Kompaktkamera Canon test

Kleinbildkamera Canon-Test

Die Canon Kompaktkameras testen ? Bestenliste 2018 Die Canon bietet zwei große Baureihen von kompakten Kameras an. Die PowerShots dagegen sorgen für mehr Abwechslung. Zu den schlanken, hellen, farbenfrohen Ausführungen kommen grössere, leistungsfähigere Brückenkameras mit einem hohen Zoom-Faktor oder Outdoor-Kameras, die wasserdicht sind. Canon hat seine kompakten Kameras in sechs Rubriken eingeteilt, um dem Benutzer eine ungefähre Übersicht zu geben:

Professionelle, Bridge-, Super-Zoom-, WLAN-, kompakte und stabile Fotoapparate, mit einer oder mehreren Fotokameras in mehr als einer Kat. Doch mit dem Wort "professionelle Kamera" geht Canon weit aus dem Rahmen. Diese sollen eine echte Abwechslung zu den schwereren Spiegelkameras sein, da sie weniger aufwendig sind.

Bridge-Kameras sind bekannt für ihren großen Brennweitenbereich. Die Canon Bridge-Kameras haben eine maximale Objektivbrennweite von 1.200mm. Für eine solche Kamera muss man zwischen 200 und 350 EUR aufwenden. Doch auch kleine und kompakte Geräte können mit einem großen Zoom-Faktor überzeugen. Die neueren Geräte werden von Canon zunehmend mit einer WLAN-Funktion ausgerüstet.

Auf diese Weise kann der Benutzer Fotos von der Kamera auf den Computer, das Tablett oder das Handy herunterladen und sie an Freunde und Verwandte weitergeben. PowerShot und Ixus Modelle sind alle kompakte Kameras. Die Unterrubrik " Kompaktkamera " ist daher leicht irreführend. Grundsätzlich findet der Canon Nutzer in dieser Kategorie alle Kameras, die besonders kompakt, schlank und leicht sind.

Alle in der Rubrik "Robuste Kameras" befindlichen Produkte sind für Action-Aufnahmen bestens gerüstet. Es ist nicht gerade Canons Hobby.

Canon Kompaktkameras für den Einsatz im Bereich der Kompaktkameras und Testsieger im Monat September 2018

Welches sind die besten Canon Kompakt-Kameras im Jahr 2018? Wer eine Kompaktkamera von Canon erwerben möchte, sollte sich über die unterschiedlichen Baureihen, die Canon im Bereich der Kompaktkamera anbietet, informieren und überlegen, welche Ausführung für ihn am besten geeignet ist. Wir haben die populärsten Geräte getestet und stellen Ihnen die drei besten Canon Kompakt-Kameras des Jahrgangs vor.

Ob Sie ein professionelles Model oder eine erschwingliche Canon Kompaktkamera benötigen, Sie werden ein empfohlenes Model in der Top 3 Liste vorfinden. Die Canon Produktpalette umfasst eine breite Palette von Produkten für jeden Einsatz. Unten sehen Sie eine Auswahl der aktuell erhältlichen Kompaktkameraserien von Canon und deren Ausstattung. Canon hat in der G-Serie unter anderem die PowerShot G1 X Marke II, G3 X, G5 X oder sogar die G7 oder G9 Marke II im Angebot.

Das sind sehr leistungsfähige Kompakt-Kameras mit einem großen Messkopf, manueller Steuerung auf DSLR-Ebene und umfangreicher Funktionalität. Das Leistungsvermögen der Geräte überzeugte auch den Profi, der ein kompaktes, aber leistungsstarkes Gerät sucht, denn für viele ist es die optimale Erweiterung zur großen SLR-Kamera. Bridge-Kameras sind Kompaktmodelle mit einem großen Zoom-Bereich und einer Handhabung und Griffigkeit, die Sie von SLR-Kameras gewöhnt sind.

Umfassende Möglichkeiten der manuellen Ansteuerung sind ebenso typisch für die Geräte wie gute Anschlussmöglichkeiten, Lichtintensität und umfassende Kontrolle bei einfachster Handhabung. Dieser Bereich deckt sich zum Teil mit der SuperZoom-Serie von Canon. Superzoom-Kameras sind auch in der SX-Serie von Canon enthalten. Canon hat mit den Modellreihen SX730, X60, X620, X50 und X430 Kompakt- und Bridgekameras mit einem optimalen Abbildungsmaßstab zwischen 25 und 65x im Angebot.

Beide Brückenmodelle mit DSLR-ähnlichem Betrieb sind in dieser Baureihe ebenso zu sehen wie die beiden sehr kompakten Versionen mit 25fachem und 40fachem optischen Zoomen. Die oben erwähnten Superzoom-Kameras SX620 und Superzoom sind bereits Klassiker unter den Kompakt-Kameras, aber Canon kombiniert die Einsteigermodelle der Classic Compact-Reihe unter der Baureihe IXUS.

Die 255 H, 285 H, 190 und 185 Alle Geräte zeichnen sich durch eine sehr leichte und intuitiv bedienbare Bedienung sowie ein kompaktes Design aus. Sämtliche Geräte verfügen über umfassende Anschlussmöglichkeiten zum unkomplizierten und raschen Austausch von Bildmaterial. Wenn Sie eine klassischere Kompaktkamera suchen, werden Sie hier fündig. Natürlich können Sie diese hier vorfinden. Bestens geeignet war die Kompaktkamera SX710HS, die sich zwischen Brücke und klassischem Kompaktdesign befindet.

Sie beeindruckt durch einen kräftigen 30fach optischer Zoomsensor, gute Anschlussmöglichkeiten dank WLAN und NFC und verfügt über umfassende Funktionen und eine intuitiv bedienbare Oberfläche. Mit nur 245 g ist er sehr leicht, funktioniert mit einer Bildauflösung von 21,1 Megapixel und beeindruckt durch seine rauscharmen und hochwertigen Aufzeichnungen, die man als exzellent für den kompakten Bereich beschreiben kann.

Das Gerät verfügt über eine automatische Blendensteuerung, eine Belichtungszeit von maximal 30 Sek. für lange Belichtungen, einen automatischen Stabilisator, 60P Full HD-Videoaufzeichnung und einen hintergrundbeleuchteten 1/2,3 Inch CMOS-Sensor. Im Preis befindet sich die Digitalkamera im mittleren Preissegment und verfügt somit über ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und kann sowohl von Anfängern als auch von Fachleuten als Zusatz zur DSLR sehr gut eingesetzt werden.

Die IXUS 255 HG zählt zwar zur Vorgängergeneration der Canon Kompaktkamera, überzeugt aber durch exzellente Abbildungsqualität, robuste Ausführung und umfassende Funktion. Er verfügt über einen 10-fachen optischer Zoomsensor, der nur 144 g auf die Waage bringt und eine Bildauflösung von 12,1 Megapixel hat. Auch die Gesamtbildqualität ist sehr gut und die Full HD-Videoaufnahmen mit Stereoton überzeugten im Test.

Darüber hinaus verfügt das Endgerät über eine gut arbeitende Bildauswertung, kann über WLAN mit anderen Geräten verbunden werden und erlaubt zudem die Verwendung von GPS-Funktionen über das Handy. Das Entscheidende ist die Funktion, die Qualität der Bilder und auch die Bearbeitung auf einem sehr hohem Level, aber man darf nicht übersehen, dass dies eine sehr kleine Kompaktkamera ist, die so winzig ist, dass es schwierig sein kann, die kleinen Tasten richtig und präzise mit großen Zeigern zu betätigen.

Wenn Sie aber eine Kompaktkamera mit guter Abbildungsqualität und umfangreicher Funktionalität suchen, sollten Sie unbedingt einen Blick auf die IXUS 255 HSS richten. Durch den 1,0-Zoll-CMOS-Sensor liefert die Digitalkamera eine exzellente Bildaufnahme. Bei WLAN, NFC und ImageSync one ist eine gute Anbindung gegeben und die GPS-Funktionalität kann auch über ein gepaartes Handy genutzt werden.

Sie ist mit 350 g noch sehr klein, verfügt aber nur über einen 4,2-fachen opt. zoomen. Durch die sehr gute Canon Optiken mit hellem 1:1,8 - 2,8 Linsen ist die Aufnahmezeit maximal 30s. Überzeugend war auch die Videoqualität der FullHD-Videos mit 60 Frames pro Sek. im Test, denn gerade dank des Touch-AF, mit dem sich Pull-Fokus-Effekte realisieren ließen, erscheinen die Bilder qualitativ hochstehend und kompetent.

Die G5 X verfügt, wie für die G-Serie üblich, über eine ISO-Empfindlichkeit von maximal 12.800, was bei sehr schlechten Lichtverhältnissen von Bedeutung ist. Alles in allem besticht das Gerät durch Funktion und Abbildungsqualität auf der ganzen Strecke, aber man muss auch weit in die Hosentasche fassen, wenn man eine so qualitativ hochstehende und umfassend ausgerüstete Kompaktkamera der G-Serie einkauft.

Mehr zum Thema