Olympus Pl5

Olimpus Pl5

Im Lieferumfang enthalten: Olympus E-PL5 Systemkamera schwarz, Lithium-Ionen-Akku. Spiegelfreie Systemkamera Olympus Pen E-PL5, Systemkamera Dabei kann der Photograph wählen, ob er eine ordentliche oder eine handliche Gehäusefront vorzieht, da der Griff an- und abgeschraubt werden kann. Eine kleine Kunststoffkappe, die mit Gummistützen am Kameragehäuse befestigt ist, verbirgt eine USB-AV-Combo-Schnittstelle, an die auch ein Fernauslöser für Kabel sowie eine standardmäßige Mini-HDMI-Buchse für die direkte Anzeige der Kamerabilder und Videodaten auf einem HD-Fernseher angebracht werden kann.

Das Stativgewinde aus Metall befindet sich in einer ungünstigen Position auf der Unterseite der Digitalkamera, da es sich nicht in der Lichtachse befindet und die Abdeckung zum Batterie- und Kartenfach verriegelt, wenn die Digitalkamera mit einer Schnellspannplatte ausgestattet ist oder auf einem Dreibeinstativ befestigt wurde. Die Lithium-Ionen Batterie ist ausreichend für 360 Schuss nach CIPA-Standard-Messverfahren, ein Netzgerät kann über einen Batterie-Dummy angeschlossen werden.

Es kann um nahezu 90° heruntergeklappt werden, was die Overhead-Fotografie erheblich erleichtert. Sie können sie auch nach oben bewegen, um die Videokamera vor dem Magen oder auf dem Fußboden für ungewohnte Blickwinkel zu haben. Die System-Blitzschuhe mit den darunter liegenden zusätzlichen Kontakten können jedoch noch mehr, so dass hier ein Stereo-Mikrofonadapter oder ein drahtloses Übertragungsmodul angeschlossen werden kann.

Der mitgelieferte Mini-Blitz nutzt auch die Daten-Schnittstelle, da er unter anderem von der Digitalkamera gespeist wird. Zusätzlich kann mit der OK-Taste ein schnelles Menu aufgerufen werden, in dem alle wichtigen Aufzeichnungsparameter gesetzt werden können. Die Speisekarte ist jedoch typisch für Olympus und erfordert eine gewisse Gewöhnung, obwohl die ausführlichen Experten-Einstellungen erst aktiviert werden müssen.

Dabei kann die Digitalkamera bis ins letzte Detail individualisiert werden, selbst eine Kalibration der unterschiedlichen Belichtungsmessverfahren ist möglich, wenn die Digitalkamera zu hellem oder dunklem Licht neigt und man die übliche Belichtungs-Korrektur für andere Verwendungszwecke speichern möchte. Features Der Olympus Pen E-PL3 ist standardmäßig eine Digitalkamera, die auf Tastendruck und ohne großen Einstellaufwand schnelle Aufnahmen macht.

Mit der intelligenten automatischen Erkennung von Motiven, Gesichtern etc. wird die Maschine entsprechend angepasst. Es können mehrere Aufzeichnungsfilter eingesetzt werden. Besonderes Highlight ist die Live-Birnenfunktion, die Olympus mit dem OM-D E-M5 vorgestellt hat. Es gibt das integrierte Stereo-Mikrofon, das den Klang in der richtigen Tonqualität aufnimmt, aber auch von einem externen Steckernetzteil abgenommen werden kann.

Der Videoaufnahmetaster befindet sich in Griffweite des Daumen, ist aber so montiert, dass er kaum unbeabsichtigt bedient werden kann. Weniger empfehlenswert ist jedoch das Kit Zoom 14-42 Millimeter 1:3,5-5. 6 II R, da der manuelle Zoom-Ring nicht gleichmässig genug gedreht werden kann, sondern ein Power-Zoom, den Olympus mitbringt.

Als Bildrate stehen immer 30 Bilder pro Sek. zur Verfügung. Rohbilder, die der Stift anstelle oder neben einem JPG machen kann, können unmittelbar in der Fotokamera zu einem JPG-Foto entwickelt werden. Der neue CMOS-Bildsensor mit 16 Megapixel Auflösung hat uns bereits im OM-D überzeugt. Jetzt kommt es auch in der Stift-Serie zum Tragen, die auch in der Einsteigerklasse eine exzellente Abbildungsqualität versprechen.

Olympus hat eine bessere Kontrolle über das Rauschen, erst ab ISO 11. 800 wird es deutlich, dann schon bei ISO 15. 600. Die Eingabedynamik ist mit über elf Blenden ( "EV") im ISO 200 bis 1600 verblüffend hoch, der Wertebereich von zehn Blenden bei ISO 3200 ist immer noch im grünen Bereich. 30.

Die E-PL5 bis ISO 3200 weist trotz dieser leistungsfähigen Bildverarbeitung bis in die oberen ISO-Bereiche eine perfekte Bildschärfe auf, nur darüber werden Feinstrukturen allmählich schwächer, aber dies ist erst ab ISO 12.800 ersichtlich.

Das hat Olympus jedoch mit einer exzellenten Bildverarbeitung in JPEG mehr als ausgeglichen, so dass der APS-C-Wettbewerb nur mit Mühe mitziehen kann. Auch das eingestellte Zoomobjektiv kann mit der hohen Abbildungsqualität mitgehen. Beim Messen der Bildauflösung bei 50-prozentigem Kontrast in der Bildmitte reicht das Glas bis über 50 Zeilenpaare pro mm (lp/mm); zum Bildrand hin sinkt die Weitwinkelauflösung bei offener Blende um etwa 25 Prozentpunkte.

Der Kantenabfall beträgt bei mittleren Brennweiten offen gar knapp 30 Prozent und ist in Teleskopposition bereits mit 10 % als sehr niedrig zu bezeichnen. Dies ist jedoch darauf zurückzuführen, dass das Teleskop in der Bildmitte bereits eine geringere Auflösung hat als in der Weitwinkelposition am Bild. Mit Ausnahme einer leichten tonnenförmigen Weitwinkelverzeichnung von 1,5 Prozentpunkten ist das Glas nahezu verzerrungsfrei.

Schlussfolgerung Der Olympus Stift "Lite" E-PL5 ist eine absolut erfolgreiche spiegelfreie System-Kamera. Mit dem neuen CMOS-Sensor konnte Olympus eine neue Ebene der Bild-Qualität erreichen - trotz der um 33% besseren Bildauflösung im Vergleich zu seinem Vorgänger, der E-PL3. Aufgrund der hervorragenden Bildverarbeitung gleicht der Stift die im Vergleich zu APS-C-Kameras etwas geringere Sensorgrösse aus.

Die Abbildungsqualität ist ausgezeichnet bis ISO 1600, gut bei ISO 3.200 und auch bei ISO 6.400 noch verwendbar, nur darüber hinaus wird das Bildrauschen mit abnehmenden Einzelheiten zu hoch. Das Set-Objektiv besticht auch durch seine gute Abbildungsleistung, aber man sollte auf jeden Fall die exzellenten Fixbrennweiten von Olympus im Mikro-Vier-Dritte-System testen, mit dem 45 Millimeter großen Objektiv gibt es auch einen recht günstigen Einsteig.

Mehr zum Thema