Fuji Systemkamera mit Sucher

Kamera des Fuji-Systems mit Sucher

Persönlich schätze ich besonders die Bildqualität von Fuji JPG-Dateien. Hervorzuheben ist der Sucher: wunderschön groß und sehr detailliert. System-Kamera Frujifilm X-T20 XF 18-55 Millimeter 24,3 Megapixel Schwarzes 4K-Bild, Full HD-Bild, Elektronischer Sucher, WiFi

BVSEO-MSG: Die Ressource zur URL oder Datei ist derzeit nicht erreichbar; EAN: Im Megastore verfügbar? In Megastore? Profesionelle Bild-Qualität und Zeitlosigkeit - die neue spiegelfreie Systemkamera X-T20 von Fujifilm eröffnet anspruchsvollen Photografen eine Vielzahl innovativer Foto- und Video-Funktionen. Ein 24,3 Mio. Pixel X-Trans CMOS III Sonor befindet sich im praktischen Gehäuse, das in Kombination mit den qualitativ hochstehenden FUJINON-Objektiven eine überzeugende Abbildungsqualität versprechen.

Die mitgelieferte XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS Linse umfasst den gängigen Fokussierungsbereich von 18mm Weitwinkel bis 55mm Tele*. Um eine hohe Abbildungsqualität zu gewährleisten, wurden die Ränder der sieben Lamellen gerundet. Das Fokussieren geschieht ohne störendes Fokussierrauschen, was das Glas zur idealen Lösung für Videoaufnahmen macht. Darüber hinaus verfügt das Objektivausstattung über einen Optical Image Stabilizer (OIS), der eine bis zu 4-stufige Verlängerung der Verschlussgeschwindigkeit ermöglicht, indem er Kameraverwacklungen wirksam kompensiert und verschwommene Bilder vermeidet.

jpeg, raw, raw+jpeg, MOV/H.264. hmdi® ist ein eingetragenes Warenzeichen von hmdi Licensing L.L.C. Die am häufigsten verwendeten System-Kameras sind: Systemkamera fuji-film X-T20 XF 18-55 mmm 24,3 megapixel schwarz-silber 4K videoformat, Full HD videoformat, elektronischer Sucher, bvseo-msg: Die Quelle zur URL oder Datei ist derzeit nicht verfügbar;

Profi2

Das Ergebnis sind detailreiche und scharfe Aufnahmen, die mit größeren, hochauflösenden Kameras vergleichbar sind. Das Bild wirkt natürlich und lebhaft, mit feinen Hautfarben, dem starken Himmelsblau und satten grün. Der X-Pro2 verfügt mit der Foliensimulation "ACROS" über einen neuen S/W-Modus. Die enorme Leistungsfähigkeit des "X Processor Pro" erlaubt sehr feine Tonabstufungen, tiefschwarze Töne und eine exzellente Detailwiedergabe, die den konventionellen Schwarz-Weiß-Modi weit voraus ist.

In den Bildern des X-Pro2 kommen Erinnerungen an ältere Drucke zum Vorschein. Selbst bei ISO 12.800 kann die X-Pro2 noch Aufnahmen mit feingestuften Farbtönen und brillianten Farbkontrasten machen. Der neue "X Processor Pro" bearbeitet Bilddateien 4-mal so schnell wie ein konventioneller Bildverarbeitungsprozessor und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zu den kurzen Ansprechzeiten des X-Pro2.

Die Speicherkapazität der Messkamera, die Ein- und Ausschaltzeit und die Serienbildaufnahme wurden trotz eines höheren Datenaufkommens weiter optimiert. Der neue Vektorprozessor gewährleistet in Verbindung mit dem X-Trans CMOS III-Sensor außerdem eine rasche Autofokussierung, ein niedrigeres Rauschen und eine hervorragende Ton- und Farbwiedergabe. Der neue Vektor ist mit einer hohen Auflösung ausgestattet. Mit dem " X Processor Pro " wird die Performance des X-Pro2 in allen Belangen gesteigert.

Darüber hinaus verfügt die Fachkamera über eine nahezu unmerkliche Auslösedauer von 0,05 s und ein Aufnahmedauer von nur 0,25 s. Durch die Kompression der RAW-Bilddaten werden Leistung und Funktionsumfang des X-Pro2 weiter erhöht, z.B. durch eine zeitnahe Live View Anzeige. Damit erfüllt die Fotokamera in jeder Beziehung die anspruchsvollen Ansprüche von Profifotografen.

Der X-Pro2 verfügt sowohl über einen visuellen als auch über einen elektrischen Sucher. Beide Verfahren stehen dem Fotografen zur Verfügung: der optische Sucher für die direkte Sicht auf das Objekt und der elektronische Sucher für die optimale Darstellung des Bildresultats. Der X-Pro2 ermöglicht es, zwischen beiden Betriebsarten rasch und unkompliziert zu umschalten.

Das multifunktionale optische Suchergerät des X-Pro2 hat auch andere Funktionalitäten. Die Suchervergrößerung passt sich selbstständig an die eingesetzte Objektivbrennweite an. Zusätzlich ist ein integriertes elektrisches Entfernungsmesssystem eingebaut, das als kleine Projektionen im visuellen Sucher dargestellt wird. Grundlage des elektronischen Suchers ist ein hochauflösendes LC-Display mit 2,36 Mio. Pixel.

Im Vorgängermodell wurde die Bildwiederholrate von 54 Einzelbildern pro Sek. auf maximal 85 Einzelbilder pro Sek. beibehalten. Auch bei sich rasch bewegten Objekten gibt es keine störenden Verzögerungen im Sucherbild mehr. Somit ermöglicht der elektrische Sucher ein mit einem visuellen Sucher vergleichbares Bilderlebnis.

Das optische Suchersystem besitzt eine dioptrische Korrektur und einen Augenwinkel von 16 Millimetern. Die Teleaufnahme im Sucherbild wurde von 60 auf 140 Millimeter (entspricht KB) verlängert und bietet somit mehr Aufzeichnungskomfort und verbessertes Handling. Der X-Pro2 ist mit dem hochgelobten X100T Messsucher -System ausgerüstet.

Bei der Aufnahme im visuellen Suchermodus wird ein kleines elektrisches Sucherbildformat über das visuelle Abbild gelegt, so dass der Fotograf Schärfe, Schnitt, Belichtung nachprüfen kann. Mit dem neuen mechanischen Focal-Plane Shutter mit ultrakurzen Verschlußzeiten von bis zu 1/8.000 s werden die Möglichkeiten der Bildgestaltung für helle Situationen wie Tagesblitze ausgeweitet.

Mit dem neuen "X Processor Pro" wurde die Kontrast-AF-Geschwindigkeit auf das Doppelte gesteigert. Die X-Pro2 verfügt damit über den bisher besten Auto-Fokus aller bisherigen Modelle der X-Serie. Der prädiktive Autofokus-Algorithmus und die AF-Präzision der Phasenerkennung wurden ebenfalls optimiert und ermöglichen eine Serienaufnahme mit bis zu 8 Einzelbildern pro Sekunde. Dieses Verfahren ist besonders effektiv. Sie arbeitet bis zu einer Temperatur von -10° C und kann daher auch im Freien in nahezu jeder denkbaren Aufnahmesituation verwendet werden.

Die Gehäuseform hat die einzigartige Oberfläche des X-Pro1. Die edel-schwarz lackierte Oberfläche wird nach einer sorgfältigen Polierung aufgebracht und gibt der Fotokamera das gewisse Etwas. Bei der X-Pro2 handelt es sich um die erste der X-Serie mit einem doppelten SD-Kartensteckplatz. Das Datenverlustrisiko kann auch durch eine Doppelsicherung der Bilddateien minimiert werden.

Mit dem Wiedergabemodus können Sie die Schärfe, Farbgenauigkeit und den weißen Farbton des Bildes sicher prüfen. Das Verschlusszeitrad, das Belichtungskorrekturrad und der Sucher-Schalthebel sind aus massiven Alublöcken präzisionsgefräst und sorgen für ein hochwertiges Aussehen und Gefühl. So können die Einstellungen der Kameras auch bei abgeschalteter Maschine sehr gut abgelesen werden. Der Fotoapparat hat zwei versiegelte Verstellräder an der Vorder- und Hinterachse.

Diese können wie eine Schaltfläche gedrückt werden, was die Bedienung der Messkamera noch einfacher macht. Der X-Pro2 verfügt über sechs Tasten, die dem Photographen einen unmittelbaren DeepL-Zugang zu oft verwendeten Funktionalitäten ermöglichen. Das Sucherprogramm verfügt über viele anwenderdefinierte Daten und kann an die persönlichen Anforderungen des jeweiligen Anwenders angepasst werden. Die Schriftart und das Design des Kameralistenmenüs wurden für einen modernen, aufgeräumten Look aufbereitet.

Die Sucheroptik hat ein erweitertes Leuchtbild, mit dem die Aufnahmewinkel unterschiedlicher Fokussierungen ohne Wechsel der Optik simuliert werden können. Der X-Pro2 besitzt eine Intervallaufnahmefunktion, die es ermöglicht, Folgen von bis zu 999 Bildern mit einer Bildfrequenz von 1 Sek. bis 24 Std. aufzunehmen. Sie können ganz unkompliziert Bilder und DVDs per Wi-Fi auf ein Handy oder Tablett überspielen.

Die auf der Fotokamera befindlichen Fotos können ohne Eingabe eines Benutzernamens oder Passworts mit einem Mobiltelefon betrachtet, ausgewählt bei gleichzeitiger Auswahl und Import betrachtet werden. Darüber hinaus können die vom Handy erfassten Geo-Koordinaten in den Bilddateien abgelegt werden. Sie können außerdem direkte Aufnahmen von der Fotoapparatur an einen Instax SHARE-Smartphone-Drucker senden, der den sofortigen Druck ermöglicht.

Die Griffe des MHG-XPRO2 bieten einen verbesserten Grip und helfen, ungewollte Kamerafahrten zu verhindern, die bei der Aufnahme mit großen Objektiven leicht auftreten können. Sie können die Messkamera und den Messgriff auf einem Dreibeinstativ montieren, und der Messgriff muss beim Wechsel der Batterie oder SD-Speicherkarte nicht entfernt werden. Die Griffe funktionieren auch als Schnellwechselplatte (ARCA SWISS kompatibel) auf einem Dreibein.

Das Lederetui BLC-XPRO2 bietet Schutz für die Fotokamera und unterstreicht gleichzeitig ihr formschönes Desgin. In der Lieferung der Fotokamera ist ein Schutzlappen beigefügt, mit dem Sie die Fotokamera bei Nichtbenutzung zusammenklappen und sie in einer Foto-Tasche aufbewahren können.

Mehr zum Thema