Pentax K 7 Vollformat

Die Pentax K 7 in voller Größe

War der Einstieg von Pentax in das Vollformat zu spät? Nur die II Modelle der Alpha 7 Serie, wie die Sony Alpha 7 II. Hervorragende Bildqualität eines 36 x 24 mm Vollformat-Sensors. Die Pentax K-1 ist für eine Vollformat-DSLR recht klein.

Die Pentax K-7 Rotationsansicht

Sie kann JPEG- und RAW-Bilder (auch parallel) mit einer Bildfrequenz von bis zu 5,9 Bildern pro Sekunde aufnehmen, wenn sie mit der besten Bildauflösung gleichzeitig gespeichert wird, ab dem zehnten Frame fällt die Bildfrequenz dann auf 0,7 Frames pro Sekunde. 2. Verschieben Sie den Cursor im angezeigten Kamerabild von oben nach unten und zurück, um die Maus zu rotieren.

Hier sind die technische Ausstattung der Pentax K-7 und das Inhaltverzeichnis aller Testberichtsseiten.

Pentax: K-7 Spiegelreflexkamera erlernt Videobearbeitung

Mit der Videobearbeitung, die durch die neue Software für die Pentax K-7 ermöglicht wird, können zuvor gekennzeichnete Bildbereiche aus dem Bild gelöscht werden. Der Rest wird dann in unterschiedlichen Dateiformaten abgelegt. Es ist nicht möglich, diese Snippets in der Kammer zu montieren. Zusätzlich kann der Autofocus der K-7 nach dem Aktualisieren im Live View Modus über den Auslöseknopf eingeschaltet werden.

Sie wird auch im Live-View-Modus und bei aktivierter elektronischer Libelle auf dem Display der Kameras wiedergegeben. Sie können die Software nun von der Pentax Support-Seite herunterladen. Die Aktualisierung erfordert einen Speicherkartenleser, eine unbeschriebene Karte, einen vollen Akkupack oder die Stromversorgung der Aufnahme. Der K-7 verwendet einen CMOS-Sensor mit 14,6 Megapixel Auflösungen.

Wie die Objektive ist die Digitalkamera gegen Spritzwasser und Schmutz geschützt und für Aufnahmen bei einer Temperatur von bis zu -10°C geeignet. Die Pentax K-7 meistert wie die meisten gängigen SLR-Kameras auch das Aufnehmen. Sie zeichnet mit 30 Einzelbildern pro Sek. im 16:9-Format auf.

Weshalb Canon & Nikon (nicht) Angst vor der Pentax K-1 haben

Der Pentax K-1 ist eine ausgezeichnete neue Digitalkamera. Aber wird es mit Canon und Nikon konkurrieren können? Die Wartezeit vieler Pentax-Fans endete am Freitag, den 19. Januar 2016, denn an diesem Tag präsentierte Pentax seine erste Vollbildkamera, die K-1.

Kann Pentax mit der K-1 mit Canon, Nikon und Sony konkurrieren? War Pentax's Eintritt in das Vollformat zu spÃ?t? Wenn man Annahmen darüber treffen will, wie sich die Pentax K-1 im Wettbewerbsvergleich verhält, muss man zunächst einmal feststellen, welche die direkte Konkurrentin der Pentax-K-1 ist.

Dies bedeutet, dass wir nach Vollbildkameras zu einem Preis von rund 2000 EUR gesucht werden. So kommen folgende Typen in Frage: Das sind die 8 Fotoapparate von Canon, Nikon und Sony, die in etwa als Pentax K-1 Konkurrenten gelten können. Die Nikon D610 und die Canon EOS 6D sind zu billig, sie liegen in einer anderen Preislage.

Zwar ist die Digitalkamera für die Digitalkamera viel zu kostspielig, aber wie die Pentax K-1 hat auch sie 36 Megapixeln zu bieten und man könnte aus dieser Sicht noch einmal die Digitalkamera mit der K-1 messen. Wer unbefangen ist und rund 2000 EUR in eine neue Vollbildkamera investiert, wird sich sicher für die K-1 sowie die Sony A7r oder A7 II begeistern.

Auch wenn ein Abgleich zwischen A7r und K-1 sicher aufregend wäre, betrachten wir die spiegelfreien Sony Vollformatkameras nicht als unmittelbare Konkurrenz zur Pentax K-1 - ganz allein, weil die DSLMs mit ihrem fehlt. Damit verbleiben folgende Pentax K-1 Konkurrenten: Nikon D750, Canon EOS 6D und Sony A99.

Aber wenn man sich den Tisch im Einzelnen ansieht, wird wenigstens eines klar: Pentax muss sich mit dem K-1 nicht verbergen - ganz im Gegensatz dazu. An manchen Stellen bleibt die Konkurenz gar zurück. Ein paar Höhepunkte der Pentax K-1: Haben Canon, Nikon und Sony Angst vor der Pentax-K-1?

Weil die anderen Vollformat-DSLRs nicht mit den hier erwähnten Glanzlichtern der K-1 mithalten können. Aber witterungsbeständig ist ein sehr flexibler Ausdruck und wir würden uns sehr sicher sein, dass die Pentax K-1 das "wetterbeständigste" oder widerstandsfähigste ist. Alles in allem kann man behaupten, dass Pentax mit der K-1 eine exzellente neue Digitalkamera erfolgreich war.

Zwischenergebnis: Ja, Canon & Nikon müssen zum Teil " Angst " vor der Pentax K-1 haben. Ist die Pentax K-1 zu spat? Es gab viele Diskussionen im Internet darüber, ob die Vorstellung der Pentax K-1 zu spaet kam. Schon im ersten Augenblick würden wir sagen: Nein, eine gute Fotokamera kommt nie zu spät. 2.

Lieber später als nie. Dennoch ist nicht zu leugnen, dass es für Pentax sicherlich von Vorteil gewesen wäre, wenn die K-1 vor einigen Wochen eingeführt worden wäre. Grundsätzlich sind die unmittelbaren Mitbewerber der Pentax K-1 nicht die Canon EOS 6D-Mark III, die Sony A99 und die Nikon D750.

Direkte Mitbewerber sind die Canon EOS 6D Mark II, die Canon EOS 6D Mark IV, die Sony A99 II und die D760! Ok, die D760 muss ignoriert werden, denn es gibt immer noch keine Vermutungen über diese neue Digitalkamera - auch wenn es durchaus möglich wäre, dass die D750 zum Ende des Geschäftsjahres von der Firma präsentiert wird.

Die Canon EOS 6D Mark II sowie die Canon EOS 6D Mark II können jedoch im Unterschied zur D760 mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass sie 2016 auf den Markt kommen werden. Die Canon EOS 6D ist nicht mehr ganz in Ordnung und ich möchte eine neue EOS kaufen.

Der Pentax K-1 ist für mich sehr spannend, aber ich weiss auch, dass in den kommenden Tagen der Pentax K-1 vorgestellt wird. Wahrscheinlich wird mich der neue Pentax K-1 mit der neuen Version davon überzeugt und ich sage wieder Abschied von der Idee, die Pentax K-1 zu erstehen.

Die Pentax K-1 wird sich im kommenden Jahr gegen eine deutlich härtere Wettbewerbssituation durchsetzen. Wenn Pentax die K-1 im Jahr 2015 im Sommer bzw. Herbst eingeführt hätte, hätten einige vielleicht nicht ein ganzes Jahr auf die fotokina 2016 gewartet und die K-1 entsprechend gleich im Voraus bestellt. Die Pentax K-1 wurde nicht im Jahr 2015, sondern zu Beginn des Jahrs 2016 präsentiert.

Ob aber wirklich viele von Canon oder Nikon zu Pentax übergehen werden, ist unter anderem wegen der Zeit der Vorstellung zweifelhaft. Diejenigen, die bereits x teuere Canon- oder Nikon-Objektive als ihre eigenen bezeichnen können, werden es schwierig haben, auf die Pentax K-1 umzusteigen, auch wenn die K-1 vielleicht alles hat, was Sie sich von einer Vollformat-DSLR wünschen.

Für die K-1 hat Pentax von Beginn an zwölf Vollformat-Objektive im Angebot. Grundsätzlich können alle APS-C Objektive auch dank des Crop-Modus der Pentax K-1 verwendet werden. Das ist keine unangenehme Wahl - aber im Canon und Nikon Kosmos gibt es mehr. Auch deshalb müssen Canon und Nikon die Pentax K-1 nicht zu sehr befürchten, abgesehen davon, dass ein Photograph nicht so rasch von einem Produzenten zum anderen umzieht ("vor allem nicht im photokina-Jahr").

Weshalb Canon, Nikon und Sony die Pentax K-1 befürchten müssen: Mit der K-1 ist Pentax wirklich eine exzellente neue Digitalkamera geglückt, bei der es praktisch nichts zu beklagen gibt. Wenn es nur Universalobjektive geben würde, die ohne Einschränkung mit jeder beliebigen Digitalkamera verwendet werden können, dann würden sicher viele ihre Brieftaschen herausnehmen und die Pentax K-1 erstehen.

Deshalb werden Canon und Nikon wahrscheinlich nur wenige Käufer an Pentax abgeben. Natürlich wissen viele auch, dass in den kommenden Wochen/Monaten solche Geräte wie die Canon EOS 4D Mark IV auf den Märkten sein werden und abwarten werden. Wenn die Canon -, Sony und Nikon-Innovationen mit ebenso überzeugenden Leistungsdaten einhergehen, wird die Freude an der K-1 mit großer Wahrscheinlichkeit wieder nachlassen.

Dennoch hat Pentax natürlich die Latte hoch angesetzt, und einige kleine Anteile werden sicherlich durch die Mitbewerber verloren gehen müssen. Da Sony auch Canon und Nikon beim Absatz von Vollformat-Kameras überholt hat (siehe Beitrag hier), wird insbesondere Canon im Jahresverlauf liefern müssen. Welcher von Ihnen bekommt die Pentax K-1?

Wer würde lieber auf die nächsten Innovationen von Canon und Nikon warten?

Mehr zum Thema