Rx100 Amazon

Bx100 Amazone

Digitalkamera Sony DSC-RX100 V (gestapelter Exmor RS CMOS-Sensor, 40x Superzeitlupe, Verzerrungsschutz, 24-70er zeiss Vario-Sonnar T)[Altes Modell] [Altes Model Meine Spiegelreflexkamera (Canon 6D) ist zu stark für mich auf langen Touren und im Ferien und ich wollte mit dem RX100 M5 etwas Kleines und Leichteres für immer und mit guter Video-Qualität haben. Man kann natürlich nicht exakt die selbe Qualität wie bei der Vollbildkamera verlangen, aber viele Fotos wirken sehr gut.

Zuerst möchte ich sagen, dass ich längere Zeit fotografieren werde und viel über Weissabgleich, Farbton, Bildkontrast etc. weiß sehr gut. Die Sony RX100 M5 habe ich 4 Urlaubswochen in Spanien gemacht und über 2000 Fotos und Videoaufnahmen mit der Fotokamera gemacht.... Unglücklicherweise beunruhigt mich, dass die Qualität der Aufnahmen nicht immer gleich ist.

Das Ärgerlichste ist, dass der Weissabgleich sehr oft nicht paßt (meist eindeutig zu warm). Benutze ich den kleinen Blitzgerät während des Tages als Schattenaufheller im Gesichtsbereich, wird der Weissabgleich in den meisten Fällen zu warmer. Außerdem stimmt die Farbe oft nicht überein. Schließlich sind mir die Gegensätze oft zu groß und Einzelheiten gehen in den Schlagschatten unter.

Das Video passt die meiste Zeit, hier waren nur zu stark ausgeprägte Gegensätze zu sehen. Weil ich vor allem mit dem RX100 M5 im vollautomatischen Modus fotografierte, werde ich versuchen, ob ich im P-Modus ein besseres und konsistenteres Ergebnis erreichen kann. Ich werde für die Filme eine der benutzerdefinierten Einstellungen vornehmen, die Sie auf Youtube finden können und die hoffentlich eine größere Kontrolle über die starken Gegenüberstellungen haben.

Ich habe zum Vergleichen die Canon 6D und auch mein Handy herausgeholt und fotografiert. Unglücklicherweise muss ich feststellen, dass das Handy bei guter Beleuchtung besser oder gleichmäßiger gute Aufnahmen macht als das RX100. Der RX100 war bei schlechten Lichtverhältnissen erstaunlich gut. Schließlich zwei Dinge, die mir neben der Qualität des Bildes auffallen: Erstens die Qualität:

Einerseits wäre es in manchen Fällen nett gewesen, wenn die Kameras rascher eingeschaltet worden wären. Andererseits ärgert es mich sehr, dass die Batterie wirklich nur sehr kurz dauert und auch im ausgeschaltetem Zustand gern entladen wird. Bei 2 Batterien brauchte ich in der Regel nur 1-2 Tage und der stetige Wechsel ärgerte mich sehr, da ich die Fotokamera in einer Lederschutzhülle (von "MegaGear") mitnahm.

Mehr zum Thema