Nikon D750 Slr

D750 Slrr Nikon D750 Slr

Digitalkamera Nikon VBA420AE Nikon D750 SLR (24,3 Megapixel, 8,1 cm (3,2 in.) Display, HDMI, USB 2.0) nur schwarzes Gehäuse. Seit Oktober 2014 ist die Nikon D750 erhältlich und ist eine Vollformat-Spiegelreflexkamera mit einer Auflösung von 24 Megapixeln. Bei der Nikon D750 handelt es sich um eine digitale SLR-Kamera mit Vollformat-Sensor.

Die Nikon D750: Full Size DSLR - Alle Einzelheiten

Der Nikon D750 ist seit Anfang 2014 erhältlich und ist eine Vollformat-Spiegelreflexkamera mit einer Bildauflösung von 24 Megapixel. Die D750 wurde bei der Vorstellung der neuen Version mit einigen Innovationen und Funktionen ausgestattet, die sie sehr attraktiv machen. Mit seinen 24 Megapixel und dem Tiefpass-Filter stellt der Image-Sensor das Herz der D750 dar.

Selbst wenn dies zunächst nach dem Fühler des D610 aussieht, ist es nicht ganz wahr. Für die D750 wurde der Messfühler komplett überarbeitet und die Bildschärfe konnte erhöht werden. Durch die Liebe zum Detail und zur Bildwiedergabe bleiben keine Kompromisse offen. Das D750 ist das erste Full-Size-Display von Nikon mit einem klappbaren Display.

Dadurch kann die Messkamera kabellos angesteuert werden. Mit Mikrofon- und Kopfhörerbuchsen ist das D750 auch für den gewerblichen Gebrauch geeignet. In der Live-Ansicht dauert der Auto-Fokus jedoch 1,1 s. Bei Schnappschüssen hat der Nikon eine Auslösungsverzögerung von 0,3 s. Wenn sich das Lichtverhältnis verschlechtert, verdreifacht sich der Messwert auf 0,6 s.

Die D750 ermöglicht es, das Thema Beleuchtung auf kreative Weise zu nutzen. Er hat einen großen Abstrahlwinkel und eine Richtwerte von 12 bei ISO II. Nichts steht einer kreativen Flash-Gestaltung im Weg. Darüber hinaus kann der eingebaute Blitzgerät als Vorlage für andere Nikon-Blitzgeräte dienen und diese kabellos auslösen. Das Foto ist detailliert und gestochen scharf, die Autofokusfunktion sorgt für gute Bilder und ist sehr verlässlich.

Bei der Aufnahme beeinträchtigt der Auto-Fokus, da jeder Ton ersichtlich ist. Unglücklicherweise nimmt die Autofokusgeschwindigkeit bei ungünstigen Lichtbedingungen erheblich ab. Das Nikon D750 ist für erfahrene Photographen geeignet, aber auch für professionelle Anwender, die durch die vielen Einstellmöglichkeiten Ihr Vergnügen haben werden. In der Sport- oder Wildnisfotografie kann der veränderliche Erntefaktor positiv genutzt werden.

Die D700 wurde im Juni 2008 eingeführt und ist mit einem 12-Megapixel-Sensor im vollen Format ausgestattet. Es war bereits für professionelle Fotografen gedacht und ermöglicht verrauschte Aufnahmen bis ISO 6.400, wobei auch hier DX-Objektive, die von der Fachkamera selbstständig erfasst wurden, eingesetzt werden können. Wenn ein solches Glas angebracht ist, wechselt die Fachkamera unmittelbar in den jeweiligen Motivprogramm.

Dies wendet sich an den Profifotografen. Die beiden Varianten haben einen 36 -Megapixel-Sensor mit einer Grösse von 36 x 24 Millimeter. Die neue Bildsensorik der Nikon D750 ist in der Bildqualität sehr auffällig und liefert auch bei hohem ISO-Wert noch gute Ergebnis. Eine Vielzahl von Einstellmöglichkeiten gibt dem Photographen alle Freiheit, die er braucht, und 24,3 Mio. Pixel sind völlig in Ordnung.

Mit seinen 51 Messbereichen funktioniert der Autofocus sicher und zeitnah.

Mehr zum Thema