Lenovo Ifa

Ifa Lenovo

IFA 2018] Lenovo's Notebook Highlights Auf der IFA 2018 ließ sich Lenovo die Gelegenheit nicht entgehen, viele coole Dinge zu präsentieren. Lenovo stellte das erste Notizbuch mit zwei Bildschirmen vor. Darüber hinaus ist das Lenovo Yoga Book C930 sehr schlank und sehr leicht. Namensähnlich wie das erste Notizbuch, aber mit einem anderen Schwerpunkt. Der Lenovo Yoga C930 ist Lenovos Flaggschiff-Notebook mit Windows 9, das wie andere Yoga-Geräte auch ein 2-in-1-Notebook hat.

Jeder, der schon einmal einen aktuellen Lenovo Yoga in der Tasche gehalten hat, wird feststellen, wie gut er gefertigt wurde. So kann beispielsweise der Lenovo-Stift beim Einschieben in den Stiftschacht noch aufgeladen werden. Lenovo machte keine Angaben über den Akkupack oder die eingebaute Überwachungskamera. Ob Stararchitekt, Grafikdesigner oder Hobbygamer: Hier findet jeder ein stilvolles Notizbuch, das ihn über Jahre hinweg begleitet.

Bei uns können Sie wirklich viel ändern, um das richtige Notizbuch für sich zu finden. Die RapidCharge-Technologie lädt den Akkupack Ihres X1 Extrem innerhalb von 60 Min. auf 80%. Aber Lenovo kostet auch ein wenig für all diese sehr gute technische Ausstattung.

Mit neuen Notizbüchern präsentiert Lenovo auf der IFA Yoga C930.

Mit Lenovo wird die Notebook-Reihe aktualisiert. Ein rotierender Scharnier-Soundstab und Amazon's Sprachassistentin Alexa sind nur einige der neuen Funktionen des Yoga C930, ein Höhepunkt der IFA 2018. Der Yoga-Buch C930 dagegen will mit einem zweiten E-Ink-Screen statt einer herkömmlichen Klaviatur imponieren. Der Convertible Yoga C930 kann dank seines 360 Grad Scharniers auf der rechten Fahrzeugseite komplett um den Flugzeugrumpf gefaltet werden.

Laut Angaben des Herstellers soll die Soundleiste dem Computer einen überwältigenden Sound bescheren - wir werden prüfen, ob dies der Fall ist, sobald wir das Bauteil im Prüflabor haben. Der Yoga C930 ist in der Ausführung sehr ähnlich wie sein Vorgänger. Mit den Abmessungen 322 x 227 x 14,5 Millimeter und dem Eigengewicht von 1,3 kg ist das Instrument sehr praktisch und klein.

Das Lenovo hat das Panel im Vergleich zu seinem Vorgänger nahezu unveränderlich beibehalten. Zur schnellen Entriegelung des Gerätes befindet sich an der Unterseite des Notebooks ein Fingersensor. Darin befinden sich eine Intel HD Graphics 620 und je nach Ausführung ein Core i5-8250U oder Core i7-8550U Processor von Intel. Darüber hinaus steht acht, zwölf oder 16 GB Arbeitspeicher und ein integrierter SSD-Speicher mit 256 oder 512 oder ein oder zwei Terabyte zur Verfügung.

Laut Angaben des Herstellers liegt die Akkulaufzeit bei einem Full HD-Display bei mehr als 14 Std., sollte aber bei Geräten mit einem 4K-Display höchstens 9 Std. dauern, bevor es aufgeladen werden muss. Die Verbindung erfolgt über WLAN 802. 11 ac und Bluetooth 4.1. Zwei Thunderbolt 3 Ports, ein USB-3. 1 Slot und ein Kopfhörerport auf der rechten Geräteseite sind als Verbindungen verfügbar.

Neben Cortana hat Lenovo auch den Amazon-Sprachassistenten Alex as in das System eingebunden. So können auch über das Yoga C930 Stimmbefehle an Alexandra ausgeführt werden. Auch für das neue Produkt wird der Wacom-Stift wieder lieferbar sein, kann aber nun in der Tasche aufbewahrt und beladen werden. Der Yoga C930 ist ab Ende Oktober in Deutschland zum Einstiegspreis von 1.499 EUR und in den Farbvariationen "Mica" und "Iron Grey" zu haben.

Als zweites von Lenovo gezeigtes Instrument dient das Yoga Book C930 mit E-Ink-Display. Das Yogabuch ist wie das große Model in der Lage, das Displaydisplay um 360° zu rotieren. Das Yoga Book C930 verwendet entweder einen Kern m3-7Y30 oder einen Kern i5-7Y54 von Intel, der von 4 GB RAM unterstüzt wird.

Die Speicherkapazität beträgt 256 Gigabyte, die durch eine Micro-SD-Karte ergänzt werden kann. Das weitere Leistungsspektrum orientiert sich am großen Modell: Windows 10 Heim, WLAN 802. 11 ac und Bluetooth 4 mit nur zwei USB-C-Ports, die durch das kompakte Gehäuse zur Auswahl angeboten werden. Das Yoga-Buch C930 wird Lenovo Ende August ab 1.199 EUR einführen.

Mehr zum Thema