Nikon Wifi

Nike Wifi

Inzwischen ist die Technologie auch bei Nikon erhältlich und sogar erschwinglich geworden. Step by Step - Nutzung der integrierten Wi-Fi-Funktion einer Nikon-Kamera

Mit den Nikon D-SLR- und COOLPIX-Modellen mit eingebauter Wi-Fi®-Funktionalität können Sie auf einfache Art und Weise Fotos von einer Wi-Fi-Kamera auf ein kompatibles Smart-Phone oder Tablett zur einfachen Freigabe transferieren. Eine großartige Eigenschaft der Nikon Wi-Fi-Kameras ist, dass Sie sich nicht in der Nähe eines Wi-Fi-Hotspots aufhalten müssen.

Der Verbindungsaufbau erfolgt zwischen der Fotoapparatur und dem Smart Device. Du kannst mit vielen Smart-Phones fotografieren, aber mit der Nikon Digitalkamera wirst du wahrscheinlich besser fotografieren. Die Sensoren der Kameras zeichnen sich durch eine hohe Auflösungsrate, einen höheren Dynamikbereich und die Möglichkeit aus, qualitativ hochwertige Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen mit hohem ISO-Wert zu machen.

Nikon Digitalkameras verfügen auch über großartige NIKKOR Objektive und viele andere Features und Zubehörteile, die Ihnen helfen, kreative Fotos zu machen. Sie können Images auf ein kompatible Smartphone hochladen, auf dem das Nikon Wireless Mobile Utility (WMU) eingerichtet ist. So können Sie die Kameraauflösung bei der Aufnahme verringern, wenn Sie danach per Wi-Fi an ein Smart phone senden möchten.

Mit zunehmender Größe der Daten wird es umso zeitaufwendiger, diese von der Fotokamera auf das Endgerät zu übertragen. Die mit der Option "JPEG Fine/L" aufgenommenen Aufnahmen bieten jedoch grössere Bilddateien als die mit "JPEG Basic/M" oder "/S" aufgenommenen Aufnahmen. Bei der Aufnahme von Bildern, die nur in digitaler Form angezeigt werden, können Sie die Kapazität der Fotoapparate so aufstocken.

Wenn Sie mit den von der Digitalkamera unterstützten hohen Bildauflösungen aufnehmen wollen, richten Sie die Anwendung so ein, dass sie nur die empfohlene oder noch kleinere VGA-Format überträgt, aber die hochaufgelösten Aufnahmen auf die Digitalkamera aufzeichnet. Bei Verwendung einer Nikon-Digitalkamera mit integriertem Wi-Fi können Sie ganz unkompliziert und unkompliziert Aufnahmen mit der ganzen Welt austauschen.

Sie können auch mit Nikon Digital-SLR-Kameras Filme freigeben. Um die eingebaute Wi-Fi-Funktion der passend ausgestatteten Nikon-Kameras verwenden zu können, müssen Sie die kostenfreie Applikation "Wireless Mobile Utility" nachladen. Um vollständig auf die Wi-Fi-Menüs zugreifen zu können, muss eine SD-Karte in die Aufnahmekamera eingesetzt werden. Der Android-Benutzer kann seine kompatiblen Kameras auf drei verschiedene Weisen mit seinem Smart Device verknüpfen, während es für iOS-Benutzer nur eine einzige Methode gibt.

Folgende Anweisungen gelten für Android und iOS-Benutzer: Verbinden Sie sich, indem Sie das WLAN-NETZ oder die SSID der Videokamera auf dem Smart Device aussuchen. Das ist die kürzeste und unkomplizierteste Verbindungsart, da eine nicht verschlüsselte Übertragung aufgebaut wird. Android? Benutzer können sich auch per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup) (wenn ihr Smartphone WPS auf Knopfdruck unterstützt) oder per WPS mit PIN (Wi-Fi Protected Setup) verbinden.

Die Anleitung zu diesen Verbindungsmethoden finden Sie im Kamerabedienungshandbuch. Du kannst nun mit der Anwendung auf die Fotokamera zuzugreifen. Die Live-Ansicht wird nach Auswahl der Fernaufnahmeoption in der Anwendung zum Anzeigen, was die aufgenommene Datei auf dem Smart Device enthält, aufgerufen.

Schalten Sie die in der Digitalkamera eingebaute Wi-Fi-Funktion ein. Holen Sie die Wi-Fi-Einstellungen des Smart Geräts und selektieren Sie die gewünschte Videokamera aus der angezeigten Netzliste. Die Eingabe fängt mit "Nikon" an, danach folgen Briefe und Zahlen. Wenn Sie die Wi-Fi-Funktion der Digitalkamera aktiviert haben, wird Android nach der ersten Einrichtung selbstständig wieder verbunden. iOS-Benutzer müssen diesen Arbeitsschritt jedes Mal ausführen, wenn sie die Wi-Fi-Funktion der Digitalkamera mit einem Smartphone verwenden wollen.

Starte die Wireless Mobile Utility-Applikation auf dem Smart Device. Anwender mit einem androiden Handy ab 4.0 und einer mit NFC kompatiblen Nebelkamera können die Nebelkamera und das Handy auch über die Near Field Communication (NFC) Funktion anschließen und die Applikation aufrufen. Dazu positionieren Sie das Symbol N der Messkamera in der Nähe des Android-Smartphones.

Beide Vorrichtungen bauen die Internetverbindung auf und die Wireless Mobile Utility App wird mitgestartet.

Mehr zum Thema