Canon Xl1

Kanon Xl1

Der neue professionelle 3-Chip-Camcorder von Canon heißt XL-1S. Produktspezifikation Die XL-1S ist eine Überarbeitung der bewährten XL-1 mit erweiterter manueller Funktionalität, verbessertem optischem Superstabilisator und einem hervorragenden Audiosystem. Ein umfangreiches Sortiment an Wechselobjektiven, wie das neue 16-fach-Handzoom, macht die XL-1S gebrauchsfertig. Im Vergleich zu seinem Nachfolger XL-1S hat der XL-1S eine große Anzahl überarbeiteter und erweiterter Merkmale wie z.B.

benutzerdefinierte Voreinstellungen (Bildsteuerung in 4 verschiedenen Typen):

Farbamplitude, Farbstufe, Schärfe und Schwarzpegel können in bis zu 13 Stufen gewählt und in 3 Speicherstellen gespeichert werden), eigene Tastatur (2 Knöpfe können einzelne 2 von 9 Funktionalitäten aufnehmen und aufrufen), Zebramuster (Einstellungen in 5 Stufen möglich), Weißabgleich (manuell in 3 Speicherstellen), Gain Control (in 7 Stufen möglich; -3 bis +30 dB), Zoomspeed ( (am Griff: stufenlos, träge, mittel, flink, schnell), Clear Scan (für die Aufnahme von z.B.

Die optische Bildstabilisierung der Serie wurde gegenüber der XL-1 weiter optimiert und hebt Verwacklungen noch mehr auf. Die Audioanlage des XL-1S wird über eine 4-Kanal-Cinch-Buchse gesteuert. Das XL-1S wird in der Grundkonfiguration mit dem neuen, weiterentwickelten 16fach-Zoomobjektiv XL 5,5-88 Millimeter IS II angeboten. Das XL-1S wird standardmäßig mit einem 16-fach Canon Hochleistungs-Zoomobjektiv ausgestattet, das über 600 scharfkantige TV-Linien auslöst.

Das Objektiv mit dem neuen Bildstabilisator für den Superbereich kann auf das 32-fache vergrößert werden und erreicht damit einen Brennweitenbereich von 39 bis 1248 Millimeter für Kleinbildaufnahmen. Zusätzlich zu den eigens für die XL-1S entwickelten Video-Objektiven können alle mehr als 60 SLR-Objektive aus dem umfassenden EF-Sortiment von Canon mit einem als Sonderzubehör erhältlichen EF-Adapter eingesetzt werden.

Das XL-1S nutzt das DV-Format mit drei unterschiedlichen Tonaufzeichnungsoptionen maximal aus: Das XL-1S verfügt über einen 180.000-Pixel-Farbsucher, der für Links- oder Rechtsblick eingestellt werden kann. Der XL-1S verfügt als besonderes Feature über drei unterschiedliche Aufnahmemethoden: Die XL-1S kann wie eine herkömmliche 35 mm SLR-Kamera mit einem Canon EX-Blitzgerät verwendet werden, das als Fotozubehör erhältlich ist.

Wenn die XL-1S als Digitalkamera verwendet wird, können über 500 Aufnahmen auf einem einzelnen Tonband gespeichert werden (über 800 im LP-Modus). Das XL-1S ist für das Mini-DV-Format konzipiert und kann über einen Video- oder Video- und Stereo-Audioanschluss an jeden handelsüblichen Videomonitor angebunden werden. Der XL-1S kann über die DV-Buchse (nach IEEE 1394) über einen DVC Videorecorder oder Rechner (analog-in nicht in Realtime/Durchschleifmodus) senden und senden.

Außerdem besitzt er eine analoge Line-In/Out-Buchse. Einfach und automatisch für Standard-Aufnahmen, Spotlight für Objekte in einem hell eren Lichtkonus, Tv und Aw für Verschlusszeiten und Blendensteuerung, wie man sie von Canon 35 mm SLR-Kameras kennt, und reine Handsteuerung für kreative Aufnahmen. Dazu gehören die manuellen Einstellungen von Objektivbrennweite, Belichtungszeit (Belichtungskorrektur und -steuerung), Verschlussgeschwindigkeit, Verstärkung des Signals und Lautstärke.

Der neue professionelle 3-Chip-Camcorder von Canon heißt XL-1S. In der überarbeiteten Ausführung des bewährten XL-1 bietet er fortschrittliche Handfunktionen, einen optimierten Optical Image Stabilizer und ein hervorragendes Audiosystem. Ein umfangreiches Sortiment an Wechselobjektiven, wie das neue 16-fach-Handzoom, macht die XL-1S gebrauchsfertig.

Mehr zum Thema