Loxia 50

Soxia 50

Detailliertes Datenblatt Zeiss Loxia 2/50 mm (EAN 4047865500173) Festbrennweitenobjektiv mit Preisvergleich. Vollformatiges manuelles Fokussierobjektiv für die Sony ? Reihe. Unser kompakter Standardbrennweitenregler für die Vollformat-Sensoren der Sony ? Serie.

Erleben Sie das außerordentliche Gefühl eines exakten Handfokus, der Ihnen alle notwendigen gestalterischen Freiräume gibt. Dies bedeutet: Die Vorzüge der neuesten spiegellosen Vollformatkameras und die gestalterischen Einsatzmöglichkeiten der "klassischen" Fotografie mit manueller Scharfstellung werden in Ihrer Handfläche vereint.

Prüf- und Erfahrungsbericht: Zeiss Loxia 2/50

Durch die Kombination der Merkmale eines herkömmlichen Handobjektivs mit den Vorteilen eines modernen Objektivkits bietet die Loxia 2/50 T* für die Sony Alpha 7-Serie von Zweis. Das Produkt ist gekennzeichnet durch eine sehr gute Fertigungsqualität, einen ansprechenden Fokussierring und eine kleine Baugröße, aber Sie benötigen keinen passenden Anschluss, die Beschichtungen sind auf dem neuesten technischen Stand und Sie erhalten vollständige Exif-Informationen.

Die Testlinse wurde mir von der Firma Zeiß für zwei Woche kostenlos zur Verfuegung gestellt. Die Testlinse wurde mir von der Firma ZeiS kostenlos zurueckgegeben. Derzeit wird die Loxia bei Amazon. de (Affiliatelink) für 849? vertrieben. Die Linse wirkt stabil und ist sehr benutzerfreundlich. Sie ist fast komplett aus Metal und spielfrei.

Der Schlauch ist anscheinend auch aus Blech, was den Loxia von den Sony Zeiß Objektiven unterscheidet. Obwohl die Linse von der Firma Zeiß nicht als wetterfest eingestuft wird, hat sie eine Gummilamelle um das Bayonett, die das Durchdringen von Feuchtigkeit und Schmutz sicher unterbinden soll. Mit dem Sony E Bayonett ist das Loxia 2/50 von Loxia eines der kompaktesten KB-fähigen Vorsatzlinien.

Das Format ist sehr ähnlich dem FE 2/28, das FE 2. 8/55 ist etwa einen Millimeter mehr. Er ist jedoch etwas dicker als der Typ WE55, was sicher auf den erhöhten Metallanteil des Loxia zurückzuführen ist. Auf der Sony a7 ist die 2/50 sehr ausgewogen, wobei die Gewichte und Abmessungen in einem idealen Verhältniss zur jeweiligen Messkamera sind.

Die Linse hat einen Unendlichkeitsstopp, aber meine wurde nicht sehr präzise geeicht und die Linse fokussiert leicht über Unendlichkeit. In dritten Schritten geht er voran, die wohltuend ruhen und der Wiederstand ist ausreichend. Der Frontrahmen der Loxia 2/50 kann mit einem beiliegenden Gerät entriegelt werden und ist somit unbegrenzt einstellbar.

Über die Zeiß werden die Exif-Informationen an die Fotoapparatur übertragen, aber die Blendenöffnung muss vom Benutzer auf dem Objektivapparat kontrolliert werden. Der Loxia erklärt auch die Fotoausrüstung, wenn man die Fokuskette bricht. Wenn Sie das Motiv auf f/2. 8 herunterblenden, sollte es nur bei wenigen Objekten sichtbar sein. Die Loxia 2/50 weist nur einen sehr niedrigen Verlust an Kontrast in Aufhellungen auf.

Die folgende Abbildung stellt den stärksten Ausdruck dar, den ich sehen konnte. Typischerweise weist die Loxia bei einer Planarfläche eine kleine Zylinderverzerrung auf. Bei kritischen Architekturaufnahmen können Sie diese ausrechnen oder 20 in eine Minolta MD 2/50 umwandeln. Die Bokehs sind keine Kraft der Loxia, Spitzlich sind mit einer klaren Kante dargestellt, so dass der Background öfter mal vom tatsächlichen Bild abgelenkt wird.

Erwartungsgemäß sind die Highlights vor der Schärfeebene angenehme Weichheit. Mit 10 strahlenden Sonnensternen zieht die Loxia von Zweis. Im Vergleich zu den Klassikern der 50er Jahre zieht die Loxia sehr stark, perfekt in der Mitte bereits bei f/2 mit verhältnismäßig wenig Kantenverlust. Aber es kommt dem ausgezeichneten Level des Sony FE bei weitem nicht nahe, das Sony Objektiv ist in den Kurven deutlich spitzer.

Bis auf f/5. 6 ausgeblendet, weist die Loxia bis in die äußeren Winkel eine ausgezeichnete Brillanz auf. Das ist die MTF-Grafik von Zeiß, sie stellt eine leicht scharfe Feder zur Kante hin dar: Die Bedienung des Zweisser Loxia Planar 2/50 T* ist sehr komfortabel. Der Fokussierring hat einen wohltuenden Widerstandfähigkeit und ist auf dem Sony a7 gut ausgewogen.

Diejenigen, die gerne von Hand scharfstellen, werden viel Freude mit dem Glas haben. Wenn Sie viel Wert auf manuelle Fokussierung legen und eine sehr gute Verarbeitungsqualität genießen, ist die Loxia die beste Wahl für Sie, ich selbst würde sie der FF55 vorziehen. Allerdings werden die meisten Anwender wahrscheinlich mit der visuell noch besser gewordenen Sony FE I. 8/55 (Affiliate Link) versorgt, die zwar AF hat, aber lange Zeit nicht so ansprechend zu bedienen ist.

Wenn man die Loxia mit herkömmlichen Standardobjektiven vergleicht, punktet die Zeiß mit sehr guter Bildschärfe bei f/2 und wirkungsvollen Beschichtungen. Alles in allem hat mir die Loxia 2/50 von Loxia sehr gut gefallen, noch mehr als die optisch hochwertigere Sony FE 1.8/55. Wenn dieser Erlebnisbericht für Sie nützlich war, würde ich mich über die Verwendung des nachfolgenden Affiliate-Linkes und die Unterstützung auf diese Weise nachdenken.

Die Loxia 2/50 bei Amazon. de für 849?.

Mehr zum Thema