Sony Cyber Shot Günstig

Cyber Shot von Sony billig

Cyber-shot DSC-H10 (Digitalkamera) Bericht Der Nachfolger des populären und gut gebauten H3 ist auch schnell und leistungsfähig, verfügt aber über ein viel breiteres und leistungsfähigeres Bildschirm. Wir haben diesen Prüfbericht im April 2018 mit den aktuell besten Listendaten erneut veröffentlicht: Der H3 überzeugt im Versuch als handlicher Megasoom mit 8 Megapixel, 10x Brennweite (38 bis 380 mm entsprechend 35 mm), optischer Stabilisator, guter Abbildungsqualität und Highspeed.

Das Nachfolgemodell H10 ist technisch nahezu identisch mit dem H3, aber Sony hat dem neuen Modell ein großes, scharfes 3-Zoll Display mit 230.000 Bildpunkten zur Verfügung gestellt - und damit den von uns beanstandeten Fehler des sonst einwandfreien H3 behoben. Ihr 2,5-Zoll-Monitor mit nur 115.0000 Bildpunkten bietet zu wenig Bildauflösung für eine optimale Bildwiedergabe.

Jetzt reinigt der V10 - in der Anwendung wird empfohlen, das Bild gegenüber der Standardvoreinstellung mit einer 4-Wege-Wippe etwas aufzufrischen. Natürlich ist die Leistungsfähigkeit des neuen Modells ähnlich der des H3. Geringfügige Abweichungen in Bezug auf Bildauflösung, Rauschen und Farbgebung sind in der Realität nicht schwerwiegend, geben dem alten H3 aber eine höhere Punktzahl in der Rangliste.

In der Summe besticht die Hose aber auch durch eine gute Abbildungsqualität. In der Geschwindigkeitsklasse kann die Digitalkamera ihren Vorgänger nicht bestehen, da die Testmessungen eine wesentlich längere Einlaufzeit nachweisen. Die wichtigste praktische Zeitnahme, die Auslösungsverzögerung, ist dagegen die gleiche; bei Serienaufnahmen mit Blitzgerät hat die Belichtungszeit der Serie noch leicht zugenommen.

An der Erfolgsformel der H3 hat sich bei Sony nicht viel verändert. Die neue Modellreihe ist ebenfalls praxisgerecht ausgerüstet, hat eine gute Abbildungsqualität und ist wirklich schnell - aber in vielen Disziplinen liegt sie leicht hinter ihrem Vorgänger zurück. Andererseits kompensiert er mit seinem gestochen scharfem 3-Zoll-Display die große Schwachstelle des H3 und ist außerdem noch preiswerter.

Cyber-shot DSC-W300 (Digitalkamera) Bericht

Mit 13,4 Mio. Pixeln schlägt der neue Maßstab im Megapixel-Rennsport ein. Sie weist im Versuch eine gute Abbildungsqualität auf, aber keinen spürbaren Auflösungsvorsprung gegenüber der Mitbewerberin. Wir haben diesen Prüfbericht im März 2018 mit den besten Listendaten erneut veröffentlicht: Obwohl einige andere Kamera-Hersteller bereits Mini-Digitalkameras mit 14 Megapixeln eingeführt haben, ist die Sony DSC-W300 mit den meisten Megapixeln unter den derzeit auf dem Markt erhÃ?ltlich.

Sonys Bildgröße beträgt 13,4 Mio. Bildpunkte (4. 224 x 168 Bildpunkte) auf einem 1/1. 7-Zoll-Sensor. Die riesige Anzahl macht als Werbespruch einen guten Job, läßt aber erfahrene Techniker schlechte Dinge fürchten - es ist meistens so, daß die dicht gedrängten Mengen an Pixeln ein erhöhtes Rauschen erzeugen und die großen Bilddaten die Kameras verlangsamen.

Erfreulicherweise leiden die Bilder der Kamera nicht unter diesen Vorzeichen. Das Geräuschverhalten ist bis ISO 400 sehr gut und auch die Bildschärfe ist überzeugend, selbst ISO 800 ist mit wenigen Schnitten noch recht respektabel - also nicht schlimmer als andere Miniaturen mit weniger Pixeln. Die 13,4 Mio. Bildpunkte geben dem Modell jedoch keinen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten: Mit einer Auflösung von 2.278 x 2.143 Zeilen hat das Modell eine sehr hohe Auflösung, aber die meisten 12 Mio. Bildpunkte und auch einige 10 -Megapixel-Kameras wie die Ricoh GX100 oder die FX35 von Sony schneiden hier besser ab.

Alles in allem zeigt sich die Abbildungsqualität des Modells gut, und auch die Farbwiedergabe ist überzeugend - bei künstlichem Licht erzielt der kleine Sony selbst sehr gute Ergebnisse. Das Sony hat nicht die sehr langsamen Reaktionszeiten vieler Mini-Digitalkameras mit einer hohen Megapixelanzahl - gemessen 0,33 Sek. sind die Verschlusszeiten gut und der Digitalzoom funktioniert auch schnell.

Nach jedem einzelnen Photo lässt sich die Fotokamera jedoch eine kleine Pause einlegen, um das jeweilige Photo zu speichern. Von außen sieht der neue Modell W 300 durch sein unaufgeregtes Äußeres und seine präzise Ausführung sehr attraktiv aus. Laut Sony hat das Gerät eine Titan-Beschichtung, die nicht nur elegant mattiert glänzt, sondern auch recht widerstandsfähig ist. Die 2,7-Zoll-Monitor sorgt für ein gestochen scharfe Bilder und im Unterschied zu vielen Mitbewerbern verfügt die Digitalkamera über einen kleinen visuellen Bildsucher - ideal für Aufnahmen bei starker Sonneneinstrahlung.

Die Sony V300 verfügt außerdem über einen automatischen Stabilisator zum Schützen vor unscharfen Bildern. Den Fallstricken, die mit extrem hohen Megapixeln verbunden sind, konnte Sony mit dem neuen Modell vermeiden, aber auch die 13,4 Megapixel haben keinen spürbaren Leistungsvorsprung. Im Großen und Ganzen ist die Digitalkamera jedoch ein attraktives, schnelles Gerät mit guter Abbildungsqualität.

Wenn Sie eine ultra-kompakte Kamera mit noch höherer Abbildungsqualität suchen, sollten Sie sich die F100fd von der Firma FinePix näher ansehen, die in etwa das gleiche ist. Die FinePix ist jedoch wesentlich träger als die Sony.

Mehr zum Thema