Leica M6 Review

M6 Rückblick

Ein " neuer " Leica M6 TTL.... Ebenfalls auf die Gefahren hin, auf den Altare der Leica-Fetischisten geschlagen, geviertelt und gebrannt zu werden.

... von allen Analogkameras der M-Serie ist die M6 meine Favoritin, eng beieinander die M4. Eine erfahrene Fotografin kann die Aufnahme in vielen Fällen gut einschätzen, aber wenn meine Lieblingskamera eine gewisse elektronische Ausstattung hat, die mir das Arbeiten erleichtert, kann ich nicht nein sagen.

Ansonsten spielt es keine Rolle, ob der Lichtmesser funktioniert oder nicht. Im vergangenen Jahr hat sich dieses Feature von meinem M6 in der Mitte eines Shootings verabschiedet - was auch immer, so dass ich die Digitalkamera immer noch verwenden konnte. Kürzlich habe ich für die neue Webseite "Die M-Leicas" Materialien gesammelt.

Übrigens: Zwei neue Homepages über die Leica L (Typ 240) und die analoge Leica Leicas sind da! Die Web-Recherche hat mich auch auf die Webseite "Leicaphilia" geführt, die ich ohnehin von Zeit zu Zeit aufrufe. Obwohl die Messung der Belichtung des Original M6 "TTL" bereits "durch das Objektiv" erfolgte, war bei dem weiterentwickelten Gerät zum einen das Zeitrad grösser und damit leichter mit dem Zeiger zu bedienen, wenn die Maschine auf dem Objektiv stand, zum anderen aber auch umgekehrt.

Das war viel klüger, aus dem folgenden Grund: Die Pfeile des Belichtungsmesser im Bildsucher weisen jetzt in die gewünschte Zeitrichtung. Wie auch immer, wenn es das ist, was die Kammer denkt. Das passt zu mir, denn das 35mm Summicron ist mein Lieblingsobjektiv bei Analogkameras.

Ich wurde vor ein paar Tagen informiert, dass das Päckchen beim Zollamt in unserer Region (ca. 30 Kilometer entfernt) war und ich musste einige Dokumente mitbringen, um es zu erhalten. Die zuständigen Zollbeamten untersuchten das Verfahren und fragten nach dem Inhalt des Pakets. Als ich das Päckchen aufmachte und die Fotokamera entfernte ("Unboxing", ein anderes Mal), nahm er es mit Furcht in die Hände.

Ein Leica-Fan, der selbst lange Zeit mit R4 und R 6 fotografierte und ein wenig hinter den Kulissen weinte, war mir begegnet. Um das Päckchen zu erhalten, hätte ich mich auf einer speziellen Zollseite anmelden sollen. Er musste die ganze Zeit darauf klicken, dass das Päckchen nicht aus dem Iran kommt (jemand ist wahrscheinlich paranoid gegenüber Waren aus der Gegend).

Eine Zeitlang sprachen wir über die analoge Zeit, dann trennten wir uns einvernehmlich.

Mehr zum Thema