat es an und so könnte es schwer sein, die Fotokamera in die Innenhülle meiner Weste zu stecken, was seinerseits zur unvermeidlichen Vernichtung der Argumente kette gegen meine Ehefrau führt. "Die X100S ist beinahe geräuschlos.

Mir selbst gefällt die Stille mit dieser Fotokamera am liebsten. Der kleine Fuji stellte sich gleich als eine Art Fotoapparat für Hunde heraus. Gegenüber dem Fuji setzt sich Scampi sehr locker hin, in der freudigen Hoffnung, dass es sich um eine neue Futterwerfermaschine handele. JPEG von der Fotokamera. Falls Sie sich mit Digitalkameras auskennen, werden Sie auch mit der Fuji X100S zurechtkommen.

Es können drei unterschiedliche Presets erstellt werden, die im Q-Menü angewählt werden können. Das war derjenige, der mich den angewiderten Nachfolger X100 aus meiner Handfläche werfen ließ. Bereits damals war ich sehr beeindruckt von der Fotokamera, aber schon nach ein paar Testaufnahmen war mir bewusst, dass wir keine Freundschaften schließen würden.

Der X100S hebt die Messlatte nicht hoch, aber er zerkratzt sie nur geringfügig. Abhängig von der gewählten Anzeige oder dem Zielsucher verändert sich jedoch die Nahgrenze. Bei Verwendung des Bildschirms oder des Elektronensucher (Mäusekino) kann man immer ein wenig weiter kommen als mit dem Lupensucher. Eine scharfe Aufnahme meines Hundes im Gallop habe ich aber nicht damit bekommen.

Ich war auch besonders beeindruckt von der manuellen Fokussierung. Nachfolgend finden Sie eine Serie von nicht bearbeiteten JPGs mit f/2. 0 - 1. 8 - 1. 8 - 1. 0 und 5.6. Ich gestehe, dass die einzige Behauptung, die Fotokamera könnte willkürliche Verschlussgeschwindigkeiten simulieren, die Hälfte des Kampfes auf dem Weg zur Einkaufsentscheidung gewesen ist.

Allerdings wundere ich mich, ob der Größensprung der X100S nicht aufgehoben wird, wenn ich auch einen Waldläufer bei mir trage. Andererseits nimmt die X100S immer im Foto-Rucksack und warum nicht im Bedarfsfall auch mal einen Schluck mit. Doch der Fuji X100S verfügt nicht über einen so zentralen Verschluss, wie man ihn von Mittelformat-Kameras her kennt.

Merkwürdigerweise weigert sich die Fotokamera, im Blendenprioritätsprogramm bei f/2,0 schnellere Verschlussgeschwindigkeiten von 1/1000 Sekunden zu verwenden. Der X100S verfügt über einen integrierten ND-Filter, der im Display aktiviert werden kann und der 3 Blendenstufen verschluckt. Auch das folgende Foto ist ein JPG in f/5.6. Sogar an den Kanten sind die Zweige noch sehr spitz, auch wenn ich mir eine mikroskopisch niedrigere Bildschärfe vorstelle.

Für mich ist die Messdynamik besonders spannend, d.h. wie gut die Messkamera bei sehr kontraststarken Objekten abschneidet. Auf der linken Seite sieht man das ausgestrahlte Foto als JPG. Nachfolgend ein zweites Foto. Ein Fotoapparat, der nicht annähernd störungsfrei ist, zumindest nach ISO 1600, ist für mich nicht mehr geeignet.

Der Maßstab ist daher zumindest ISO 3200. Das erste Foto wurde mit ISO 3200 aufgenommen. Als JPG werde ich Ihnen zeigen, wie die Digitalkamera damit umgeht und wie es sieht, wenn ich es in Photoshop in Photoshop umwandle und ein wenig verbessere. Die zweite Aufnahme von LR noch einmal in der Vergrösserung.

Irgendwie ist es schon ziemlich geil, was ich mir mit der Fotokamera aus der Tasche schießen kann. Weil die Fotokamera in meiner Manteltasche bleiben sollte, ist ein Standfuß nur in Ausnahmefällen zu sehen. Deshalb sind die Chancen von der Person bis zum Foto sehr groß. In Sachen Farbgebung kann die X100S das aber sehr gut.

Wenn du etwas Helligkeit hast, gefällt mir die JPGs der X100S sehr gut. Die X100S schlägt die Farbe sehr sicher ein und der automatisierte Weißabgleich macht auch seine Sache gut. Bei der X100S können Sie zwischen 120 und 180 Panoramas auswählen. Anschließend drücken Sie den Auslöser und es wird ein Panorama mit den vorher festgelegten JPG-Einstellungen aufgenommen und unmittelbar in der Fotokamera zusammengesetzt.

Von Zeit zu Zeit kommt es auch zu Stichfehlern, wenn sich Gegenstände zu nahe an der Fotoapparatur befinden. Du kannst dir selbst beistehen, indem du die Fotokamera ohnehin schwenkst und das Motiv dann zuschneidest. Die Optiken des Fujifilms X100S haben eine Objektivbrennweite von 23 Millimetern. Auch daran gibt es nichts zu schütteln, denn Körper und Linse sind unwiderruflich verbunden.

Dies wird oft als Reportage-Brennweite oder Reportagenbrennweite oder auch als Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Reportage-Brennweite oder Die 23 oder 35 Millimeter sind meines Erachtens eine gute Entscheidung für diese Fotokamera. Es gibt für alle anderen großartige Varianten wie den Olympic OM-D oder den Fuji XE-1. Mit dem Kippschalter neben der Linse kann zwischen optischem und elektronischem Zielsucher hin- und hergeschaltet werden.

Die Optik gibt einen unverfälschten Durchblick durch den Bildsucher, der jedoch gegenüber dem nachfolgenden Bildabschnitt etwas verstellt ist. Beim Fokussieren wird der Bildrahmen im Bildsucher leicht verschoben und damit nahezu der Abschnitt, der später auf dem Foto zu erkennen ist, dargestellt. Dabei macht der Bildsucher wirklich viel Freude. Meine kleinen Probleme mit den Mäuse-Kinos, auch elektronische Bildsucher oder Suchmaschinen bezeichnet, sind mir aufgefallen.

Es kann in manchen Fällen immer noch nützlich sein, zumal die Bildhelligkeit auch im Elektronensucher erhöht wird oder Sie eine Vorabinformation über die Nachbelichtung erhalten. Mit meinem DS4 benutze ich kaum eine Liveansicht, aber mit dem Fuji bearbeite ich oft mit dem großen Bildschirm. Das macht es für mich viel einfacher, die Fotokamera in etwas unangenehme Lagen zu bewegen, ohne mein Altern zu sehr zu belasten.

Es ist nicht so leicht, ein Ende zu findet, wenn man sich so sehr mit einer Fotokamera auseinandergesetzt hat. Schon die Dauer dieses Testes verdeutlicht, wie sehr ich die Fotokamera schätze. So hat Fuji viele der kleinen Eigenarten seines Amtsvorgängers eliminiert und ein sehr runderes Erzeugnis auf den Weg gebracht. Wer die kompakte Bauform mit fester Brennweite schätzt, sollte sich den Fuji X100S auf jeden Fall genauer ansehen.

Unser Spürhund mag die Fotokamera, und ich auch. Mit einem solchen Instrument in der Tasche lebe ich gern in der Welt von heute. Folgen Sie mir auf Instagramm.

Mehr zum Thema