Burosch Samsung

Samsung Burosch Samsung

Der Artikel erwähnt auch Burosch und seine Testbilder. Image-Optimierung für alle Für eine präzise Justierung sind die korrekten Messbilder unerlässlich. Burosch ist der Top-Dog auf dem deutschsprachigen Testbildmarkt. Das Unternehmen stellt für viele Medientypen Test-Quellen zur Verfügung, aber für die Kalibrierung von modernen HDTV-Fernsehern sollte man eine Blu-ray Diskette einsetzen, die bereits ab 20 EUR bei Burosch erhältlich ist. Die professionelle Version von Blu-ray, die mit einer Farbfilterfolie ausgestattet ist, kostete allerdings beeindruckende 99 EUR.

Zum Preis von 99 EUR zzgl. MwSt. erhalten Sie einen Spyder4-Sensor und drei Discs mit den dazugehörigen Testbildern: eine PAL-DVD, eine NTSC-DVD und eine Blu-ray-Disc. Um immer die aktuellste Installation ssoftware zu installieren, wird die aktuellste Fassung unmittelbar nach dem Einsetzen der Installationsdiskette in einen Rechner nachgeladen. Egal, ob Sie einen Einstellknopf am Fernseher betätigen müssen oder welches Foto auf der Blu-ray aufgerufen werden soll, jeder Arbeitsschritt wird von uns exakt angezeigt.

Das Programm ermittelt z. B. für die Schwarz-Weiß-Punkte die besten Voreinstellungen. Bei dieser Kalibrierart wird die optimale Abstimmung der Grundparameter erreicht, ohne dass der Anwender denken, bewerten oder schätzen muss. Dabei muss er nur den Hinweisen der jeweiligen Programme folgen. Nur die Top-TVs haben diese Einstellmöglichkeiten, aber gerade hier besteht der große Vorteil zwischen "Einstellung" und "Kalibrierung".

Dennoch kann das kostengünstige Gerät als Insider-Tipp bezeichnet werden, denn wenn man - wie bei Spyder 2 und Spyder 3 - Fahrer für die freie Kalibriersoftware HCFR entwickeln lässt, ist eine komplette Kalibrierung mit dem bewährten Messkopf möglich, aber wieder nur für den fortgeschrittenen Anwender. Denn je mehr Einstellmöglichkeiten gute TV-Geräte offenbaren, desto aufwändiger wird ihre Kalibrierung und desto umfangreicher sind die Werkzeuge, um alles unter Kontrolle zu haben.

CalMAN von SpectraCal ist der Höhepunkt der Entwicklung. In unserem Prüflabor setzen wir seit einigen Wochen die professionelle Version dieser Lösung in Verbindung mit unserem Farb-Spektrometer CS-2000 von Konica Minolta ein. Test-Bildgeneratoren (z.B. auch in 3-D ) oder Blu-ray-Player steuern über einen besonderen Infrarot-Sender immer das entsprechende Messbild an.

Bei manchen TV-Geräten (z.B. Sondermodelle von Panasonic) greift CalMAN selbst in die Steuerungssoftware ein, um dort Farbkonvertierungstabellen vorzugeben. Zu den Vollversionen für den gewerblichen Gebrauch kommen die Expertenversion (1.600 Euro) und die private Version für nur 300 Cent, die auch mit einem Messinstrument ausgestattet ist.

Für das Upgrade der Einstiegsversionen bietet Spectracal eine Vielzahl von Lizenzerweiterungen an, die jedoch immer zusätzlich anfallen. Allerdings sollte der Anwender Spectracal KALMAN 2300 sehr professionelle Werkzeuge, viele Möglichkeiten der Messung, Automation von Lichtquellen und Anpassung komplexer Betrieb hervorragende 92% Preis/Leistung kennen: gut, was er macht, denn Kalman funktioniert nicht nur instinktiv.

Die Imaging Science Foundation (isf) ist ein starker Kooperationspartner von CallMan. In der Expert-Version (isf Basic) und der Professional-Version (isf Advanced) von CallMan sind besondere isf-Workflows integriert. Wenn Sie die Kalibrierung auf höchster Ebene feiern wollen, können Sie nicht umhin, ihn zu ignorieren.

Mehr zum Thema