Leica Q Blog

Der Leica Q Blog

SEHEN SIE VON DEM SUCHER EINES LEICA Olivier Vogelsang. Aber mein Blog bleibt, der Leica Q bleibt bei mir und mein Blog bleibt. Diese Bilder wurden mit einer Leica Q aufgenommen.

Der Leica Q - Total'Q'uatsch? - Undré Heinermann ist ein

Nun hat mich das Leica-Fieber ergriffen und will mich nicht mehr loslassen. Der Leica Q lag schon seit gut sechs Monaten auf meinem Tisch oder baumelte um meinen Nacken. Bislang konnte ich Sie nur für Urlaubsbilder ausprobieren, aber das genügt für einen ersten Schluss dieser luxuriösen Vollformat-Kompaktkamera, mit der Leica gewissermaßen eine eigene Kategorie kreiert hat.

Der Brennweitenbereich ist gewöhnt, aber nach ein paar Std. haben Sie sich selbst eingerichtet und fragen sich, warum Sie so viel Zeit für eine sinnlose Objektivflotte aufgewendet haben, wenn Sie die meisten Ihrer Bilder mit 28 Millimetern auf einmal aufnehmen? Die Hochzeitszeit fängt für mich im Monat February an, wenn die Leica in meine Fototasche gesteckt wird und ich werde sie sicher für ein paar Trauungen im täglichen Leben des knallharten Hochzeitsfotografen ausprobieren.

Gegen Ende der Staffel werde ich mein eigenes YouTube-Video drehen. Was die Magie der Leica ist und warum ich so hart zusehen konnte, nachdem ich diese phantastische Fotokamera zum ersten Mal in der Tasche hatte, erläutere ich in meinem Demo. Hinzu kommen ein paar Musterbilder inkl. Kameraeinstellungen und gar ein Videofilm vom Bildsucher des Q.

Augenblick.de

Aber mein Blog ist geblieben, der Leica Q ist bei mir und mein Blog ist geblieben. Nun ist die Kalenderwoche wieder vorbei und ich sehe mir mein Terminkalender, meine Aufzeichnungen, meine Kuhjahresbilder und stöbere durch sieben Tage voller Eindrücke auf dem Handy und bin wieder einmal zu dem Schluss gekommen "Diese Kalenderwoche war gut, aber noch nicht ganz so gut im Verhältnis zwischen Arbeitsbelastung und Genuss....".

Nur allzu oft lassen wir uns die Zeit für das, was wirklich wichtig ist - für uns selbst und für unsere Familie. Ein Wochenurlaub - aber so viel zu tun wie kaum jemand sonst. Deshalb bezeichnen wir es als Ferien vom IT-Marketing und einen Standortwechsel für die anderen Aufgaben in meinem Alltag.

Mehr zum Thema