Sony Zoom Kamera

Zoom-Kamera von Sony

Super-Zoom-Kamera: Sony Cybershot DSC-HX400V Getestet Mit der Cybershot DSC-HX400V Superzoomkamera von Sony wird ein großer Bereich der Brennweite abgedeckt. Unter Glück müssen Heute schleppt man keine Fototasche mit Kilogramm SLR-Ausrüstung mehr durch die Serengeti, denn mit der Superzoomkamera Sony Cybershot DSC-HX400V kann man den Raubtierkopf formatfüllend leicht ins Spiel mitbringen. Der AUDIO Videotest für Fotos und Videos gibt Aufschluss darüber, was sich in der Kamera befindet.

Die WLAN-Verbindung zum Handy funktioniert beim HS400V vollautomatisch über NFC. Der Cybershot mit seinem großen Griff ist trotz des glatten Kunststoffgehäuse Primas in der Handhabe. Dies trägt dazu bei, die Kamera auch dann stabil zu halten, wenn der 48-fache Zoom vollständig ausgefahren ist (23 bis 1103 Millimeter). Der Sony hat einen Ringring am Objektivapparat, über, mit dem der Zoom oder der manuelle Fokus gesteuert werden kann.

Die Helligkeitssensoren am elektrischen Zielsucher sind sehr nützlich. Es erfasst eine Annäherung des Blicks und schaltet dann selbstständig von der Anzeige auf die Sucheranzeige um. Das Equipment ist üppig, einschließlich drahtloser Fotoübertragung und Kamerakontrolle über WLAN mit dem Handy. Darüber hinaus vereinfacht der Sony die Einrichten des Funknetzes über NFC und hinterlegt die Aufnahmedaten in den Bildern über GPS.

Die Handhabung des kleinen Riesenzoomers ist trotz der vielen Funktionalitäten recht unkompliziert. Das Bildqualität des 20,16 Megapixel starken Bildsensors ist Bildqualität eine Super-Zoom-Kamera, aber feinstes Bildrauschen war bereits bei wenig ISO-Wert bei helllichtem Wetter sichtbar. Lediglich der automatisierte Weißabgleich ist nicht immer korrekt. Angenehm: Der Zoom hinterlässt no Störgeräusche im Videofilm.

Das Cybershot DSC-HX400V ist nicht das Top-Modell, wenn es um Geschwindigkeit geht. Nachdem die Kamera eingeschaltet wurde, dauert es 2,11 Sekunden, bis sie betriebsbereit ist. Hier ist der GX400V mit 0,18 s schnell. Das Sony Cybershot DSC-HX400V bietet ein gutes Komplettpaket mit einem ansprechenden Image und Videoqualität, einfacher Bedienung sowie WLAN, NFC und GPS.

Besonders praxisnah ist auch der Suchersensor, der die Annäherung des Blicks erkannt und das Bild vom Bildschirm aus selbstständig auf den Zielsucher platziert. Alternativ zur Sony Cybershot DSC-HX400V kommt die Sony Coolpix P600 in Betracht. Obwohl es kein GPS an Board hat, ist es immer noch vor dem HX400V unter Bildqualität.

Mehr zum Thema