Welche Canon Spiegelreflexkamera ist die Beste

Die Canon Spiegelreflexkamera ist die Beste

Die BILD testet regelmäßig die besten digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR). weil sie zu den Besten auf ihrem Gebiet gehören. und komponierte Fotos werden hauptsächlich empfohlen. Wenn Sie sich für eine Spiegelreflexkamera mit Vollbildsensor entscheiden, wählen Sie zwischen den Herstellern Nikon, Canon und Pentax. Zum Beispiel wird ein Canon-Objektiv nie an eine Nikon-Kamera angeschlossen.

Beste Spiegelreflexkamera - 1. Platz: Canon EOS 400D

Schlussfolgerung: Die Canon EOS 400D ist eine Spiegelreflexkamera, die das Photographieren zum Vergnügen macht. Es hat großartige Fotos gemacht, ist sehr benutzerfreundlich und verfügt über eine nützliche Funktion mit Staubdetektion. Das Besondere: Die automatisierte Staubdetektion der Canon ESO 400D hat uns sehr geholfen, die über das Betriebsmenü aktiviert werden kann.

Die Spiegelreflexkamera detektiert somit, wo sich Staubkörnchen auf dem Fühler ablagern. Die Canon EOS 400D packt diese Informationen in eine Bilddatei, die sie an jedes einzelne Foto anfügt. Mit Hilfe einer mitgelieferten Informationsdatei können Sie die Staubpartikel auf dem Messfühler einfach abtragen. Features: Die Canon EOS 400D verfügt über alle gewohnten Funktionalitäten einer Einsteiger-Spiegelreflexkamera.

Fotoqualität: Wenn Sie mit der Canon EOS 400D schwierige Objekte aufnehmen wollen, können Sie glücklich sein. Da die SLR-Kamera über eine sehr große Eingangs- und Ausgabedynamik verfügt, kann sie mit vielen Blendenwerten und einem breiten Spektrum an Helligkeitsstufen arbeiten. Allerdings war die Bildauflösung der Canon EOS 400D Spiegelreflexkamera etwas zu ungleich. Der Gesamtwirkungsgrad der Canon EOS 400D war trotzdem hervorragend.

Beste Spiegelreflexkamera - 2. Platz: Canon EOS 450D

Schlussfolgerung: Das Geräuschverhalten der Canon EOS 450D war beispielhaft, und auch der Dynamikbereich überzeugte. Ausrüstung: Wir hatten die Canon EOS450D in Kombination mit dem Kit-Objektiv EF-S 18-55mm im Tester. Diese Spiegelreflexkamera funktioniert - ein Novum für Canon DSLRs - exklusiv mit SD-Karten. Die Canon EOS450D ist außerdem bei jedem Ein- und Auschalten der Sensoren zu reinigen.

Bedienung: Die Spiegelreflexkamera kann per Tastendruck vom Sucher in den Live-View-Modus geschaltet werden, der das Objekt auf dem 3-Zoll-Display der Canon EOS450D darstellt. Bei Quick AF wird der AF-Spiegel der EOS 450D kurz eingeklappt, um den AF-Sensor zu verwenden. Die Canon EOS450D hat mit ihrem herausragenden Geräuschverhalten überrascht.

Der Dynamikbereich war ebenfalls sehr hoch, so dass die Spiegelreflexkamera dank vieler Blendenstufen und Helligkeitsstufen auch kontraststarke Objekte wiedergeben kann. Mit dem EF-S 18-55mm Kit-Objektiv mit einer kurzen Objektivbrennweite konnten wir jedoch einen deutlichen Helligkeitsverlust zum Bildrand hin feststellen (0,9 Blendenstufen), und auch die Auflösungen der EOS-450D haben nicht viel überzeugt.

Die Spiegelreflexkamera hat beispielsweise im weiten Winkel scharf geschärft, was zu einem Nutzungsgrad von über 100 % im Bildmittelpunkt führt und für Fehlbildungen und andere Abbildungsfehler mitverantwortlich sein kann. Zudem fiel die Bildauflösung der Canon EOS 450D in allen drei Meßbereichen deutlich zum Rand hin ab.

Mehr zum Thema