Handy Foto Zubehör

Foto-Zubehör für Mobiltelefone

Photographie: Zehn tolle Foto-Apps für Smartphones. In der Rückentasche hat sie ihr Handy und ein paar Kleinigkeiten im Vorderteil, so dass ich heute nach praktischem Zubehör für die Smartphone-Fotografie gesucht habe. Besser fotografieren mit dem Smartphone: 8 Minianwendungen für Handy-Fotografen

Schutzhüllen und Selfie-Stick sind seit langem unentbehrliches Zubehör für iPhones, Galaxy und Co. Aber wenn Sie mit der leistungsfähigen Smartphone-Kamera echte Fotos machen wollen, kommt man am Kauf von zusätzlichem Zubehör nicht vorbei. Mittlerweile sind einige wirklich aufregende Zubehörteile für Handyfotografen auf dem Vormarsch. Wenn Sie mit Ihrem Handy ernsthafte Fotos machen, werden Sie bald merken, dass manche Themen und Aufnahmen mehr als den üblichen Schnappschuß aus der Ferne erfordern.

Besonders diejenigen, die mit der Belichtungszeit spielen, Panoramas aufnehmen, Wildperspektiven benötigen oder bei schlechten Lichtverhältnissen Bilder machen wollen, stoßen mit iPhone, Galaxy und Co. rasch an ihre Grenze. Mit einer " ganz gewöhnlichen " Fotokamera würden Photographen das Glas austauschen oder Blitzgeräte und Dreibeine anbringen - Smartphonefotografen sehen hier auf den ersten Blick in die Bildröhre.

Das Potenzial dieser kleinen Handyschnappschüsse hat der Handel schon lange erkannt und bietet sinnvolles Zubehör. Zuerst ein kleiner Tip für alle Selfie-Fotografen, die ein Dreibeinstativ für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder langer Belichtungszeit benötigen: Das Spannelement am Ende der Stöcke, z.B. bei Cullmanns Smart Selfie Free, ist in vielen Gehäusen verschraubt und hat ein normalerweise großes Dreibeingewinde!

Dadurch können Sie die Klammer des Stick - und damit das Handy - an jedes handelsübliche Dreibeinstativ bzw. Coaster für normale Fotoapparate anschließen, was eine wesentlich flexiblere Nutzung der Handykamera erlaubt. Falls das Gerät auf einem Dreibeinstativ befestigt ist, ist auch eine Fernauslösung vonnöten.

Das hat den großen Vorteil, dass man die Maschine nicht berühren muss, um ein Bild zu machen. Schließen Sie die Ohrhörer an Ihr Handy an, öffnen Sie die Kamera-App und drücken Sie die "Volume Up"- oder "Volume Down"-Taste am Oberkopf. Der Handy-Trigger! Die Fernauslösung und das Dreibeinstativ sind jedoch nicht für alle Fotoaufgaben geeignet: Er rotiert die Videokamera, ob nun ein Handy oder eine normale Videokamera, während der Aufnahmen in einem verstellbaren Drehwinkel, etwa 15 min für 90° und 30 min für 180° und so weiter.

Mit diesem Zubehör, das nur etwa 25 EUR kostet, sind Profi-Zeitrafferfilme leicht möglich. Aufsteckbare Objektive für die Smartphone-Kamera sollten auch in jeder Tasche des Smartphone-Fotografen enthalten sein: Sie können entweder per Clip oder Magnetring am Handy befestigt werden. Wenn Sie mehr wollen, sollten Sie ein paar Euros entsprechend anlegen - und auf optische Gläser und eine sinnvolle Fixierung achten.

Für rund 70 EUR sind für diverse Mobiltelefone und Samsung Galaxys schlichte, aber qualitativ hochstehende Gläser wie der Ölloclip zu haben. In der Grundversion ist die Galaxy S6 für 130 EUR verfügbar und verfügt über Makro- und Telefunktionen. Für das Apple Smartphone gibt es einfachere Kofferlösungen ab 50 EUR, für Exolens Pro dagegen 180 EUR zzgl. 65 EUR für das Montagesystem.

Das Vorsatzlinsen, das eigens für den "Drop"-Look entwickelt wurde, wird ganz leicht auf dem Handy oder einem anderen Handy platziert. Wahrscheinlich mehr für Video als für Foto-Nerds bestimmt ist der Püppchen für das Handy. Zur Erläuterung kurz: Ein Rollwagen ermöglicht Kamerabewegungen, wie sie in Film- und Dokumentarfilmen üblich sind. Dafür reicht die Qualität der Bilder von modernen Smartphonekameras völlig aus, weshalb es keinen Grund gibt, Kamerabewegungen nicht mit ihnen aufzuzeichnen.

Hierfür ist der Püppchen von iStabilizer sicher praktisch: Das Handy wird hier eingespannt und kann "gefahren" werden, was verblüffende Wirkungen ermöglicht. Natürlich ist es auch für Zeitrafferaufnahmen geeignet und mit rund 55 EUR keine große Investition. Selbstverständlich werden mit dem Handy nicht nur aufwendige Kamerabewegungen erzeugt, sondern auch ganz banal wirkende Standbilder und Produktfotos.

Ein praktisches Feature des Gerätes ist die eingebaute Applikation, die eine unkomplizierte Hintergrundmontage bereits auf dem Handy bereitstellt. In unserem Foto-Tipps-Bereich finden Sie weitere Tips und Kniffe zum Aufnehmen von Bildern mit Handy und Foto.

Mehr zum Thema