Canon Kamera Preisvergleich

Preisvergleich Canon Kamera

Produktspezifikation Erfahrenen Hobbyfotografen und semiprofessionellen Anwendern erwartet ein neuer Höhepunkt: Canon präsentiert die EOS 40D, die auch ihren ersten großen Publikumsauftritt auf der Internationale Funkausstellung in Berlin haben wird. Der CMOS-Sensor mit 10,1 Megapixel, Serienaufnahmen mit bis zu 6,5 Bilder pro Sekunde, ein neuentwickeltes AF-System und ein 3,0-Zoll-LC-Display mit Live-Bild.

Der Newcomer nutzt die EOS Technologieplattform, die vor wenigen Wochen mit der Profi-Kamera EOS 1Dmark III eingeführt wurde. Die Canon DIGIC III Prozessoren überzeugen durch schnelle Reaktionszeiten, optimierte Farbreproduktion und nahezu sofortige Einsatzbereitschaft. Eine weitere Neuerung ist die Fokussierung über den Autofocus in der Livemodus.

Wie bei der EOS 400D und EOS-1D Markierung III wird das EOS Integrierte Reinigungssystem eingesetzt, um Staubpartikel auf dem Sensor zu minimieren. Canons CMOS-Sensor der dritten Gerätegeneration zeichnet sich gegenüber seinem Vorgängermodell durch ein neuartiges Pixel-Design aus, das das Rauschen weiter mindert. Im Tonwert prioritätsmodus besteht die Moeglichkeit, den Dynamikumfang in den Leuchten von ISO 200 zu erweitern ein interessanter Ausschnitt fuer Hochzeits- und Landschaftsfotografen: Die Fotos bestechen durch eine verbesserte Detaildarstellung, z.B. bei Brautkleidern, Bewoelkungen und anderen leuchtenden Gegenstaenden.

Mit dem DIGIC III Prozessor lassen sich Serienaufnahmen mit bis zu 6,5 Frames pro Sek. machen, der Bufferspeicher bietet Platz für bis zu 75 große JPEG-komprimierte und bis zu 17 Fotos im RAW-Format. Die Bildverarbeitung erfolgt mit einer Farbintensität von 14 Bits pro Kanal das sorgt für eine wesentlich bessere Dynamik, beste Farbverläufe und besonders genaue Farbe.

Entscheidend für die EOS 40D ist das neue Autofokussystem mit Kreuzsensorik und neun AF-Fokuspunkten. Die Livebildfunktion erleichtert das Aufnehmen von Bildern aus ungewohnten Blickwinkeln und Orten, z.B. für Makroaufnahmen am Boden oder für Stativaufnahmen. Mit der AF-ON-Taste kann der Autofocus eingeschaltet werden, der bei Verwendung der Livebild-Funktion normalerweise nicht funktioniert, da der zugehörige Fühler durch den Mirror verschleiert wird.

Bei Verwendung im Atelier wird die Funktion Remote-Livebild empfohlen, um die Bildgestaltung zu steuern, die Einstellung zu ändern und die Aufnahme über einen Computer oder Laptop zu steuern. Über das LC-Display können die Einstellung für den neuen drahtlosen Dateisender WFT-E3 und den neuen 580EX II vorgewählt werden. Ausgestattet ist die EOS 40D mit dem EOS Integrated Cleaning System, das Staubpartikel auf dem Sensor minimiert.

Auf der Grundlage eingehender Untersuchung der Ursache von Staubpartikeln in Digital-SLR-Kameras verwendet Canon drei Methoden, um dieses Problem zu lösen: Minimieren, Ablehnen und Entfernen. Verkleinerung: Das verwendete Kameramaterial wurde so ausgewählt, dass die Staubentwicklung durch natürliche Abnutzung auf ein Mindestmaß beschränkt ist. Die Gehäuseabdeckung wurde komplett überarbeitet, so dass kein Schmutz mehr durch möglichen Verschleiß am Gehäuse selbst auftritt.

Ausleitung: Mit dem Tiefpaßfilter an der Sensorfront sorgt die Antistatik dafür, daß kein Schmutz aufwirbelt. Abstand: Eine selbstreinigende Sensoreinheit nutzt Hochfrequenzschwingungen, um bei jedem Kameraeinschalten den Filterstaub für etwa eine Minute "abzuschütteln". Sobald der Verschluss ausgelöst wird, wird diese automatische Abschaltung aktiviert, um eine unmittelbare Aufnahme direkt nach dem Anschalten der Kamera zu gewährleisten.

Zusätzlich zu den oben genannten Funktionen hat Canon ein integriertes, softwarebasiertes System Dust-Delete-Data (Datensystem zum Entfernen von Staub) zur Erfassung der Positionen aller sichtbarer Staubpartikel auf dem Messkopf implementiert. Canon führt mit dem Wireless File Sender WFT-E3 ein weiteres Gerät ein. Konzipiert für die EOS 40D, bietet der Sender eine schnelle drahtlose Bildübertragung zum FTP-Server und eine bidirektionale Übertragung über PTP und HTTP.

Über das Protokol HTTP kann der Shutter auch aus der Ferne über einen Webbrowser ausgelöst oder von der Kamera heruntergeladen werden. Die kabellose Ansteuerung des Gerätes erfolgt über das PTP-Protokoll über die mitgelieferte EOS-Dienstprogrammsoftware. Bei größeren Aufnahmen kann eine zusätzliche Harddisk (nicht im Preis enthalten) an die WFT-E3 angeschlossen werden.

Zusätzlich können GPS-Positionsdaten mit der genauen Position des Bildes in den EXIF-Informationen der Bilddaten gespeichert werden dies erfordert jedoch den Anschluß eines geeigneten GPS-Systems. Die wetterfeste Sendeeinheit kann auch als praktisches Griffstück mit Zifferblatt und Auslösung für Hochformat-Aufnahmen verwendet werden.

Canon führt außerdem zwei neue EF-S-Objektive in Kombination mit der EOS 40D ein: Der EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS: Qualitativ hochwertige, preiswerte Standardzoomobjektive mit optischer Bildstabilisierung für bis zu vier Belichtungsebenen längere Verschlusszeiten im Freisprechbetrieb. Das DPP ist durchgängig auf Kamera-Funktionen wie Staublöschdaten und Bildstile ausgerichtet. Auch in der Kamera enthalten:

Mehr zum Thema