Nikon D5300 Sensor

D5300 Nikon Sensor

Hier finden Sie weitere Links zur Kamera Nikon D5300. Größe: DX-Format, 23,5 mm × 15,6 mm, CMOS-Sensor. Hervorragende Bildqualität durch 24,1 Megapixel-Sensor im DX-Format. Das Nikon D5300 ist nun auf Augenhöhe mit dem D7100: Der Filter vor dem Sensor, der ein wenig Schärfe kostet, entfällt. Den 23,5 x 15,6 mm CMOS-Sensor im DX-Format mit 24 Megapixeln kennt man bereits aus dem D5200.

Datenblätter, Auswertung und Ausstattung der Nikon D5300

Mit dem APS-C / DX-Sensor und einer Bildauflösung von ca. 24 Megapixel ist die Nikon D5300 eine SLR-Kamera für den anspruchsvollen Laien. Der Empfindlichkeitsbereich beträgt zwischen ISO 100 und 12.800. Die Messkamera ist sehr gut ausgerüstet und nimmt Videos bis zu FullHD auf. Außerdem gibt es glücklicherweise einen Anschluss für ein ext. Mikrofon.

Die Nachfolgerin seit Jänner 2015 ist die Nikon S5500. Den täglich aktualisierten Kurs der Nikon D5300 und die aktuellsten Reviews finden Sie auf der rechten Seite: Die aktuellen Leistungsdaten der D5300 sowie die relevanten Features werden im Folgenden beschrieben. Am Ende der Liste finden Sie unsere Beurteilung und Auswertung des D5300. Der D5300 wurde von Nikon im Okt. 2013 vorgestellt und zählt zur Klasse der Amateur-DSLRs.

Sie müssen die Fa. Nikon nicht mehr vorstellig machen, schauen Sie auf unsere Seite der Hersteller für weitere digitale Kameras von Nikon. Das D5300 hat einen CMOS-Sensor im APS-C-Format (von Nikon DX genannt), der etwa 24 x 16 mm² misst. Die folgende Grafik veranschaulicht den Sensor des D5300 im Verhältnis zu anderen gebräuchlichen Sensorformaten:

Die Bildauflösung des Bildsensors des D5300 beträgt ca. 24 Mega-Pixel. Sie ist überdurchschnittlich hoch und verfügt über genügend Reserven für die Zeit. Der Nikon ermöglicht die RAW-Aufnahme, d.h. die Fotos werden so abgespeichert, wie sie vom Sensor kommen, ohne dass eine vorherige Bearbeitung oder Schärfe in der Fotokamera erforderlich ist.

Das Verarbeiten findet auf dem Computer statt, entweder mit Programmen wie Adobe Lightroom oder mit dem RAW-Konverter von Nikon. Der D5300 hat eine eingebaute Einrichtung zur automatisierten Reinigung der Sensoren. Das D5300 hat einen Bajonettanschluss. Das D5300 hat einen integrierten Lichtsucher mit Pentamirgel. Das Sucherbild umfasst etwa 95% des Aufnahmefeldes und hat eine Vergrösserung von etwa 0,55x, für einen solchen Bildfinder ein angemessener Werte.

Das obige Diagramm zeigt die Sucherlupe des D5300. Die Schwarzfeldstärke korrespondiert mit einer Vergrösserung von 1x, d.h. die normale Brennweite würde das Motiv im Zielsucher genauso darstellen wie mit blo? Tipp: Wenn das Motiv im Visier des D5300 außer Fokus ist, können Sie die Bildschärfe mit dem kleinen Rad neben dem Visier einstellen (die sogenannte Dioptrienkorrektur).

Bei der D5300 bewegen sich die Verschlusszeiten zwischen 1/4000 und 30 Sekunden. Bei der D5300 beträgt die einsetzbare Sensitivität praktisch zwischen 100 ISO und 12800 ISO. Das Modell D5300 ist für alle gebräuchlichen Belichtungsmessmethoden geeignet. Mit dem Nikon ist auch eine Punktmessung möglich, ein Muss für anspruchsvolle Expositionssituationen. Die Autofokusfunktion des D5300 hat 39 Messpunkte (oder Sensoren).

Wenn Sie kreativ arbeiten oder der Auto-Fokus Schwierigkeiten mit dem Objekt oder den Lichtverhältnissen hat, können Sie mit dem Nikon auch die Scharfstellung von Hand vornehmen. Das D5300 hat ein integriertes Blitzlicht mit einer Entfernung (auch Richtnummer genannt) von ca. 12m. Mit Hilfe eines Blitzschuhs kann auch ein zusätzliches Blitzlicht an den Nikon angeschlossen werden. Das D5300 hat einen Monitor mit einer Diagonale von ca. 81,00 Millimetern und einer Bildauflösung von ca. 1,04 Megapixel.

Das D5300 verfügt nicht über einen Berührungsbildschirm. Die Monitore der digitalen Kamera in der Tabelle: Die Videoaufzeichnung unterstÃ?tzt die D5300 mit einer Maximalauflösung von 1920 x 1080 Pixel, also bis hin zu Full HD-Video. Der Nikon kann keine 4K-Videos aufnehmen. Als Alternative kann das vom D5300 kommende Videosignal über USB an einen passenden Bildschirm gesendet werden und der Aufzeichnungspegel kann dann mit angeschlossenem Ohrhörer kontrolliert werden.

Der Video-Funktion des Nikon D5300 in der Tabelle: WLAN ist bereits im D5300 integriert. Der Nikon wird über einen Computer über USB (HDMI) an einen Computer oder Fernseher angeschlossen. Die Anbindung des Nikon an den Computer geschieht über USB 2.0. Radio und Verbindungen der digitalen Kamera wieder in Tabellenform: Auf welche Karten passt die Nikon D5300?

Noch einmal im Detail: Für den aktuellen Kurs der Nikon D5300 und die aktuellen Reviews klickt man auf den blauen Knopf: Schauen wir uns einige weitere Funktionalitäten der Nikon D5300 an: GPS hat die D5300 glücklicherweise bereits integriert; dies erleichtert die spätere Zuordnung der Fotos und deren Indexierung. Der D5300 verfügt nicht über einen integrierten Bildausgleich.

Das D5300 verfügt nicht über eine Panorama-Funktion. Das Nikon D5300 verfügt über einen EN-EL14a LiIon-Akku. Das Nikon D5300 hat die Ausmaße 125,0 x 99 x 76mm (nur Gehäuse, ohne Objektiv), mit einem noch vertretbaren Eigengewicht von 530g. Das Format der digitalen Kamera zuerst in der Vorderansicht, unten in der Draufsicht: Um die Grösse der Nikon D5300 zu verdeutlichen, haben wir neben der digitalen Kamera einen gemeinsamen deutschsprachigen Ausweis ("Personalausweis") (ca. 86mm x 55mm) platziert.

Preiswerter als die Anfänger, aber es gibt GPS, besserer Autofokus, schwenkbarer Schirm, Sensorenreinigung, WiFi und endlich einen Flash mit mehr Dämpfen.

Mehr zum Thema