Fujifilm Gfx 50s Review

Die Fujifilm Gfx 50s Rezension

Mit dem GFX 50S startet Fujifilm fulminant in das neue G-System. Testen Sie die Mittelformatkamera Fujifilm GFX 50S Du bist immer da, wenn ich eine neue Fotokamera auszuprobiere. Das war beim Testen des Haselblad X1D und jetzt noch einmal beim Testen des Fujifilm GFX 50S der Fall. Dieses Mal hob ich die Fotokamera bei Fujifilm in Dielsdorf auf und machte einen kurzen Zwischenstopp am Ende der Start- und Landebahn in Oberglatt. Nach außen hin gesehen, wirkt die Fotokamera gar nicht so besonders.

Wenn Sie den neuen Fujifilm GFX 50S zum ersten Mal in den eigenen vier HÃ?nden halten, merkt man, dass man nichts davon bemerkt. Grund dafür ist das neuentwickelte große G-Mount Bajonett von Fujifilm, das einen Druchmesser von 65 Millimeter hat. Fujifilm stellt sich im Gegensatz zu Fujifilm vor allem als minimalistische und Schönheitskönigin dar.

Die kleineren Fujifilm-Kameras sind im stilvollen Retro-Look erhältlich. Zielgruppen dieser Fotokamera sind Fachleute und Fotoenthusiasten. Kurz gesagt, man könnte meinen, dass die Hasselblade zur Vorführung und der Fujifilm zur Arbeit verwendet wird. Der GFX 50S ist Teil der X-Serie von Fujifilm, die 2011 mit einem APS-C-Sensor eingeführt wurde und von vielen Profi- und Amateurfotografen gut angenommen wurde.

Ein Fotoapparat, der laut Fujifilm auf mehr als 80 Jahre Erfahrung in der Bildtechnik und eine lange Tradition der Mittelformat-Analogtechnik zurückblicken kann. Es entsteht einfach die bisher höchste Abbildungsqualität von einer Fujifilmkamera. Es sind große Wörter, aber der große Aufnahme-Sensor des Fujifilm GFX 50S liefert wirklich so gestochen scharf, lebendig, detailgetreu und gezeichnet mit einem außergewöhnlich niedrigen Rauschpegel, wie ich ihn noch nie zuvor erlebt habe.

Noch vor wenigen Jahren hätte eine solche Fotokamera das Fünfzigfache davon kosten können. Der gegenüber früheren Digitalkameras wesentlich niedrigere Anschaffungspreis einer Fujifilm GFX 50S wird auch jüngere oder nicht so gut situierte Photographen in die Lage versetzen, die Faszination der Mittelformatfotografie kennenzulernen.

GFX 50S Prüfung mit Fujifilm GFX 50S

Der Fujifilm GFX 50S glänzt im Testbetrieb mit höchster Bild-Qualität. Der Mittelformatsensor des Fujifilm GFX 50S sieht ausgesprochen imposant aus. Die Fujifilm GFX 50S bietet alles, was man sich nur wünschen kann. Die Schüsse strahlen so gestochen scharfe, detailgetreue und rauscharme Bilder aus, wie wir sie noch nie zuvor erlebt haben.

Aber was zunächst nach Luxuriösem aussieht, stellt sich als ein gutes Geschäft heraus. Genau 51,2 Megapixel Auflösung bei jeder 4:3-Aufnahme der Fujifilm GFX 50S. Auch JPEGs mit etwa 20 bis 30 Megabyte pro Datei sind der Schwergewichtskategorie zuzuordnen. Aber wenn man sich die Aufzeichnungen der Fujifilm GFX 50S ansieht, ist die Dateigröße nicht wirklich von Bedeutung.

Ich schätze, das blieb den Ingenieuren ein Rätsel. Die Canon erleidet im Vergleich zu ISO 1.600 einen signifikanten Verlust an Detail und Schärfe, während die Fujifilm GFX 50S in ihrer hohen Verarbeitungsqualität praktisch unveränderlich geblieben ist. Aber da es sich um ein Schwarzweißrauschen handele, sei es gar ein angenehmes Bild. Außerdem verfügt der Fujifilm GFX 50S, wie bereits der X-T2, über die gesamte Filterpalette: " Velvia ", " Prog Neg Hi ", " Akros " und sechs weitere Foliensimulationen hübsche Fotografien auf Tastendruck.

Obgleich es sich bei dem Fujifilm GFX 50S um ein neuartiges Gerät auf dem Markt handelte, fühlen sich die Fuji-Fotografen mit dem 860 -Gramm-Gehäuse aus versiegeltem Magnesium überrascht und sind mit dem neuen Gerät bestens bekannt. Schließlich verschiebt der Fujifilm GFX 50S JPEGs unlimitierter Größe auf die SD-Karten - vorausgesetzt, dass sich eine leistungsstarke UHS II-Karte in einem der beiden SD-Steckplätze befindet.

Auch bei der Videoaufzeichnung kommt der Fujifilm GFX 50S mit dem Wesentlichen zurecht. Micro-USB-3. 0, Stromkabel, ferngesteuerter Verschluss und X-Blitzanschluss befindet sich auch unter einer Abdeckhaube. Aber neben diesen kleinen Schwachstellen in Bezug auf Bild und Ton erweist sich die Fujifilm GFX 50S als eine ausgezeichnete Fachkamera für alle, die großen Wert auf höchste Bild-Qualität mit erstklassigem Bedienkomfort und Handling legt.

Google stellt mit der Nik-Kollektion einen professionellen Filtereffekt für lauwarm zur Verfügung. Mit der bisher mehr als 1000 EUR teuren Statistiksoftware werden Ihre Aufzeichnungen mit nur wenigen Mausklicks erheblich aufgewertet.

Mehr zum Thema