Rx10 ii

Bx10 ii

Auf diese Weise kann der RX10 II bis zu 14,2 Bilder pro Sekunde im kontinuierlichen Modus speichern. Profitieren Sie von der aktuellen Sony Cashback-Aktion und sichern Sie sich Ihren Kauf ausgewählter Sony-Produkte zwischen dem 1. Mai 2018 und dem 31. Mai. Die technischen Daten der Sony DSC-RX10 II sind ausgezeichnet, aber erfahren Sie hier, was diese Kamera kann und wie sie in der Praxis wirklich funktioniert.

"Die RX10 II zeichnet sich durch schnellen Autofokus, Hochgeschwindigkeitsserienaufnahmen, ein versiegeltes Gehäuse und eine hervorragende 4K-Videoqualität aus.

Praxistest: Sony Cybershot DSC-RX10 II II

Fast drei Jahre nach der Einführung des RX10 hat Sony die Bridgekamera wirklich aufgepeppt. Und das vor allem mit einem neuen Sensortyp, der dank seines integrierten Pufferspeichers eine enorme Menge an Daten übertragen kann. Videoenthusiasten können mit dem RX10 II auch in 4K-Auflösung mit bis zu 1000 fps Super-Slow Motion drehen, wenn erforderlich. Sony hat auch die Firmwaresoftware ausgebaut, die Sony Camera hat nun wesentlich mehr Einsatzmöglichkeiten als die erste Version des RX10.

In diesen Tagen hatte ich die Möglichkeit, ein Boxtraining mit dem teuren RX10 II für einige wenige Std. zu absolvieren. Sony hätte gerne rund 1600 EUR für den RX10 II. Denn gerade das ist es, was der ursprüngliche RX10 (der im Progamm bleibt) noch tut, um den Käufer zu überzeugen - und der nur die Hälfe des Preises des neuen RX10 II ausmacht.

Die RX10-Familie mit ihrem 1-Zoll-Bildwandler verspricht eine wesentlich höhere Abbildungsqualität als die RX10-Familie mit ihrem 1-Zoll-Bildwandler. Festes Vorsatzlinsen, 24-200/2,8 für 35 mm. Sony hat diesen handelsüblichen Miniatursensor jedoch für den RX10 II (und RX100 IV) völlig umgestaltet. Nun sind die verschiedenen funktionalen Einheiten des RX10 II aufeinander gestapelt, so dass mehr Platz für die eigentliche Fotozellen zur Verfügung steht, so dass der "Exmor RS" des RX10 II lichtsensitiver ist als sein Gegenstück im RX10.

Dank des am Signalgeber eingebauten DRAM-Puffers ist er zudem wesentlich kürzer. Der RX10 II ist so leistungsstark, dass er Videoaufnahmen in 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) machen kann. Mit ihm rückt der RX10 II mindestens auf dem Blatt in den Geschwindigkeitsbereich einer vollblütigen Sportendkamera wie der Nikon E4S vor. Wenn Sie möchten, dass jede einzelne Einstellung der Reihe fokussiert wird, fällt die Aufnahmefrequenz der RX10 II auf immer noch gute 5 Bilder/s (doppelt so hoch wie die RX10).

Ermöglicht wird dies durch den "Fast Intelligenten AF", der laut Sony innerhalb von 0,09 Sek. aufnimmt. Sony hat auch den Speicher des RX10 II für 27 RAW-Dateien oder 43 JPEGs (extrafeine Einstellung) aufbereitet. So wird die RX10 II auch als Fotoapparat für actiongeladene Sujets, z.B. in einer Boxhalle, empfehlen.

Wie eine DSLR in der Tasche liegend, gibt die Funktion auch kaum auf. Die Linse hat zudem einen Blendring, der jedoch nicht die Blendenöffnung maschinell kontrolliert, sondern Positionierungsbefehle auf elektronischem Wege an die Fachkamera ausgibt. Demgegenüber ist der Elektronensucher (EVF) des RX10 II fehler- und kritiklos.

Der Ausstattungsgrad des RX10 II korrespondiert in etwa mit dem einer gut ausgebildeten Mittelklasse-DSLR. Klar, die Tasten und Schalter erweisen sich angesichts des eher kleinen Kamera-Gehäuses manchmal als etwas dürftig. Aber der RX10 II verfügt über mehr als ein halbes Jahrhundert Steuerelemente, die mit einer einzigen Funktionalität nach dem Geschmack des Autors bedient werden können - nicht alle Fotoapparate der RX10 II-Klasse sind so anpassungsfähig.

Die Autofokussierung des RX10 II hatte wenig Probleme, den Sportlern im Wettkampf zu verfolgen. Der RX10 II profitiert aber auch von seinem verhältnismäßig kleinen Aufnehmer. Es hat einen Ernte- oder Ausdehnungsfaktor von 2,7 im Vergleich zu einem 35 mm-Taster. Bei einer offenen Blende von F/2,8 auf dem RX10 II korrespondiert es mit einem 35mm-Objektiv, das auf ca. F/8 gedimmt ist.

Mit F/5. 6, wo die meisten meiner Schüsse gemacht wurden, hat das RX10 II eine Schärfentiefe, die nahezu F/16 in 35mm ausmacht. Bei der Aufnahme der RX10 II wurde manchmal ein starkes Studioblitzsystem verwendet, aber nicht dauerhaft. Bei ausgeschalteten Blitzen waren die Lichtbedingungen im Box-Gym recht schwach und verlangten verhältnismäßig niedrige SKW.

Wenn es einen ISO-Wert von 6400 bei F/8 erfordern würde, hätte der RX10 II bei f/2,8 eine Sensitivität von ISO 800. Und bei diesem ISO-Wert ist das Geräuschverhalten des RX10 II immer noch fehlerfrei. Bemerkenswert ist, was der verhältnismäßig kleine Fühler des RX10 II leisten kann. Mit dem RX10 II müssen Sie sich keine Sorgen um Verzerrungen wie Verzerrungen oder Farbabweichungen machen.

Durch den großen Zoombereich des Objektives kann mit dem RX10 II fast jedes Objekt im Vollbildmodus aufgenommen werden. Wenn sich das Glas manchmal etwas weiter oben lösen ließ, tat Sony für meinen geschmacklichen Anspruch an die Bildverarbeitung wieder alles richtig. Der RX10 II ist hier ziemlich zurückgehalten, übertreibt nicht die Standard-Einstellungen und schaltet auch eine zu starke Farbwiedergabe aus.

Wenn Sie nicht die Zeit und Freizeit haben, mit dem RX10 II RAW-Bilder zu erstellen, können Sie die JPEG-Verarbeitung auf vielfältige Art und Weise an Ihre Bedürfnisse anpassen. Der RX10 II ist für Sie da. Die Fotokamerafunktionen des RX10 II sind so gut wie ihre Videofunktionen bei Weitem übertreffen sie bei weitem. Es sieht beinahe so aus, als hätte Sony eine hervorragende Video-Kamera auf den Markt gebracht, deren Verbesserung im Bereich der Fotografie ein Abfallerzeugnis ist.

Die Fähigkeit des RX10 II, in 4K-Auflösung im Kamerabetrieb im Handumdrehen eine Aufnahme zu machen, ist zweifellos hervorragend. Darüber hinaus wird der gesamte Sensorgehalt für Videoaufzeichnungen vorgelesen, und der RX10 II benötigt keine bildgebenden Maßnahmen wie Pixel-Binning oder Zeilenumbrüche. Doch auch die Verstellmöglichkeiten des RX10 II lässt die Liebhaber des Videosports sicher schneller werden, denn der Funktionsspektrum basiert auf der Alpha 7S und geht damit weit über das hinaus, was bei Kameras mit Videofunktion sonst üblichen ist.

Übrigens ist das Aufnehmen mit dem RX10 II auch während der Videoaufzeichnung möglich. Mit dem RX10 II konnte ich es jedoch nicht versäumen, beim Trainieren auf dem Kraftball einen Bocker in Zeitlupe zu drehen - mit dem RX10 II sind bis zu 40x Super-Slow Motion möglich. Ungeachtet dieser kleinen Beschränkung ist es für mich eindrucksvoll, wie der RX10 II blitzschnellen Bewegungsabläufen begegnen kann.

Der RX10 II ist eine extrem vollständige Fotokamera, wenn es um Foto- und Videoaufzeichnungen geht. Videografen bekommen damit ein dichtes Gehäuse, das auf Anfrage in 4K filmisch aufbereitet wird und auch eine beeindruckende Superzeitlupe erlaubt. Auch für den anspruchsvollen Photographen ist das Package klein. Das schwere DSLR-Equipment können Sie bei Ihrer nÃ??chsten Fahrradtour oder Bergtour mit gutem Gewissen im Wandschrank verstauen und sich den RX10 II umhängen.

Allerdings gibt es ein Gegenargument, das gegen den RX10 II (im Moment) spricht: seinen sehr hohen Kurs von 1600 EUR. Dies mag nur für die Zusammenfassung der Merkmale des RX10 II begründet sein. Aber wenn Sie auf der Reise oder als Reporter vor Ort sind und auf eine äußerst erfolgreiche und äußerst kompakten Foto- und Videokamerakombination nicht gänzlich ohne sie auskommen, werden Sie im Moment keine andere als die RX10 II finden.

Mehr zum Thema