Sigma Canon M

Die Sigma Canon M

Alle Objektive mit EF-M-M-Mount im Überblick. Geeignet für alle Canon EOS M Systemkameras. EW-M-Linsen - Linsen - Kameras & Fotolinsen - Optiken Ultraflaches Weitwinkel-Zoomobjektiv mit Stabilisator und STM-AF-Laufwerk - optimal für Bilder und Videos von Landschaftsaufnahmen. Leichte und kompakte Zoomobjektive mit Bildausgleich - das perfekte Allroundobjektiv vom Querformat bis zum Hochformat. Preiswertes Zoom-Objektiv mit Stabilisator und STM - das perfekte Allroundobjektiv für alle EOS Modelle der M-Serie.

Ideales Allroundobjektiv für die EOS M mit 4-stufigem Stabilisator und STM für die Aufnahmen von entfernten und nahen Objekten.

Kompakte Makrolinse mit innovativem Makrolicht - optimal für die Erfassung feinster Einzelheiten. Telezoomobjektiv mit Bildausgleicher und STM - optimal für die Nähe zu entfernten Objekten.

Die EF-M Objektive & Adapter für die Canon EOS Mustermann, Mustermann, M5, M6 und M3: Übersicht + Tips

Jeder beklagt, dass es für die EOS M-Serie kaum gute Optiken von Canon gibt. Sie kaufen eine wirklich gute EOS G5 oder M6 und dann sind Sie im Regentropfen, wenn es um die Auswahl der richtigen Gläser geht. Wenn Sie die über einen Adaptor anschließbaren Optiken mit einbeziehen, öffnet Ihnen eine EOS M die Möglichkeit der Welten.

Als Faulpelz wechsele ich meine Linse weniger oft, als ich sollte. Ein sehr guter Bildausgleich ist in das Glas eingebaut. Die Linse kommt aus dem Hause Canon und ist daher ideal für den Betrieb mit einer EOS M inbegriffen. Wenn Sie einen so großen Fokussierungsbereich mit einem Objektivapparat erfassen wollen, ist die Verwendung des Bambusrohrs 18-200 Millimeter die einzig mögliche Wahl.

Wenn Sie lieber 2 Linsen für diesen Fokussierungsbereich hätten, würde ich mich für die 15-45mm und die 55-200mm entscheiden. Das ist die einzig feste Brennweite von Canon. Mit dieser Linse konkurriert eine ECOM 10 nahezu mit einer kompakten Kamera und selbst eine M 3 oder M 6 wird mit diesem Objektivapparat zu einer Pocketkamera. Es gibt keine direkten Alternativmethoden zu diesem Projekt.

Walimex und Simyang haben unterschiedliche feste Brennweiten, die noch heller sind. Sie sind jedoch viel grösser und haben keinen Stabilisator, noch können Sie mit dem Autofocus auskommen. Die Walimex Pro 12 Millimeter habe ich für meinen Sony a5100 und würde sie gleich wieder für einen Canon M erstehen.

Auch wenn man den Fokus von Hand einstellen muss, ist es das schönste Breitbandobjektiv, das ich je gesehen habe. Alternativ: Wenn Ihnen die 12 Millimeter zu lang sind, können Sie alternativ die Walimex Pro 10mm oder die Canon EF-M 11-22mm verwenden. Alle hier gezeigten Optiken sollten auf einer Canon EOS M und damit auf einer EOS M, EOS M, EOS F10, EOS M3, EOS M6 und EOS F5 arbeiten.

Ich selbst kannte viele GF-M-Optiken, aber nicht alle. Wenn Sie andere Linsen kennen oder Erfahrung mit einer der hier präsentierten Linsen haben, lassen Sie es mich bitte wissen. Einst die 18-200mm von Tamron und die 18-150mm von Canon. Persoenlich kenn ich nur den Kanon, der mich ueberzeugt hat. Hier gibt es nur einen und das ist der 11-22mm von Canon.

Die Linse ist mir unbekannt, aber ich habe viele gute Dinge darüber erfahren. Außerdem gibt es nur einen, den Canon EF-M 55-200mm. Zum Glück hat Walimex (oder Samyang) viele seiner Optiken auch für die EOS M im Angebot. In Korea werden hochwertige Gläser hergestellt, die in der Praxis meist sehr schnell und sehr gut sind.

Der einzige Nachteil: Walimex-Objektive können nur von Hand scharfgestellt werden und verfügen nicht über einen Bildausgleicher. Darüber hinaus hat der japanische Produzent in China Manuellobjektive für den EF-M-Anschluss im Angebot. Aber eines muss man Meike's Linsen überlassen, man kann kein billigeres Glas für eine Canon M bekommen!

Statt die Linsen in unterschiedliche Kategorien aufzuteilen, sortiere ich sie nun ganz unkompliziert nach Objektiv. 6. 5mm Ultra Wide F/2. 0 Circular Fisheye ObjektivWenn Sie das größtmögliche Weitwinkelobjektiv wollen, können Sie nicht um ein Fisheye herumkommen. Der 8 Millimeter Fisheye II hat einen Betrachtungswinkel von 180°, mehr ist nur mit dem Fisheye von Myke möglich.

Der 10mm Walimex ist der extremsten Breitwinkel für den EF-M, ohne den Fischaugen-Effekt. Gib dir die 11mm des Kanons. Mein Lieblingsobjektiv von Walimex ist das 12 Millimeter Breitwinkelobjektiv für die Landschaftsfotografie. Aber auch in der City ist es gut und dank seiner Geschwindigkeit auch ein gutes Objekt für die Erotik.

Lieber nehme ich die 15-45mm von Canon. Dabei ist der 16mm Walimex natürlich viel heller. Tatsächlich ist dies die beste Variante zum 22mm Pfannkuchen von Canon. Der größte nachteilige Aspekt ist, dass das Glas viel grösser ist als das 22mm von Canon. Ich hatte den Pfannkuchen oben bereits in meinen Vorschlägen erwähn. Es ist auch hier wahr, dass es tatsächlich die beste Variante zum 22mm Pfannkuchen von Canon ist.

Der größte nachteilige Aspekt ist, dass das Glas viel grösser ist als das 22mm von Canon. Möchten Sie die optimale offene Blende für die EOS M? Da kommt man nicht an der f/0. 95 von Miske vorbei. Canons Makroobjektiv verfügt über eine eingebaute Beleuchtung. Das Konzept ist großartig, aber mit 28 Millimetern ist das Glas zu kurz für mich.

Deshalb würde ich nach dem 100 Millimeter Marko von Walimex greif. Ohne Makroobjektiv, aber die 28mm von der Firma Myke sind wirklich billig. Wenn die Linse nicht so groß wäre, würde sie den 22mm Pfannkuchen in meinen obigen Ratschlägen ersetzen. Es ist nicht ganz so hell wie Walimex, aber sehr leis!

Das 50mm-Ergebnis auf einer EOS M 80mm im 35mm-Format, so dass das Objekt die beste Portraitbrennweite hat. Mojke Linse 50mm F2.0Das Mojke Linse ist viel kleiner und viel billiger als die Walimex. Wer mit der EOS M Makroaufnahmen machen will, kommt an diesem Objekt nicht vorbei.

Die Linse hat sicherlich ihre Berechtigung. Es ist hier deutlich, dass es nicht mehr direkte Brennweiten für EF M gibt! Die Linse ist optimal für die Aufnahme des Mondes und anderer statischer und entfernter Gegenstände. Aufgrund des Fehlens des Autofokus ist das Glas nur eingeschränkt für Sport- und Tieraufnahmen einsetzbar. Der große Vorzug spiegelloser Fotoapparate ist der kleine Randabstand, so dass Sie Adapter aufschrauben können, um völlig andere Optiken zu nutzen.

Bisher habe ich nur mit dem Originaladapter von Canon photographiert. Auf diese Weise können Sie die großen EF-S-Objektive auf alle EOS M Kameras aufschrauben. Außer EF-M auf EF (-S)-Adaptern gibt es auch Adaptoren für andere Objektivfassungen wie Sony/Minolta, Nikon, Leica M.... bei meiner Suche nach diesem Beitrag stieß ich auch auf Objektivfassungen, von denen ich noch nie zuvor etwas gewusst hatte.

Wenn Sie nichts gegen Adaptionen haben, steht Ihnen mit einer EOS M die ganze Zeit offen. Wahrscheinlich haben 99 von 100 Linsen, die über einen Kondensator mit einer EOS M verbunden sind, einen EF(-S)-Anschluss. Dies ist offensichtlich und deshalb gibt es die meisten Übertrager für gerade diese Gerätekombination. Ich habe gesagt, dass ich nur den Originaladapter von Canon kannte.

Weil der Netzteil nicht viel können muss, ist es ganz leicht, es wieder aufzubauen und so überrascht es mich nicht, dass es eigentlich auch Netzteile von anderen Herstellern gibt, die gut ineinandergreifen. Nachfolgend finden Sie eine Adapterliste mit einem Verweis auf Amazon.de: Eine Übersicht über weitere Verschraubungen finden Sie hier.

Kennen Sie andere Optiken oder Adapter für EF-M?

Mehr zum Thema