Die besten Nikon Spiegelreflexkameras

Beste Nikon Spiegelreflexkameras

Schnell wie ein Pfeil, hart im Nehmen und in bester Bildqualität: Der Test hat die besten Spiegelreflexkameras ermittelt. Spiegelreflexkameras von Nikon in großer Anzahl bei Calumet Nihon - dieser Begriff hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1917 zurückgeht und bis heute nichts von seinem Glanz einbüßt. 1959 wurde die erste Spiegelreflex-Kamera der japanischen Firma, die Nikon F, eingeführt und hatte bereits das F-Bajonett für Nikkor-Objektive, das heute noch mit einem erweiterten Funktionsspektrum eingesetzt wird.

Etwa 40 Jahre später trat Nikon mit der D1 in das Digitalkamera-Zeitalter ein. Nikon setzt seine langjährigen Erfahrungen im Kameramarkt ein, um die D-Serie ständig weiter zu entwickeln und den technologischen Vorsprung seiner Spiegelreflexkameras weiter auszubauen. Mit den Jahren wurde die Modellreihe um eine Vielzahl von Möglichkeiten ergänzt, die alle Ansprüche und Anwendungen vom Anfänger über den ambitionierten Fotoenthusiasten bis hin zum Profi-Fotografen abdeckt.

Die Nikon SLR-Kameras überzeugen durch eine logische, intuitive Benutzerführung und exzellente Features auch bei Einbaumodellen. Die Spiegelreflexkameras von Nikon sind nach der Größe des Sensors aufgeteilt: Im Nikon Flexformat haben die Fotoapparate Vollformat-Sensoren (24 x 36 mm), die auf dem analogen Kleinbildformat 35 x 24 Millimeter basieren, während die Fotoapparate im Nikon Digitalformat DX, das hinsichtlich der Größe des Sensors weitestgehend dem APS-C-Format anderer Hersteller ähnelt, mit kleineren Abmessungen (16 x 24 mm) ausgestattet sind.

Von der Nikon SLR-Kamera für Anfänger über Models für den ambitionierten Fotoenthusiasten bis hin zur reinen Nikon Profi-Kamera ist alles dabei. Bei den Einstiegsmodellen von Nikon gibt es 4-stellige Nummern. Mit der 3xxx-Serie ist der Eintritt in die Nikon DSLR-Welt mit einem Preis von weniger als 500 möglich, während die 5xxx-Serie bereits etwas höheren Ansprüchen gerecht wird.

Mit der darüber liegenden Kameraserie 7xxx richten wir uns in erster Linie an anspruchsvolle Amateurfotografen, die große Beträge in eine Spiegelreflex-Kamera einbringen. Bei sehr ambitionierten Fotoliebhabern und Profifotografen kommen dagegen in der Regel DSLRs mit dreistelligen Nummerierungen wie die Serien 7xx und 8xx zum Einsatz. Sie haben ( (mit Ausnahme der D 500 als Spitzenmodell des DX-Formats) leistungsfähige Sensorik im Nikon-Vollformat (FX-Format).

Die D750 SLR mit hochauflösendem Bildsensor, hochpräzisem und schnellstem Autofocus, Full HD-Video, brillantem Bildsucher und leistungsstarker Nachbearbeitungssoftware ist auch bei vielen Fachleuten populär. Die D5 ist jedoch das Flagschiff der Nikon D-Serie des Japaners, die speziell für professionelle Fotografen wie Agentur- und Presse-Fotografen konzipiert wurde.

Seit 2016 konzentriert sich die D5 SLR-Kamera weniger auf die größtmögliche Anzahl von Megapixeln als auf Brennpunkte wie z. B. extreme Schnelligkeit bei Serienaufnahmen, hohe Qualität und Auto-Fokus. Damit ist die Nikon SLR-Kamera mit Magnesiumgehäuse, erweiterter ISO-Empfindlichkeit und zwei Slots für CF- oder XQD-Karten die ideale Lösung bei schwachen Lichtbedingungen und schnellem Betrieb. Egal ob Nikon SLR-Kameras für Anfänger, eine SLR-Kamera für den ambitionierten Amateur oder Nikon Profi-Kameras - alle bestechen durch hohe Verarbeitungsqualität sowie intuitive Bedienbarkeit und Schnelligkeit.

Bei uns im Online-Shop erhalten Sie für jeden Bedarf die aktuellen DSLRs, sowohl als Gehäusekit als auch als Bausatz, aber natürlich auch eine Vielzahl von Nikkor-Objektiven, Nikon-Blitzen und anderem Zubehöre. Wenn Sie eine Nikon Spiegelreflexkamera kaufen, werden Sie mit etwas Erfolg von Sonderangeboten wie z.B. Geld rückgabe von Geld ausgeben. Wenn Sie Ihre neue Nikon DSLR kaufen, sollten Sie sich nicht nur auf die technische Beschreibung oder auf die Produktdaten stützen - auf den Seiten der Produkte können Sie Kundenrezensionen zu fast allen Nikon SLR-Kameras nachlesen.

Mehr zum Thema