Canon Eos 1ds

Kanon Eos 1ds

Produktspezifikation Die EOS-1Ds Mark II erzeugt mit ihrem 36 x 24 Millimeter großen CMOS-Sensor im Vollformat Daten mit ca. 16,7 Megapixel, die in eine unkomprimierte 50 MB TIFF-Qualität bei 24 Bit Farbtiefe umgewandelt werden können. Für die exzellente Signalaufbereitung sorgt DIGIC II, der leistungsstarke Canon Processor der zweiten Gerätegeneration. Durch die konzentrierte Leistung des neuen CMOS-Sensors, des DIGIC II und eines großen Buffersystems können bis zu 4 fps und bis zu 32 JPEG-Bilder hintereinander gepuffert werden.

Das robuste, spritzwasserdichte Magnesium-Gehäuse der EOS-1Ds Mark II macht sie auch unter ungünstigen Einsatzbedingungen einsatzbereit; der Hochleistungsverschluss für bis zu 200.000 Auslöser ist zudem äußerst stabil gebaut. Wenn Sie unter schwierigen Umständen aufnehmen, gehen Sie ganz normal auf Nummer Sicher und stellen Sie den Backup-Modus ein: um die Fotos sowohl auf der CF- als auch auf der SF-Speicherkarte zu sichern.

Die EOS-1Ds Markierung II liefert nicht nur bei Tageslicht verlässliche Performance und Profiqualität: Ausgerüstet mit der abstandsgekoppelten Canon E-TTL II Blitzkontrolle macht diese Digitalkamera auch bei schlechten Lichtbedingungen hervorragende Aufnahmen. Besonders bei helleren oder spiegelnden Gegenständen oder bei Gegenständen, die sich nicht in der Mitte des Bildes befinden, besticht E-TTL II durch richtige Beleuchtung und optimale Aussteuerung.

Spiegelreflexkamera Canon EOS 1Ds MK III

Hier möchte ich nicht die technische Details der Kameras nachlesen, also den Transport von Uhus nach Athen. Ich möchte jedoch die spezielle Eigenschaft dieser Maschine anhand eines kleinen Beispieles beschreiben: Ich habe mir vor einigen Tagen alle Bilder aus dem Jahr 2013 angeschaut, um die besten für ein Fotoalbum oder einen Fotokalender aufzustellen.

Die 1Ds III unterscheidet sich jedoch von allen anderen Modellen durch die außerordentlich gute technische Ausführung. Der 1DsIII kann das alles besser als meine anderen Kostbarkeiten aus dem Canon-Regal. Selbst wenn die Fotokamera nicht mehr die jüngsten ist, sind gut erhaltenen Präparate immer zu haben.

Kanone EOS 1Ds Marke III

Im November 2007 wurde die EOS 1Ds Marke III auf den Markt gebracht: eingeführt und hat eine Auflösung von rund 21 Megapixeln. Liveansicht und ein Serienaufnahmemodus mit 5 Bildern/Sekunde sind weitere Merkmale. Selbstverständlich verfügt er über ein robustes Gehäuse mit Hochformatauslösern. Ausstattungmässig, der 1Ds III verfügt über nahezu die selben Eigenschaften wie die Variante ohne s (1D-Marker III ), nur dass er eine höhere Auflösung und eine niedrigere Serienaufnahmeleistung hat.

Die Gehäuse ist auf der für die bekannt hohe Stufe der 1D-Klasse mit Staub- und Strahlwasserschutz und die robuste Magnesiumgehäuse. Ebenfalls überarbeitet wurde das Menü, das das Hauptmenüpunkte ordentlich in Tabs gliedert und auch ein MyMenü anbietet. Letztere ermöglicht DeepL Zugriff auf sechs einzeln zuweisbare Webseiten und ist seit dem 1D Marks III mit Canon DSLR-Standards.

Die Auflösung des 3''-Monitors beträgt 230.000 Bildpunkte und ist nicht mehr auf dem neuesten technischen Niveau, reicht aber dennoch aus, um Bildausschnitte mit annehmbarer Präzision heranzuzoomen. Der 1Ds III ist der größte Bildsucher der Canon DSLR mit einer 100%igen Reichweite und einer Split-LED-Konsole, die unter anderem den Belichtungswert, die Blendenöffnung, die Batterieladung und auch die Messmethode gewählten ausgibt.

Dauerfokusprobleme (Front- oder Rückfokus) können bei für durch gespeicherte Sollwertvorgabe mit bis zu 20 Objektiven oder Objektiv-/Telekonverter-Kombinationen ausgleichen werden. Nützlich, wenn das regelmässig nicht in der Schärfenebene scharfgestellt ist und eine Kalibration durch den Canon Service an aufwändig erfolgt. Autofocus im Livemodus wird nicht unterstützt; diese Möglichkeit wurde nur später eingeführt und wird z.B. bei der 1D-Markierung IV (relativ zaghaft in der Kontrastprozedur) auch in der 1-er Klasse angeboten.

Die niedrigen 50'er Werte sind für uns von Interesse für Äußerst geräuscharme Aufnahmen, aber auch für längere Expositionszeiten bei Tag. Die meisten Applikationen sind in weniger hellem Zustand zufriedenstellend, aber für spezifischer Einsätze kann schon zu gering sein. Beispiel wären Bewegte Motive, die mit kurzen Einwirkzeiten bei ungünstigen Lichtverhältnissen im Uhrwerk oder aus der Handauslösung einzufrieren sind DRI-Belichtungsreihe, für die ISO 3. 200 als Endwert bei Bedarf keine ausreichend kurzen Zeitwerte ermöglicht.

Das ist etwas mehr als die zweistellige Canon DSLR oder eine EOS 6D und entspricht der Canon 6D-Markierung. (siehe auch unseren Mitgliederbericht "Die besten RAW-Dateien"). Das Trigger -Delay außerhalb der Liveansicht ist mit 60 ms auf höchstem Niveau, aber bei Verwendung der Liveansicht sind 150 ms verhältnismäßig lahm (mehr dazu in unserem Mitgliederbericht "Trigger Delay und Blackout der Liveansicht").

Erwartungsgemäss Der 1Ds III mit seinen 21,1 Megapixeln erzielt eine sehr gute Auflösung, neben hält ist das ISO-Rauschen begrenzt und nimmt in den höheren Empfindlichkeiten recht mäßig zu. Wenn Sie die Liveansicht für den Zweck Schärfenkontrolle nutzen möchten, sollten Sie sie jedoch vor der normalen Freigabe abbrechen, da ihr die 1D-Klasse bisher ein elektronisches Schloss fehlte.

Die mechanischen Shutter dagegen erzeugen bei Verwendung der Liveansicht (mehr dazu hier) den Vorteil wenigstens in Zeitfenster. Im oberen Drehzahlbereich ist die Auflösung maximal 834 (f4) und im Mittel 350 Zeilen (f4-f22), wird aber von der Marke II durchbrochen.

Der 1Ds III ist in der Regel mehr wie für Studiofotografie, aber mit 5 Bildern/Sekunde eine recht große Serienbildgeschwindigkeit, die wir auch in der Anwendung mit bis zu 11 Instant RAW-Bildern überprüfen konnten. Mitgeliefert wird der LP-E4-Batterie, der rund 1.800 Bilder (23 Grade ohne Liveview) aufnehmen kann.

Für ist die Anbindung an den Computer ein 5 Meter langes USB-Kabel (Ferritkernentstörung) im Lieferumfang inbegriffen, mit dem u. a. die kostenlose Software EOS Utlitity Remoteaufnahmen inklusive am Computer darstellbarem Liveview ermöglicht wird. Standard aber noch nicht verfügbar auf Vorgänger 1Ds II sind die Sharper Mitigating Tonwertpriorität, die automatisierte Sensor-Reinigung und 14-Bit-Auflösung von RAW-Dateien (früher 12-Bit).

Obwohl der 1Ds III nicht mehr über die neuesten Features verfügt (z.B. die Monitorauflösung ist jetzt überholt), verfügt er dennoch über eine sehr gute Auflösung und ein relativ geringes ISO-Rauschen. Mit der Liveansicht lassen sich Bilder steuern oder Bilder von über- oder unterirdischen Objekten aufnehmen und auch die Aufnahmegeschwindigkeit kann angesichts der 21 Megapixel bei 5 Bildern pro Sekunde als schnell bezeichnet werden.

Bei der erwähnten Schwächen des Elektromechanik-Shutters in der Liveansicht gibt es innerhalb der 1D-Klasse keine Ausnahmen. Dieser Fehler tritt nicht bei einem 4D-Kamerasystem auf, das auch Videos aufnimmt. Die 1Ds III ist jedoch die robuste und staub- und spritzwassergeschützte Version mit längerer Lebensdauer und mehr Konfigurationsmöglichkeiten.

Derjenige, der die Priorität auf eine höchstmögliche Auflösung mit besserem Liveview Unterstützung und Zugang zu den schnellen eigenen Programmen setzt, wird bei Bedarf mit dem 5D II eine Alternative finden. @TonyZech: lieber nicht, die Ausgabe wäre zu hoch für das kleine, zu 1Ds ll zu erwartete Publikums: Tony Zech: Wäre kann man auch die gute, ältere EOS 1Ds MARKII mitnehmen?

Ich bin seit über zweieinhalb Jahren der stolze Eigentümer eines 1Ds Marc III und habe das Gerät nach Generalüberholung (Wechselspiegelkasten) für wenig Kleingeld erhalten - ich kann den Einkauf nicht bereuen. Zur Zeit ist die Digitalkamera in sehr guter bis guter Erhaltung erhältlich für 1.700 - 210 Euro.

Aber auch bei Releases um die 200.000 zahlt sich die Anschaffung einer solchen Digitalkamera aus, der Fang ist stabil und selbst beim Fangwechsel kann sich die Instandsetzung für 300-350, also die Kosten für die Instandsetzung, aus. Mit den hochauflösenden Fotoapparaten muss man nur darauf achten, dass diese "Scheckheft-gepflegt" sind, so regelmäÃ?ig beim Canon Service war, wenn nötig, nachweisen.

Mein erster Schritt war der Austausch der beiden Modelle 1000 x 100.000 (nach 100.000 Auslösungen), die Instandsetzung ist kostspieliger als der Austausch des Verschlusses. lst das eine Schwäche von Canon oder hatte ich nur statistisches Unglück? Hat jemand Erfahrung? Pölichronis Moutevelidis: Ich bin seit 3 Jahren im Besitz der Digitalkamera und auch wenn es jetzt eine 1Dx und auch eine 3D-Markierung 3 gibt, ist diese auch heute noch das Preis-Leistungs-Verhältnis hoch.

Besonders in punkto Verarbeitungsqualität und Qualität ist diese Fotokamera ein absolutes Muss in unserem Studio. Interessanterweise wird er den 1Ds 3 im Direktvergleich mit anderen, weitaus jüngeren Fahrzeugen ausstellen. Mit dem RAW-Format können JPEG-Aufnahmen zwei entscheidende Pluspunkte erzielt werden: Es ermöglicht feinere Auflösungsdetails und ermöglicht die Rekonstruktion von ausgebrannten Lichtern oder zu dunklen Bildteilen im RAW-Konvertierungsprogramm wesentlich besser als im JPEG-Format.

Prüfungen im JPEG-Format werden den Fotoapparaten möglicherweise nicht gerecht und eignen sich nur als ergänzende (testet Ihr bevorzugtes Fotomagazin im RAW-Format?). auf Ihrer Videokamera? welches Fotomodell können Sie unter der Adresse nächstes? kaufen?

Mehr zum Thema