Pentax K3 ii Idealo

Die Pentax K3 ii Idealo

Eine Stunde zuvor hat der k3 ii weiteres Zubehör bestellt, das er empfehlen kann? Verbesserte Sensorik, Autofokus und Bildstabilisierung Die Pentax K-3 II macht vier Fotos mit einem um je exakt ein Bildpunkt verschobenen Empfänger, während das Olympus-System acht Fotos mit einem um je weniger als ein Bildpunkt verschobenen Empfänger macht und mit 40 statt 16 Megapixeln auskommt. Für jedes Bildpunkt sollen nicht nur die Angaben in den Farben Schwarz, Weiß oder Schwarz aufgezeichnet werden, wie es beim Bayersensor der Fall ist, sondern jedes Bildpunkt zeichnet auch alle Farbmesskanäle auf.

Laut Ricoh sollte die Technik auch das Rauschen des Bildes reduzieren. Ob ein Dreibeinstativ für die Aufnahmen erforderlich ist oder ob "Pixel Shift Resolution", wie Ricoh die Funktionsweise der Pentax K-3 II nannte, auch für das Freisprechen geeignet ist, wird in der Presseerklärung nicht erwähnt. Möglicherweise ist dies nicht wie bei Olympus möglich, denn sonst hätte Ricoh auf diesen Vorzug hingewiesen.

Der Bildverarbeitungsprozessor PRIME III. 8,3 Serienaufnahmen pro Sek. für 22 Roh- oder gar 60 JPEG-Aufnahmen in Serie soll die Pentax vorweisen. Die neue 3D-Bildstabilisierung des Pentax nutzt nun drei Kreiselsensoren, um seitliche, auf- und ablaufende, Verwacklungen der Vorder- und Rückfahrkamera zu erfassen.

Vor allem mit den drei neuen Optiken der Serie High Definition Pentax-D FA 70-200 mit F2.8 EL AW, High Definition Pentax-D FA 150-450 mit F4.5-5. 6 EL 46-50 und High Definition Pentax-DA 18-50 mit F4-5. 6 EL WR RE sollte der Autofocus eine von Pentax noch nicht gekannte Geschwindikeit ausbilden. Die Autofokusfunktion ermöglicht auch den Einsatz des 1986. Auto-Fokus.

Ein RGB-Messsensor mit 000 Pixeln zur Unterstützung. Dieser hat auch einen Leistungsbereich von -3 LW. Durch die vielen Farbpixel kann das Motiv auch erkannt und vom Untergrund unterschieden werden, was eine präzisere Vermessung ermöglicht. Die Pentax K-3 II verfügt über einen mechanischen Shutter, der kürzere Shutterzeiten von bis zu 1/8.000 Sekunden zulässt und auf ein hohes Maß an Stabilität ausgerichtet ist; er sollte für eine Dauer von ca. 20.000 Schuss ausreichen.

Allerdings beträgt die kürzeste Blitzsynchronisationszeit nur 1/180 s. Die Synchronisationszeit beträgt nur 1/180 s. Der K-3 II hat keinen eingebauten Flash mehr, er ist dem GPS übergegangen, das Ricoh für die Pentax realisiert hat. Falls der Außenblitz dies zulässt, gibt es auch eine Hochgeschwindigkeitssynchronisation, so dass Sie auch mit einer Verschlusszeit von weniger als 1/180 Sekunden auskommen.

Ricoh hat kein WLAN eingebaut, muss aber mit der SD-Speicherkarte FLU-Card ausgestattet werden, dann kann das K-3 II vom Smart-Phone aus fernbedient werden, inklusive Live View Bildübertragung und sendet seine Aufnahmen dorthin. Von dort aus werden die Daten übertragen. Mit USB 3.0 sollten auch die Speichermedien sehr rasch lesbar sein. Die Pentax zeichnet Filme in Full-HD-Auflösung mit max. 60i, 50i, 30p, 25p oder 24p auf, in HD-Auflösung werden Vollframes anstelle von Halbframes auch mit 50 und 60 Frames pro Sekunde wiedergegeben.

Die integrierten Mikrofone nehmen jedoch nur in Mono auf, aber das K-3 II ist mit einem Stereomikrofonanschluss ausgestattet. Bei einer Intervallaufnahme werden bis zu 2000 Aufnahmen gemacht. Der Pentax K-3 II weist ein stabiles Magnesiumlegierungsgehäuse auf, 92 Flachdichtungen halten Schmutz und Sprühwasser von der Innenseite des Gehäuses fern und die Elektrik funktioniert bei Temperaturen von bis zu -10 °C Frost.

Die K-3 II ist als DSLR mit einem qualitativ hochstehenden Pentaprismen-Sucher mit einer 100-prozentigen Abdeckung bei 0,95facher Vergrösserung (0,63x entspricht 35mm) ausgestattet. Es hat ein Seitenverhältnis von 3:2 wie der Bild-Sensor. Zusätzlich zu den herkömmlichen Programmen, Blenden und Blendenprioritäten hat die K-3 II auch eine ISO-Automatik, die es ermöglicht, Blenden- und Belichtungszeiten manuell zu regeln (TAv-Modus), aber auch eine vollhandsteuerung ist möglich.

Darüber hinaus können drei Programmspeicherplätze am Programmwahlschalterrad mit individueller Voreinstellung belegt werden. Darüber hinaus verfügt Ricoh über einen integrierten Raw-Konverter, und selbst Filme können aufgeteilt und zusammengeführt werden. Die Pentax K-3 II wird ab Ende 2015 als Gehäuseausführung für fast 1000 EUR und in diversen Set mit Linsen angeboten.

Es gibt auch ein Satz mit dem 7,5-fachen Zoom DA 18-135 Millimeter WR für 1.400 EUR oder optional mit dem 5,3-fachen Zoom DA 16-85 Millimeter WR für 1.500 EUR.

Mehr zum Thema