Is Objektiv

Ist Linse

Viele Abkürzungen finden sich heute im Zusammenhang mit Objektiven. Die Bedeutung wird durch die folgende Liste erklärt:. Es gibt viele Objektive mit oder ohne Bildstabilisator. Wie benutze ich das IS auf dem Objektiv richtig? Wann macht es Sinn und wie gehe ich damit um?

Das Abkürzungen über Canon Objektive und ihre Wichtigkeit

AL: AL heißt Asphärische Linse und kennzeichnet Gläser mit aspärischen Objektiven, um die Bildqualität zu optimieren. DC: Abgebildet unter für Digital Calculated, bei Objektiven mit dieser Kennzeichnung handelt es sich um von Canon für eine Ernte entwickelte Optiken. DO: DO steht für Qualität Diffraktive Optische Linsensysteme und stellt einen Kompromiß zwischen Qualität und dem Ergonomiegedanken durch leichtes und kompaktes Design dar.

Bei den diffraktiven Linsen (DO-Elementen) wird der Lichtstrahl nicht wie bei üblich durch Lichtbrechung, sondern durch Diffraktion gelenkt, was eine leichte und kompakte Bauform der Linsen ermöglicht. EF-S: Das S steht für die Abkürzung für "Short Back Focus", was den geringsten Abstand zwischen Objektiv und Film oder Sensor im Vergleich zu Canon  EF-Anschlüssen bedeutet.

Zu diesem Zeitpunkt dient die Kennzeichnung EF-S oder EF für die Objektive lediglich der Unterscheidung zwischen APS-C-Sensoren (EF-S) und Vollformatkameras (EF). Wenn ein Canon EF-S Objektiv jedoch auf einer Spiegelreflexkamera montiert ist, wird der Rückspiegel mit dem ersten Objektivelement des Objektivs ausgelöst, was den Rückspiegel und das Objektiv zerstören kann.

Daher sollten Canon EF-S -Objektive generell nicht auf Canon EF-Buchsen aufgesteckt werden, im umgekehrten Fall dürfen, und Canon EF-Objektive können auf EF-S-Buchsen eingesetzt werden. AF-M: Das heißt, dass es immer möglich ist, von der automatischen auf die manuellen Scharfstellung umzuschalten. Die römischen Ziffern sind für die Serie und sind als Nachfolgeversionen des selben Ziels zu deuten.

IR ist für Interne/Rückseitige Fokussierung. Es handelt sich um ein kompaktes Design von äuÃ?erst, das durch die interne Fokussierung auf die hintere Objektivgruppe ein Verdrehen der vorderen Linse ausschließt. IS: Canon-Linsen mit dem Abkürzung IS (Image Stabilizer) sind mit einem Bildausgleichsfaktor ausgestattet. Die Bildstabilisation wird bei Canon (und anderen Herstellern) durch die Kompensation von bewegten Objektivgruppen, also Bewegung des Bildes während bewirkt.

L: Die L-Klasse ist bei Canon mit einem rotem Kreis gekennzeichnet und richtet sich in erster Linie an den professionellen Nutzer für Der USM steht für Abkürzung USM steht für für Ultrasonic Motor Drive, das ist ein Ultraschall-Motor für Autofocus, das ist vor allem geräuscharm, präzise und fast.

Mehr zum Thema