Das Beste Kompaktkamera

Die beste Kompaktkamera

Die beste Kamera-Smartphone gibt es für uns nicht! Mit der besten Fotokamera, die ich mir kaum vorstellen kann - News Digital: Gadgets & Hardware Che/Newsnet hat es einen ganzen Tag lang versucht. In der Regel ist die Lebensdauer eines Produkttestgerätes so: Sie bestellen ein Prüfgerät, schreiben den Prüfbericht und senden ihn dann zurück. Dies war der Falle bei der Surface Pro 3, der Apple Watch oder 2013 bei der ersten Sony A7.

Mit der Sony A9 konnte ich eine ganze Wochentest mit einer 6000-Frankige Profi-Kamera machen. Der A9 war unglaublich flink, absolut verlässlich, einfach zu handhaben, komplett leise und die Bild-Qualität war einfach umwerfend. Die Sony A7 III (2400 Franken), die Ende Feber angekündigt wurde, habe ich mir angeschafft, ohne sie selbst auszuprobieren oder gar einen Prüfbericht vorzulesen.

Mit welcher Fotokamera arbeiten Sie am besten? Ich habe die Fotokamera im Geschäft nicht getestet und sie blindlings gekauft. Ich habe die Fotokamera jetzt seit über einem Jahr und benutze sie für meine Arbeiten, für Fotos von meiner Familie oder auch nur zum Spaß. Sollte ich die Fotokamera wieder einkaufen? In jeder Beleuchtungssituation ist die Abbildungsqualität der Messkamera sehr gut.

Es gelingt mir mit der neuen Fotokamera, Bilder zu machen, die mit meinem bisherigen Sony (oder nur mit viel Plan und Glück) nie möglich gewesen wären. Durch den Autofokus wird der Fokus so rasch und genau fokussiert, dass auch Momentaufnahmen möglich sind. Auch bei weit offener Öffnung sind gestochen scharfkantige Actionfotos möglich. Die Tatsache, dass die Fotokamera mit der optionalen Funktion geräuschlose Bilder aufnehmen kann, ist sehr erfreulich und für einige Szenarien und Bilder von entscheidender Bedeutung.

Ich war immer mit der Batterie meines älteren Akustikers X7 glücklich. Mit der neuen E7 III hatte ich den Akkubetrieb noch nie an einem Tag unterbrochen. Wo wir gerade von Batterien sprechen: Die Batterie kann nun entweder über Micro-USB (alter Standard) oder USB-C (neuer Standard) geladen werden. Doch die ersten Kameraversuche waren so viel versprechend, dass ich mich immer häufiger dabei erwische, damit zu experimentieren.

Natürlich gibt es immer noch Verbesserungsmöglichkeiten: Für mich ist die Aufnahmekamera bereits recht groß und dick. Sie ähnelt etwas aus Batmans Waffenlager und läd nicht zum Aufnehmen ein. Und dann ist da noch der Lohn. Bei aller Billigkeit der Fotokamera ist der Kostenvoranschlag für Einsteiger und Gelegenheitsphotographen unerschwinglich hoch.

Mittlerweile gibt es für nahezu jeden Bedarf mehrere von Sony selbst und mehrere andere Hersteller. Schlussfolgerung: Sony wirbt für die A7 III als "basic". In der Tat, müssen Sie sehr spezielle Anforderungen haben, um eine der teuereren Kameramodelle aus dem Sony Sortiment zu erstehen. Doch ehrgeizige Laien und die meisten Professionals sollten mit dieser Fotokamera in den nÃ??chsten Jahren nicht so zÃ??gig an ihre Leistungsgrenzen stoÃ?en.

Mehr zum Thema