Fujifilm X-T10

X-T10 von Fujifilm

Ehrungen Es ist nicht bekannt, ob und wann dieser Beitrag wieder verfügbar sein wird. Bitte tragen Sie Ihr Model ein, um sicherzugehen, dass dieser Gegenstand paßt. Ein neues Model ist für diesen Beitrag verfügbar: ", "currentDimCombID":""", "pageRefreshRefactor":1, "useVariationsOverlay":0, "asinToDimIndexMapData":{}, "twisterMarkImageLoad":1, "storeID": "photo"}; //selektiv nicht entgehen. dataToReturn;

}); Ihr Warenkorb ist frei. Benutzen Sie es und füllen Sie es mit Bücher, Filme, Spielzeug, Elektronik und mehr.

Fuji-Film X

Der Fujifilm X-T10 beweist im Versuch seine Stärken. Eine sehr gute Bildwiedergabe und umfangreiches Equipment verpackt die japanische Sprache in ein freundlich helles und praktisches Display. Ansonsten ist das professionelle Leistung zu einem vernünftigen Gesamtpreis. Wir haben diesen Prüfbericht im März 2018 mit den aktuell besten Listendaten erneut veröffentlicht: Der Fujifilm X-T10 wirkt zugegebenermaßen schon etwas unauffällig.

Der Fujifilm X-T10 steht nämlich in Sachen Leistung ganz oben. Die seit der X-E2 bekannten X-Trans CMOS Sensor II im APS-C-Format liefert gestochen scharfe und detailreiche Bilder mit max. 1.743 Zeilenpaaren pro Bild. Der Fujifilm X-T10 bietet zudem wenig Raum für Kritiken. Nein, wir haben nicht aus Versehen die Videosimulation Velvia für hellere Farbtöne eingeschaltet, die in den zehn Templates zur Auswahl sind.

Der Fujifilm X-T10 verfügt über 14 Motivprogramme. Im Fujifilm X-T10 debütiert der neue Autofokus-Modus, der nun auch Szenenverfolgung ermöglicht. Der zu verfolgende Bildbereich wird auf die innere 25 der 49 Autofokusbereiche beschränkt. Der Fujifilm X-T10 verarbeitet jedoch nur sieben RAW- und 13 JPEG-Fotos pro Kamera.

Die einzige Fragestellung ist: Fujifilm X-T10 oder X-E2, die auf einem ähnlichen Preis- und technischen Level sind? Professionelle Leistung im Mobilformat ist mit beiden Modellen möglich. Der Fujifilm X-T10 bietet die bestmögliche Qualität, aber nicht das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die spiegelfreie Systemkamera FUJIFILM X-T10

Kleve, 08.05.2015 Die neue spiegelfreie Systemkamera FUJIFILM X-T10 versprechen Fotografie in ihrer schönste Art und auf professionellem Niveau Das neueste Mitglied der bekannten FUJIFILM X-Serie besticht nicht nur durch ein Kamera-Design in zeitlos eleganter Optik, sondern auch mit innovativen Bildfunktionen in Überfülle.

fujifilm x-t10 erlaubt es anspruchsvollen Photographen, die gesamte Bildfläche über die mechanischen Verstellräder und einzeln belegbaren Tasten manuell zu bedienen. Im vollautomatischen Modus hingegen sorgt die X-T10 automatisch dafür, dass sich der Anwender voll auf das Objekt konzentriert. Der neue Autofokus erweitert das rasche und genaue 49-Punkt-Autofokussystem um die neuen Betriebsarten "Zone" und "Wide/Track (C)", wo eine grössere Zahl von 77 Autofokuspunkten zur Auswahl steht.

FUJIFILM X-T10 ist ab Mitte 2015 in schwarz und silber/schwarz zu haben. 1 X-Trans ist ein registriertes Markenzeichen der FUJIFILM Corpora. Die kompakte und leichte FUJIFILM X-T10 hat alle Eigenschaften einer X-Serie. Oben auf der Digitalkamera gibt es drei Rändelräder aus Alu, die Blendenöffnung, Verschlusszeiten und Aufnahmemodi einrichten.

Die X-T10 nimmt in diesem Mode die für die Aufnahme -Situation optimale Einstellung vor. So kann die Digitalkamera an die eigenen Anforderungen angepasst werden. Mitten in der Oberseite der X-T10 umgibt ein eingebautes Pop-Up-Blitzgerät den Sucher-Hump und ist auf den ersten Blick fast unsichtbar. Das super-intelligente Blitzgerät stellt die Lichtausbeute selbsttätig auf die Aufnahme-Situation ein.

fujifilm x-t10 besitzt eine Sucher-Vergrößerung von 0,62x*2 und eine minimale Ansprechzeit von 0,005*3 s. Die OLED-Sucher der X-T10, die sich in der Mitte der Mitte der Lichtachse des Objektives befinden, haben den großen Vorzug, dass der Photograph das Foto genauso sieht, wie es von der Fotokamera erfasst wird.

Ab und zu will der Photograph aber auch ein Bild mit bloßem Blick sehen. Neben dem elektrischen Bildsucher verfügt der FUJIFILM X-T10 über ein 3" (7,6 cm) schwenkbares LCD mit 920.000 Pixeln für hohe Kontraste und Brillanz. FUJIFILM X-T10's innovativer 16,3 Megapixel APS-C X-TransTM CMOS II Bildsensor garantiert Ihnen ein professionelles Bild auf hohem Qualitätsniveau.

Die Farbfilteranordnung von FUJIFILM basiert auf der Zufallsstruktur von Silberhalogenidkristallen in Analogfilmen. Mit dem integrierten "Lens Modulation Optimizer" wird die Qualität des Bildes weiter verbessert. Eventuelle Beugungsunschärfe durch Dimmen im Strahlenverlauf der Linse wird aus der Abbildung errechnet. Der innovative Hybrid-Autofokus des X-T10, der je nach Bedarf entweder einen Phasen- oder einen Kontrastautofokus nutzt, erreicht äußerst hohe Autofokusgeschwindigkeiten von nur 0,06 s*4.

Der neue Autofokus erweitert das rasche und genaue 49-Punkt-Autofokussystem um die neuen Betriebsarten "Zone" und "Wide/Track (C)", wo eine grössere Zahl von 77 Autofokuspunkten zur Auswahl steht. Der" Modus erlaubt es dem Photographen, eine 3 x 3, 5 x 3 oder 5 x 5 Zonen aus einem Gebiet mit 77 Autofokuspunkten auszusuchen. Die Auswertung erfolgt innerhalb der ausgewählten Zonen.

In der Betriebsart "Wide/Trace (C)" stellt die Digitalkamera den Autofokusbereich dar, der sich aus dem Autofokus-Punktbereich 77 (Maximum im AF-S-Modus) errechnet. So können Sie sich auf ein sich senkrecht, waagerecht und vor und zurück bewegendes Motiv konzentrieren. Der eingebaute Phasenerkennungspixel arbeitet jetzt mit einem Erkennungsbereich ab 0,5 LW, eine signifikante Steigerung gegenüber den bisherigen 2,5 LW, und bietet einen Phasen-Autofokus, der eine schnelle Fokussierung bei schwachen Lichtverhältnissen und kontrastarmen Objekten erlaubt.

fujifilm x-t10 bietet außerdem den FUJIFILM Gesichtserkennungs-Autofokus mit automatischer Erkennung und Fokussierung auf die eigenen Adern. Die Auto-Makro-Funktion ist ebenfalls sehr nützlich, so dass die Kameras bei entsprechendem Einsatz in den Makro-Modus wechseln können, während die konventionelle Autofokusgeschwindigkeit beibehalten wird. Durch den optimierten Optimierungsalgorithmus ist auch ein natürlicher und gleichmäßiger Auto-Fokus bei der Videoaufnahme möglich.

Die Firma FUJIFILM verfügt heute über mehr als 80 Jahre Filmentwicklungserfahrung und perfekte Farben. Diese Erkenntnis findet sich in den Filmsimulationseinstellungen des FUJIFILM X-T10 wieder. Wie früher nur ein anderer Spielfilm, kann der Photograph zwischen den Klassikern des Films auswählen. Mit dem X-T10 kann der Photograph aus elf unterschiedlichen Filmsimulationen auswählen, mit denen die typischen Farbtöne analoger Filmtypen nachgebildet werden können: "Velvia", "PROVIA", "ASTIA", "Pro-Negative....".

Die Fotografin muss nur noch den "Mehrfachbelichtungsmodus" auswählen und das erste Motiv aufnehmen. Schon auf dem LCD kann der Photograph sehen, wie das fertig gestellte Motiv aussieht und das zweite aufzeichnen. Das X-T10 bietet einen Advanced SR AUTO Modus, der die Szene erfasst und die entsprechenden Kameraeinstellungen wie Schärfe, Aufnahme oder ISO automatisiert auswertet.

Mit der Intervallfunktion können Sie Zeitrafferaufnahmen machen. Bei der Einstellung muss nur die Anfangszeit, das Aufzeichnungsintervall (1 sec. bis 24 Stunden) und die Bildanzahl (1-999) ausgewählt werden, den restlichen Teil übernimmt die Aufnahme. Durch den elektronischen Shutter der X-T10 sind kürzeste Verschlusszeiten von bis zu 1/32.000 Sekunden möglich.

Der X-T10 ist zusätzlich mit einer "Focus Peaking "-Funktion zur genauen Fokussierung ausgerüstet. Dadurch kann der Photograph bestmöglich scharfstellen. Der Film-Simulationsmodus (inkl. "Classic Chrome") ist auch im Videomodus möglich und ein detaillierter Weißabgleich ist möglich. Mit der automatischen Motiverkennung werden die Kameraeinstellungen gemäß einem der sechs zur Verfügung stehenden Motivprogramme angepasst.

Mit einer integrierten Wi-Fi*6-Funktion ermöglicht der FUJIFILM X-T10 die Verwendung eines Smartphones oder Tablets*7 als Fernsteuerung. Sie müssen nur noch die App "FUJIFILM Camera Remote" herunterladen und installieren. Drücken Sie dann die Wi-Fi-Taste an der Digitalkamera und der Benutzer kann sein Handy oder Tablett nicht nur als Fernbedienungsauslöser für Bilder und Filme nutzen, sondern auch die Einstellung wie z. B. Belichtungszeit, ISO-Empfindlichkeit, Filmsimulationsmodus, Weissabgleich usw. verändern.

8 Die freie Version "FUJIFILM FUJIFILM PCS AutoSave" muss auf dem Rechner aufgesetzt werden. Das formschöne Lederetui BLC-XT10, das sich wunderbar anfühlt, fügt sich nahtlos in das klassische Gehäuse des FUJIFILM X-T10 ein Das X-T10 ist in diesem Fall gut verpackt und der Akkupack und die Memory Card können auch ohne Herausnehmen der mitgelieferten Kameras gewechselt werden.

Die Batterie und die Memory Card können ausgetauscht werden, auch wenn der Griff nur an der Digitalkamera ist. fujifilm x-t10: Optional FUJINON Objektive: Optional Zubehör: Technische Änderungen und Lieferumfang ohne vorherige Ankündigung möglich.

Mehr zum Thema