Sony Dsc Rx1 test

Test des Sony Dsc Rx1

Der Sony DSC-RX1R II sieht sehr solide aus. Die wichtigsten Merkmale der Sony Cyber-shot DSC-RX1 Die Cyber-shot RX-Serie von Sony steht für besonders qualitativ hochstehende digitale Kameras zu ebenso günstigen Konditionen. Nachdem wir die Sony Cyber-shot DSC-RX100 (Testbericht) im Jahr 2012 ausprobiert und mit dem Titel "Beste Kompaktkamera" ausgezeichnet hatten, präsentierte Sony kurz vor der Photokina 2012 die Cyber-shot DSC-RX1 (Datenblatt), das zweite Vorbild der RX-Serie.

Bei der Sony Cyber-shot DSC-RX1 handelt es sich um eine digitale Kamera, die trotz ihrer sehr kompakten Maße über einen Kamerasensor im Format 35mm verfügt. Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 hat einen 35,8 x 23,9 mm CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 24,0 Megapixeln und ermöglicht eine ISO-Empfindlichkeit zwischen ISO 50 und ISO 25.600. Bei der multifunktionalen Rauschunterdrückung sind auch ISO-Werte wie 51.200 und 102.400 möglich - diese beiden ISO-Werte sind aber nur im Bildformat JPEG verfügbar.

Bei der Sony Cyber-shot DSC-RX1 erfolgt die Bildbearbeitung über einen Bildprozessor von BIONZ, der für Serienaufnahmen mit bis zu fünf Einzelbildern pro Sekunde ausgelegt ist. Die Linse der Sony Cyber-shot DSC-RX1 (Technologie) wird von Carl Zeiss hergestellt und stammt aus der sehr hochwertig verarbeiteten Sonar T*-Serie mit einer mehrschichtigen Beschichtung. Dank der 35mm Reportagebrennweite kann die digitale Kamera trotz der festen Brennweite noch vergleichsweise vielseitig eingesetzt werden.

Sonys Bildschirm für die Cyber-shot DSC-RX1 ist ein 3,0-Zoll-Farb-TFT mit einer Auflösung von 1.229.000 Subpixeln, ein optisch oder elektronisch betriebener Bildsucher ist ebenfalls als Zusatzausstattung verfügbar. Wenn Sie jedoch keinen äußeren Blitzgerät mit sich führen wollen, wird auch die Sony Cyber-shot DSC-RX1 kein Hindernis darstellen, da Sony trotz ihrer geringen Abmessungen einen ausklappbaren Blitzgerät in die digitale Kamera eingelassen hat.

Der Sony Cyber-shot DSC-RX1 (Camera Hands-On Video) wiegt zusammen mit Batterie und Speichereinheit 465 g, SD/SDHC und SDXC Speicherkarten fungieren als Datenträger. Im Folgenden finden Sie die Leistungsmerkmale der Sony Cyber-shot DSC-RX1 und das Inhaltstabellen aller Bewertungsseiten.

Pro&Contra zur Sony Cyber-shot DSC-RX1

Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 macht in der Realität bis auf die Handhabung einen sehr positiven Eindruck. Für die Sony Cyber-shot DSC-RX1 ist es wichtig, dass sie sich in der Handhabung bewährt. In Bezug auf die Abbildungsqualität kann man von der Verbindung aus einem 35mm-Sensor und einem schnellen Objektiv mit einer offenen Blende von F2 viel ahnen. Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 entspricht diesen Anforderungen in vollem Umfang.

Nun aber zur tatsächlichen Bildgüte. Mit einer Auflösung von bis zu ISO 1600 ist die detailgetreue Wiedergabe der Sony Cyber-shot DSC-RX1 auf einem ausgezeichneten Level, und Rauschen ist praktisch nicht vorhanden. Von ISO in der ISO Norm in der ISO Norm in der ISO Norm 3. 200 nimmt die Qualität des Bildes ab, aber die Detailgenauigkeit ist bei ISO in der ISO Norm in der ISO Norm 3. 200 und ISO Norm 6. 400 noch sehr gut.

Mit einer Sensitivität von ISO 24. 600 wird dieser Tendenz weiter intensiviert, die Detaildarstellung reißt sichtlich ein, die Strukturen werden schwächer reproduziert und ein Rauschen ist klar wahrnehmbar. Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 bis ISO 6 bietet sehr gute verwertbare Bildqualität. 400, bei geringeren Kompromissen sogar ein ISO-Wert von bis zu 13. 800 kann mit ruhigem Gewissen gesetzt werden.

Mit weniger Helligkeit sinkt die Abbildungsqualität um etwa eine Blende früher. Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 erzielt hier hervorragende Zahlen bis zu ISO 800, bis zu ISO 6. 400, bis zu ISO 200 sehr gute Zahlen und sogar bis zu ISO 6. 400 meist noch gute verwertbare Zahlen. Rechnet man zur Berechnung der Abbildungsqualität die Grösse der digitalen Kamera und des schnellen Objektivs hinzu, kann man diese Performance nur mit einem einzigen Begriff beschreiben: Sensationswert!

Nur bei der Schnelligkeit muss die Sony Cyber-shot DSC-RX1 ein paar Quellen hinterlassen: Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 erzielt hier im besten Falle (nur JPEG) 5,3 Einzelbilder pro Sek. für bis zu 22 aufeinanderfolgende Schüsse im "frame rate priority"-Modus. Bei der Sony Cyber-shot DSC-RX1 ist die Bildwiedergabe gemischt. Trotz des großen 35 mm-Sensors sinkt die Schärfe des Bildes nur sehr gering zu den Kanten hin, und das Ergebnis ist nahezu flächendeckend gestochen scharfe.

Obwohl nur digitale Vergrößerungen vorgenommen werden, haben die Digitalzoombilder dank der höheren Basisauflösung auch eine gute Abbildungsqualität. Mit der Sony Cyber-shot DSC-RX1 (Hands-On-Video) steht der Begriff nicht nur für eine herausragende DSC. Die Cyber-shot DSC-RX1 von Sony ist eine sehr kleine digitale Kamera, die trotz ihrer wirklich kleinen Maße nahezu alles anricht.

Zunächst einmal besticht die Sony Cyber-shot DSC-RX1 durch eine Bild-Qualität, die bisher nur von wesentlich grösseren Fotoapparaten bekannt war. Dies wird durch den 35,8 x 23,9 mm 35,8 x 23,9 mm großen Sensor gewährleistet, der mit seiner 24 Megapixel Auflösungsvermögen einerseits eine hervorragende Detaildarstellung aufweist und andererseits auch bei hohen ISO-Werten lange störungsfreie Bildresultate erzielt.

Bei ISO 2. 600 befindet sich die Abbildungsqualität auf einem hervorragenden Level, bei ISO 6. 400 ist sie noch sehr gut. Die Tatsache, dass Sony in einem so kleinen Fall einen 35mm-Sensor aufnehmen konnte, ist wirklich eine Meisterleistung. Lediglich die M-Serie von Leica verfügt auch über einen 35mm-Sensor mit ähnlicher Baugröße. Die Bildgüte einer solchen digitalen Kamera beinhaltet natürlich auch die Freigabe und das Bukett ("Bokeh" = Hintergrundunschärfe).

Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 bietet hier eine sehr gute Freisetzung, einen sehr angenehmen Schärfegrad und ein leises Bukett dank ihres großen Bildsensors und ihrer hohen Lichtintensität. Darüber hinaus überzeugt die Sony Cyber-shot DSC-RX1 (Technologie) durch die sehr hohe Verarbeitungsqualität und das ansprechende Erscheinungsbild, die Knöpfe und Zifferblätter, den Videomodus mit seiner hohen Bilschärfe und den vielen Einstellmöglichkeiten sowie die insgesamt sehr vielen Einstellmöglichkeiten.

Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 (Datenblatt) vermisst die nahezu perfekte digitale Kamera nur geringfügig. Eine Hauptkritik an der Sony Cyber-shot DSC-RX1 ist sicher der langsame Fokussierautofokus (0,67 Sekunden), der manchmal sehr lange dauert. Auch die Handhabung der Sony Cyber-shot DSC-RX1 ist nicht gerade optimiert, da es bedauerlicherweise keinen echten Griff gibt.

Natürlich wird von Sony standardmäßig ein Tragegurt geliefert, den wir aus den oben aufgeführten Beweggründen dringend empfohlen. Durch die Verbindung von schnellem Varioobjektiv, grossem Bildaufnehmer und kompakten Ausmassen ist die Sony Cyber-shot DSC-RX1 (Probeaufnahmen) ein einzigartiges Kamera-Modell - aber das gilt bedauerlicherweise auch für den Kostenvoranschlag. Sämtliche Bewertungsgrafiken dürfen nur unverfälscht und mit einem Link zu unserem Test auf fremden Websites eingesetzt werden.

Mehr zum Thema