Nikon ces

Vernon ces

Höchste Vielseitigkeit für Sport- und Naturfotografen - das neue Super Telezoom-Objektiv AF-S NIKKOR 180-400 Millimeter 1:4E TC1,4 FL EKV - Nikon DE - News & Pressemeldung Mit dem AF-S NIKKOR 180-400 Millimeter 1:4E TC1.4 FL DF DV ist Nikon das erste Teleskopobjektiv der NIKKOR-Reihe mit eingebautem 1,4x-Telekonverter auf dem Markt. Diese Linse sorgt für gestochen scharfes Bild ohne Unschärfe und verfügt über den für den Einsatz erforderlichen Bereich mit bis zu 560 Millimetern Brennweite. Der AF-S NIKKOR 180-400 Millimeter 1:4E TC1.4 ermöglicht eine hohe Vielseitigkeit bei der Auswahl der Brennweiten - ob in einem Fußballstadion oder in der freien Wildbahn.

Es ermöglicht Photographen, den Fokussierungsbereich von 180-400 Millimetern (1:4) auf 252-560 Millimetern (1:5.6) zu erhöhen, ohne die Handposition auf der Fotokamera oder dem Objektivausschnitt zu ändern oder das Motiv aus dem Zielsucher zu entfernen. Indem der Telekonverter direkt in das Linsendesign integriert wird, vergrößert sich die Bandbreite, ohne die exzellente Schärfeeigenschaft zu gefährden.

Auch bei eingeschaltetem Teleconverter sind mit dem Bildstabilisierer (VR) von Nikon bis zu vier Lichtwerte möglich, die bis zu vier Lichtwerte höher sein können als ohne Bildstabilisierung. Die Teleobjektive wurden speziell für den Bedarf von Sport- und Wildfotografen nach mehr Sichtweite für optimale Bilder entwickelt," erläutert Dirk Jasper, Manager of Product Engineering, Nikon Europe.

Aufgrund der fortschreitenden Entwicklungen in den Glasfasertechnologien können wir nun mehr Flexibilität und Bandbreite bieten, ohne auf ein geringes Eigengewicht und eine hohe Leistungsfähigkeit verzichten zu müssen. "Schneller, heller, stabiler: Mit dem Image Stabilizer (VR) können Sie Bilder mit einer Belichtungszeit von bis zu vier Lichtstufen aufnehmen, die über einen längeren Zeitraum als ohne Stabilisation hinausgehen. Der AF-S NIKKOR 180-400 Millimeter 1:4E TC1,4 FL EK 61,4 FL EK FR soll zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 11,999,00 Euro von ausgesuchten Nikon-Distributoren (Selektivvertrieb) verfügbar sein.

Digitale Fotografie: Nikon führt Telezoom mit 1,4-fachem Konverter ein

So nahe in der Ferne: Mit einem neuen Teleskopobjektiv, das der Japaner Nikon auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert, können auch distanzierte Sujets fotografiert werden. Die bereits eindrucksvolle Objektivbrennweite kann mit einem eingebauten Telefonwandler noch weiter vergrößert werden. Die Teleobjektive sind für Vollformat-Kameras vorgesehen und haben eine Objektivbrennweite von 180 bis 400 Millimetern.

Im Falle einer DSLR-Kamera mit DX-Sensor ist dies ein Fokussierungsbereich von 270 bis 600 Millimetern - das DX ist das APS-C-Format von Nikon. Als Ausgangsblende ist f/4 durchgängig, als kleinster Blendenwert f/32 vorgesehen, wobei das Glas mit einem integrierten Teleconverter ausgestattet ist, der die Objektivbrennweite um den Faktor 1,4 vergrößert. Bei der vollformatigen DSLR liegt der Fokus dann bei 252 bis 560 Millimetern und bei der DSLR bei 378 bis 840 Millimetern.

Die Verwendung des Umrichters erfordert jedoch eine Blendenzahl, so dass die anfängliche Blendenzahl f/5,6 beträgt. Der AF-S Nikkor 180-400mm f/4E TC1,4 FL ist mit einem Stabilizer mit zwei Betriebsarten ausgestattet. Nikon veranschlagt den Gewinn mit 13.000 US Dollar.

Mehr zum Thema