Fujifilm Finepix F40fd

Finepix Fujifilm F40fd

Ist die F40fd in der Lage, auf den sensationellen Erfolg der F30 aufzubauen? Vergleichen Sie die FujiFilm FinePix F40fd mit. Die Fujifilm FinePix F40fd (Digitalkamera) Rückblick Wir haben diesen Prüfbericht im März 2018 mit den aktuell besten Listendaten erneut veröffentlicht: Wie beim Modell G30 und F31fd kommt auch beim F40fd ein spezielles supercd mit Wabenstruktur zum Einsatz, aber statt 6 Megapixeln stehen nun 8 Megapixeln zur Verfügung. Das F40fd erreicht damit im Prüflabor die bisher beste Effektivauflösung - bei niedrigster Sensitivität liegt es um 10 Prozentpunkte über dem bereits ausgezeichneten F30/F31fd.

Doch bei ISO 800 ist dieser Auflösungsvorteil weg und es gibt eine Verbindung zwischen der neuen und der bisherigen FinePix.

Die F40fd besticht durch eine gute Bildwiedergabe und Bildschärfe - allerdings nicht durch die hervorragenden Peak-Werte einer solchen Blende. Der F40fd führt die Designlinie der F-Modelle fort, ist aber wesentlich schmaler als seine Vorgängermodelle. Der Bildschirm des F40fd mit 230.000 Bildpunkten und einer neuen Schicht für weitere Blickwinkel ist sehr gut.

Das 2,5-Zoll-Format ist zwar dem Klassenstandard entsprechend, aber die exzellente Bildschärfe, Farbreproduktion und Bildhelligkeit sind erstklassig - und besser als beim Modell P30 und F31fd. Das Spektrum der Einstellmöglichkeiten ist etwas kleiner als bei den Vorgängermodellen - die F40fd ist eine klassisch für den automatischen Betrieb konzipierte Point-and-Shoot-Kamera.

Es ist so leicht zu bedienen wie die anderen Fujifilm-Kameras. Die F40fd ist wie die F31fd mit einem Autofokus zur Gesichtserkennung ausgerüstet, der für ein besseres Portraitfoto sorgt und auch in der Anwendung gut ist. Alle Fujifilm Modelle haben keinen mechanischen Stabilisator (auch wenn sich ein Anti-Shake-Piktogramm auf dem Zifferblatt befindet).

Mit F30 und F31fd ist dies kein Thema, da die Qualität der Bilder dank des geringen Bildrauschens bei einer kürzeren Belichtungsdauer nicht unter ISO-Boost leiden muss. Beim F40fd können hier jedoch erkennbare Geräusche auftauchen. Die F40fd ist mit einer Zeitverzögerung von 0,31 sec. zwar etwas länger als die F30/F31fd, zählt aber dennoch zu den schnellsten Digitalkameras und kann auch spontan auslösen.

Die Serienbildaufnahmezeit von 13,9 Sek. für 5 Aufnahmen in Vollauflösung hintereinander ist jedoch ziemlich mager. Der Fujifilm Finepix F40fd ist ein empfehlenswertes, preiswertes Mini ohne Fehler und mit guter Abbildungsqualität, aber die Spitzenleistung der Modelle Fujifilm Finepix und F31fd kommt beim Einsteiger nicht an. Zwar ist der Füjifim B30 nur als Restbestand erhältlich, aber der nahezu ebenso gute F31fd ist momentan noch etwas billiger als der F40fd - hier sollten Sie einsteigen.

Mehr zum Thema