Kleine Kompakte Digitalkamera

Kompakte kleine Digitalkamera

erweiterbare Menüführung; kurze Akkulaufzeit; kleine Bedienelemente; Preis. Handlich, klein und blitzschnell: Wir zeigen Ihnen, was die cleveren Kompaktkameras können und was Sie beim Kauf beachten sollten.

Bei Kompaktkameras ist die Zeit, die die Kompaktkamera benötigt, um einsatzbereit zu sein, spürbar.

fest

Im Rahmen dieser Webseite werden Ihre Nutzdaten anonymisiert zur Optimierung Ihrer Werbemaßnahmen erfasst und genutzt. Falls Sie von den hier aufgeführten Providern keine nutzungsabhängige Anzeige mehr wünschen, können Sie die Datenerfassung beim entsprechenden Provider gezielt abmelden. Die Abschaltung bewirkt nicht, dass Sie keine Werbeeinblendungen mehr auf künftig empfangen, sondern nur, dass die einzelnen Aktionen nicht auf anonymisierten Daten beruhen.

Digitalkamera - leicht, handlich & leistungsfähig

Wer über das übliche Maß hinausgeht und trotzdem Angst vor den komplizierten Funktionalitäten einer Spiegelreflex-Kamera hat, für den ist eine Digitalkamera eine attraktive und leistungsstarke Variante. Sie können neben der Neuerwerbung auch eine gebrauchte Digitalkamera erwerben und dadurch Kosten einsparen. Da die Digitalkamera über ein eingebautes Zoomobjektiv verfügt, bietet sie weniger Verstellmöglichkeiten als eine Spiegelreflex-Kamera.

Viele Einsteiger und weniger erfahrene Amateurfotografen sehen dies jedoch als vorteilhaft an, da auch der Laie mit dieser Fotokamera leicht überzeugende Bilder erstellen kann. Der entscheidende Pluspunkt gegenüber der aufwändigeren Spiegelkamera ist die kompakte Übersicht. Durch das automatische System sind keine mühsamen Anpassungen erforderlich, so dass die Digitalkamera der optimale Begleiter für alle Exkursionen ist.

Die Konkurrenz auf dem Digitalkameramarkt ist groß, alle Anbieter überbieten sich ständig mit neuen Varianten, die mit verschiedenen Funktionalitäten aufwarten. Abhängig von den Herstellern, der Ausrüstung und dem Funktionsumfang kann der Erwerb einer Digitalkamera auch sehr aufwendig werden. Sie können auch eine qualitativ hochstehende Digitalkamera verwenden und dadurch Kosten einsparen.

Vor allem die edlen Kompaktkameras namhafter Markenhersteller sind keine billigen Produkte, sondern weisen auf der anderen Seite auch eine sehr gute Abbildungsqualität auf. Deshalb verwenden viele Inhaber einer Spiegelreflex-Kamera auch eine kompakte Digitalkamera als zweites Gerät. Die Variante ist in der Praxis meist etwas grösser und ungeschickter als eine konventionelle Digitalkamera. Überzeugend für dieses Gerät sind jedoch oft die Sensorgrösse und die manuellen Verstellmöglichkeiten, die die Gerätehersteller oft von SLR-Kameras übernehmen.

Ist die kleinstmögliche Kameragröße für Sie ein ausschlaggebendes Kriterium, kann eine ultra-kompakte Digitalkamera im Kreditkartenformat eine Option sein. Neben ihrer kleinen Bauform haben diese praktischen Kleinbildkameras auch ein verblüffend geringes Eigengewicht von weniger als 150g. Mit den kompakten Digitalkameras mit großem Zoom-Bereich haben die Produzenten eine weitere Marktnische erschlossen.

Das Angebot dieser oft unter dem Namen Bridge-Kamera angebotene Kameras umfasst 14x bis 50x Zoomen. Wer als Laie ohne jegliche Kenntnisse eine Digitalkamera erwerben möchte, achtet meist auf die Zahl der Mega-Pixel. Achten Sie bei der Wahl der Kamera besonders auf die Grösse des Sensor.

Einfach gesagt, ist die Grösse der Flächen, auf die die Pixel verteilt sind, ein ausschlaggebender Punkt für die Qualität des Bildes. Fotoapparate mit 1/1,7-Zoll-Sensoren (7,6 x 5,6 mm) sorgen für eine gute Abbildungsqualität bei entsprechenden Lichtbedingungen. In der Mittelpreisklasse findet man oft Digitalkameras mit 1-Zoll-Sensoren (13,2 x 8,8 mm), die auch bei etwas weniger optimaler Beleuchtung gute Resultate mit 12 bis 16 Megapixeln erzielen.

Wer eine Digitalkamera mit einem Mikro-Vier-Drittel-Sensor (17,3 x 13,0 mm) kauft, hat sich wahrscheinlich für ein High-End-Modell entschlossen. Auch für technikbegeisterte Einsteiger und Hobby-Fotografen, die experimentierfreudig sind, empfiehlt sich als Alternative eine Digitalkamera, die auch manuelles Einstellen erlaubt.

Hinsichtlich der Leistung des Zooms ist der dreifache optische Zooms bei den meisten Models zum Standardmodell geworden, wobei einige Models jetzt auch einen fünffachen optischen Zooms haben. Wie beim Überbieten im Megapixelbereich gibt es auch hier Anbieter, die beim Zoomen neue Maßstäbe setzen. Die Begriffe Super- und Megazoom-Kamera umfassen Digitalkameras mit 20fachem oder 30fachem Zoomen.

Man kann auch eine Digitalkamera mit integriertem Stabilisator erwerben, der ein Zittern der Kamera verhindert, auch wenn das Motiv weit weg ist. Auf dem Markt sind Fotoapparate mit mechanischem, optischem und digitalem Stabilisator erhältlich. Bei den meisten Fotoapparaten in diesem Bereich gibt es zusätzlich zur Fotofunktion eine Kamera.

Für den Kauf einer geeigneten digitalen Kompakt-Kamera empfehlen wir Ihnen Geräte mit einer Auflösung von mindestens 720p / 25 Bildern pro Sek. für Video. Die Digitalkamera sollte auch über eine HDMI-Schnittstelle verfügt, damit Sie Ihre Filme nicht nur auf dem kleinen Kamera-Display anschauen müssen. Mit diesen Geräten werden oft Full -HD-Videos aufgenommen.

Wer eine gebrauchte Digitalkamera anstelle einer neuen erwerben möchte, sollte in erster Linie auf die Beschaffenheit der Digitalkamera achten. Das Kameraobjektiv darf auf keinen Fall beschädigt oder verkratzt werden, da dies die Qualität des Bildes beeinträchtigt. Wir empfehlen Ihnen, eine gebrauchte Digitalkamera mit der mitgelieferten Bedienungsanleitung zu erstehen.

Beim Kauf einer gebrauchten digitalen Kompakt-Kamera, mit der Sie lange Filme in Full HDR aufzeichnen wollen, sollten Sie immer eine leistungsstarke Karte erstehen.

Mehr zum Thema