Canon Rx100 V

Kanone Rx100 V

Das Sony RX 100 V hat den Ruf, eine der besten Kompaktkameras zu sein. Die Sony RX 100 V im Rückblick - Rückblick auf die schnelle Kompakt-Kamera

SLR, System-Kamera oder Kompakt-Kamera - diese Fragen stelle ich mir alle 2 Jahre! Nun ja, meiner System-Kamera mit 3 Canon-Objektiven folgt eine kompakte Kamera mit festem Gegenlicht. Der Festbrennweitenbereich war sehr schön - aber nicht immer optimal!

Sie hätten mit dem Standard-Objektiv und seinem Vergrößerungsfaktor wohnen können - aber nicht wirklich für das kleine Etui. Danach war ich aber immer wieder verärgert, warum ich die Systemkamera nicht mitgenommen habe, um ein schöneres Resultat mit den Bildern zu haben. Es war also offensichtlich - ich muss den Kamera-Typ an meine derzeitigen Bedürfnisse und Hobbies angepasst haben, was auch heißt - eine kompakte Kamera wurde benötigt.

So wäre die Grundlage gelegt - nun war für mich selbst nur noch die Fragestellung im Zimmer - sollte es eine Zoomkamera sein oder sollte man lieber auf den Megazoom verzichten und ein helles Zoomobjektiv dafür bekommen! Im Grunde neigte ich damals bei der Einkaufsentscheidung lieber zur Fotokamera mit mehr Zoom....da ich das etwas "gut" finde.

Gerade habe ich die beiden vergangenen Jahre meiner Bilder analysiert und mir angesehen, wie oft ich mit einem großen Vergrößerungsfaktor arbeitete oder wie oft ich mit hohen ISO-Werten arbeitete.... oder wie oft am späten Nachmittag fotografiert wurde. Dann war es mir ganz offensichtlich - ich sollte mir besser eine Spiegelreflexkamera mit einem hellen Glas besorgen und auf einen großen Vergrößerungsfaktor verzichten.

Soeben ist die kleine kompakte Digitalkamera erschienen und ich kann nun auf beinahe 2 Jahre Erfahrungen mit dieser Videokamera zurückblicken. Was ich an der Fotokamera mag und was nicht, ist mir klar. Zur Erleichterung beginne ich mit dem, was ich nicht so gut finde: Der kleine Sony hat keinen Touch-Screen - das ist wirklich ärgerlich.

Die Speisekarte und die Einstellmöglichkeiten sind wirklich leistungsstark - aber bis man sich damit auskennt und über das Bedienfeld an die gewünschte Position springt, geht es viel zu lange. Andererseits sollte Sony die Menüstruktur überdenken....denn auch die leicht gewürzte Alternativschnittstelle bietet nicht viel Bequemlichkeit und so ziehe ich es vor, mit der bisherigen Menüstruktur zu arbeiten.

Nun, und während wir auf dem Touchscreen und dem Display sind - was für mich völlig ausreichend wäre - aber wenn man es um 180° drehen würde, um z.B. beim Fotografieren zu drehen, verdeckt der Unterrand die Unterkante des Desktops.

Außer du bist nicht so hart mit der Fotokamera wie ich. Für mich ist eine Fotokamera ein Konsumgut, das etwas härter gehandhabt wird. Aber der Körper wirkt immer noch ganz gut, auch wenn schon nach zwei Jahren die ersten Anzeichen auftauchen, der Schriftzug ist nicht mehr so aktuell - aber ok - die Fotokamera war im Gebrauch - an Land....auf dem Land und in der Luft sind solche kleinen Dinge noch in Ordnung.

Man kann über das Nichtvorhandensein eines Blitzschuhes streiten...zuerst habe ich gedacht - ich würde absolut einen brauchen, aber ich muss zugeben - der Sony RX 100 ist so hell - ich habe den Blitzschuh nie wirklich ausgelassen. Weil ich alle Bilder von hand markieren muss (externer GPS-Logger auf dem Smartphone).

Das war es also schon bei den Negativpunkten, die ich in den vergangenen Jahren beim Sony RX 100V hatte. Aber kommen wir zu den Sachen, die ich am Sony mag! Das Sony ist wirklich sehr gut gemacht, das ganze Etui ist aus Metal und macht die Kamera sehr wertvoll.

Sony hat es verstanden, die gesamte Technologie inklusive des 1-Zoll-Sensors in ein Gerät (Größe 102 x 58 x 41 mm) zu zwingen, das man immer noch in die eigene Jackentasche stecken kann. Mehr kann man nicht in die Taschen stecken - aber es ist wirklich ok.

So etwas hast du noch nie in einem Kompaktwagen erlebt! Das Autofokussystem in der Photographie ist bereits jetzt optimal - wo die üblichen Autofokussysteme der Wettbewerber hinreichen könnten. Mit Videoaufnahmen ist dieses Gerät aber schlichtweg nicht zu schlagen! Sonst funktioniert die kompakte Kamera einwandfrei!

Ob die Fotokamera bei -20° aus der Tüte herausgezogen wird oder in Ägypten am Liegeplatz in der prallen Morgensonne liegt - die kleine Fotokamera hat immer ihren Job gemacht! Einfacher und genialer Weg! Grundsätzlich können Sie alle Einstellmöglichkeiten an der Kleinen vornehmen, die Ihnen auch eine Spiegelreflexkamera anbietet, aber auch der Auto-Modus, den Sie noch verändern können, ist geradezu atemberaubend!

Glauben Sie mir, Sie haben noch nie so gute und realitätsnahe Bilder mit einer kompakten Kamera gemacht. Außerdem ist die Sache unglaublich flott und sollten Sie jemals ein Gegenstand haben - der sich rasch bewegen kann, wie z.B. springender Fisch - dann schalten Sie die Serienaufzeichnung ein, bei der der Sony 24 Bilder pro Sek. wegschreibt!

Sony hätte diese Funktionen aber auch gleich in eine so kostspielige Kamera einbauen können! Der Sony ist auch sehr gut in Panoramaaufnahmen! Ob hoch oder kreuzweise - mit dem Sony ist alles möglich und das Sticken (Zusammenfügen der Bilder zum Panorama) ist fast vollkommen! Schlimmstenfalls müssen Sie das Panorama auf Ihrem Computer ablängen.

Aber auch im LowLight-Bereich, z.B. bei einem Auftritt, macht die Digitalkamera exzellente Bilder! Und auch hier ist der Autofocus schlichtweg genial! Face Detection macht die kleine Sony zur idealen Vlog-Kamera, solange Sie Ihre Filme in High Definition aufzeichnen. Meine Fotokamera hat ein wirklich großes Bild!

Sie fühlen sich viel mehr über das Bild und können das Resultat viel besser einordnen. Ideal für Fotoaufnahmen. Günstige Ersatzbatterien arbeiten aber ebenso gut wie die Original-Akkus von Sony - von dort aus kann man mit 2 oder 3 Akkus durch das Fototag kommen! Einstufung: Patona Doppel-Ladegerät und Batterien vom Typ Pro Energy als Ersatz für den Sony NP-BX1.

Als Hobbytaucher und wenn Sie Ihre Fotokamera unter die Wasseroberfläche mitnehmen wollen, ist die Sony die richtige Wahl! Glauben Sie mir - alle Filme von Google sind schön, aber was der Sony RX 100 V unter der Wasseroberfläche macht - ganz toll! Wertung: Tasche: Die ideale Hülle für die Sony!

Der Nocken ist optimal gesichert. Der Beutel passt wie eine zweite Schale und lässt sich ruhig öffnen! Beurteilung: Fazit: Die Sony RX 100 V ist immer die richtige Wahl! Die Preise sind bedauerlicherweise sehr hoch, aber ich halte sie auch für berechtigt. Weil es meiner Ansicht nach derzeit keine kompakte Digitalkamera in dieser Gewichtsklasse gibt, die mehr kann und besser funktioniert als die Sony RX 100 V.

Der Sony RX 100 V - fast perfekt in der Technologie, nicht immer leicht zu handhaben - aber die Resultate sind für dieses Modell einmalig!

Mehr zum Thema