4k Ready

4 k Bereit

Im Mittelpunkt des 4K-ready-Tests stehen regionale Unterschiede in der Netzqualität. Full HD, Full HD, Ultra HD, 4K und 8K - wer sollte alle TV-Auflösungen durchschauen können? Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "4k ready" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Die 4K ist eine viermal höhere Auflösung als Full HD.

TV Auflösungen auf einen Blick: Vom HD ready bis 4K

Wenn Ihr Fernsehgerät eine zu niedrige Bildauflösung hat, können selbst die besten Bilder nicht richtig wiedergegeben werden. Wieviele Bildpunkte benötigt der TV? Wieviele Bildpunkte benötigt der TV? Um dies zu verhindern, werden Fernsehgeräte mit mindestens 100 Hz empfohlen. Bei der Auswahl eines Fernsehers können Sie daher zunächst überprüfen, wie viele Bildpunkte erforderlich sind.

Deshalb ist es wichtig: Je grösser der Fernseher und je kleiner der Entfernung zu ihm, umso grösser sollte die Anzahl der Pixel sein. Wenn der Fernseher zweimal so groß ist, genügen 3,25 m, um die hohe Bildauflösung zu erfassen. Beim 100-Zoll-Bild können Sie schon ab 4 m Höhe feststellen, ob Sie einen Full HD- oder Ultra HD-Fernseher betrachten.

Wenn Sie ein rasiermesserscharfes Foto und einen großen Fernseher ab 48 Inch wünschen, dann ist die 4K- oder Ultra-HD-Auflösung sinnvoll. Der Grund dafür ist, dass hier wesentlich mehr Einzelheiten angezeigt werden können als bei einem Fernseher mit voller HD-Auflösung und gleicher Größe. Lernen Sie mehr über die einzelnen Technologien, ihre Lösung und ihre Verwendung in Ihrem persönlichen Alltagsleben.

Diese Bildpunkte bestimmen die Bildschirmauflösung auf dem Fernseher. Ultra-HD oder UHD: Sehr hohe Bildauflösung mit ca. 840 x 2,160 Bildpunkten. Das ist nicht ganz richtig, denn dann müßten statt der 3840 Bildpunkte 4000 Bildpunkte zur Auswahl sein. Also wird von 4K nur bei dem Wert von 096 x 160 Bildpunkten gesprochen. 8K: 680 x 320 Bildpunkte.

16 K und höher: In den nächsten Jahren werden es wahrscheinlich immer mehr Bildpunkte sein. Weil 8K bereits vier Mal so viele Bildpunkte hat wie 4K und 16K vier Mal so viele Bildpunkte wie 8K. Das SD hat eine Bildschirmauflösung von 720 x 576 Bildpunkten. Bei älteren Fernsehern wurde ein externer Empfänger für die digitalen Informationen benötigt.

Selbst wenn es schon viel bessere Auflösungen gibt, ist die SD-Technologie immer noch verfügbar. Sie sollten dies nur auswählen, wenn Sie den Spielfilm in einem kleinen Bildformat ansehen wollen, z.B. auf einem Smartphone oder Tablett, die kleinere Bildschirmauflösung ist hier nicht so wichtig, da die Bildschirmgröße entsprechend kleiner ist.

Wenn Ihr Fernseher größer als diese Grösse ist, reduziert er immer die Bildqualität, da er nur etwa 400.000 Bildpunkte anstelle der zwei Millionen Bildpunkte der HD-Auflösung anzeigt. Das Gerät verfügt über eine Bildauflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Es handelt sich bei dieser Lösung noch nicht um High Definition, aber es gibt einen deutlichen qualitativen Sprung gegenüber dem SD-Vorgänger.

Mit kleineren Fernsehern, bis zu etwa 40 Inch und einem Sitzabstand von etwa 2 Meter, ist der Abstand zu Full-HD nicht so groß. Full HDMI wird mit einer Bildschirmauflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln erzielt. Full HDMI ist die echte HDMI. Der Fernseher hat hier die sogenannte hohe Vollauflösung. Häufig steht auf der Packung nur Full HDR, aber das bedeutet eine Bildschirmauflösung von 1.920 x 1.080 Punkten.

Im Vergleich zu den HD-fähigen Bildern können in der Regel wesentlich mehr Bildpunkte erkannt werden, was das Ergebnis klarer und detaillierter macht. Mit Fernsehern ab 40 Inch liefert Full-HD ein viel schöneres Gesamtbild, bei kleineren Sets müßte der Sitzabstand zum Fernseher sehr klein sein, um die durch die Bildauflösung verursachte Unschärfe zu erfassen. Man spricht von Ultra-HD mit einer Bildschirmauflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln.

UHD hat die vierfache Lösung von High Definition. Das bedeutet, dass auf dem Fernseher vier Mal so viele Bildpunkte dargestellt werden. Das ist nicht ganz so, denn dann müßten statt der 3.840 Bildpunkte mindestens 4000 Bildpunkte zur Auswahl sein. Besonders lohnenswert ist das Pixelplus, wenn der Fernseher sehr groß oder der Sitzabstand gering ist.

Generell ist die Bildauflösung so hoch, dass Sie in jeder Situation das bestmögliche Seherlebnis haben. UHD-Technologie ist noch als Zukunftstechnologie zu betrachten, aber viele weitere Anwendungen werden kommen, die alle Bildpunkte Ihres Fernsehers verwenden werden. Nur mit Cine 4K wird eine Bildauflösung von 096 x 2,160 Pixeln erzielt.

Mit 4K oder Cine 4K ist die Bildauflösung etwas höher als bei UHD, d.h. 4.096 Pixel statt 3.840 Diese Technologie wird zurzeit hauptsächlich in Kinos eingesetzt. Bei Filmen ist diese Bildauflösung bereits standardmäßig vorhanden, bei Fernsehern wird jedoch meist eine UHD-Auflösung geboten.

Mehr zum Thema