Canon 1d Mark ii N

Kanon 1d Mark ii N

Die Canon EOS 1D MARK II N BODY SLR ist eine 1D Mark II N BODY SLR. Canons 8,2 MP CMOS-Sensor bietet eine exzellente Kontrastwiedergabe mit feinsten Detaillösungen bei Lichter und Schattierungen. Bis zu 48 große JPEG-komprimierte Einzelbilder oder bis zu 22 RAW-komprimierte Einzelbilder sind bei einer kontinuierlichen Bildrate von bis zu 8,5 fps möglich. Die 45 AF-Punkte nehmen einen weiten Teil des Sichtfeldes auf und sorgen so für gestochen scharfe Aufnahmen, auch bei exzentrischen oder schnellen Bewegungen.

Bildschärfe, Kontrast, Farbton und Farbsättigung sind in jedem festen Wert individuell anpassbar. Auf dem hellen 2,5-Zoll-LCD-Bildschirm mit 230.000 Pixel können Blickwinkel von bis zu 87° in die meisten Himmelsrichtungen eingestellt werden, RAW- und JPEG-komprimierte Aufnahmen können separat auf CF- oder SD-Speicherkarten gespeichert werden. Wenn sie auf nur einer Speicherkarte gespeichert sind, ermöglicht ein Tastenbefehl ein schnelles Umschalten auf die nÃ??chste Speicherkarte, sobald die erste Speicherkarte belegt ist.

Zum Übertragen der Kamera-Einstellungen auf andere Kameramodelle können diese auf der Speicherkarte abgespeichert werden. Digital Foto Professional ermöglicht eine rasche und verlustfreie Verarbeitung von RAW-komprimierten Aufnahmen. Das EOS-1D Mark II N ist mit allen Canon EF-Objektiven (außer EF-S-Objektiven) und den Blitzgeräten der EX-Serie kombinierbar. Mit dem als Zusatzausstattung erhältlichen drahtlosen Dateisender WFT-E1 ist eine drahtlose Bildübertragung und Videoausgangswiedergabe auf einem Fernseher möglich.

Rund 1, die digitale Spiegelreflexkamera

So ist es wahr: Die Canon EOS ist keine Fantasie, und sie verfügt über einen Vollformat-Sensor zu einem Gesamtpreis von weniger als 3.500 EUR. Im Gegenzug erhalten Sie eine Digital-SLR-Kamera der gehobenen Klasse mit einem CMOS-Sensor der Größe eines 35mm, der mit seinen 12,8 Mio. Pixel eine spektakuläre Bildauflösung von max. 4.368 x 2.912 Pixel ausgibt.

In Anbetracht der Tatsache, dass vollformatige Chipkameras wie die große Schwesterschwester EOS-1Ds Mark II bisher leicht doppelt so viel kosten, ist dies ein kleines Preisgefühl. Bei aller Begeisterung vieler DSLR-Fans, die ihre Optiken der EF-Serie gerne weiter verwenden, ohne die Bilddetails zu verändern, ist jedoch zu beachten, dass es auch einige Fallstricke gibt.

Auch wenn Sie ein EF-Objektiv besitzen, werden Sie nicht umhin können, ein neues zu kaufen. Weil - wie Versuche mit den EOS-1Ds und EOS-1Ds Mark II gezeigt haben - nicht alle AF-Gläser mit Vollformat-Sensoren aufeinander abgestimmt sind. Die ersten Versuche werden zeigen, ob der CMOS-Bildwandler der EOS 6D ebenso empfindlich auf Bildschwächen von Objektiven reagiert, die nicht in digitaler Hinsicht optimiert sind und welche für das 35-mm-System entwickelten Optiken gut zu dem 35-mm-System paßt.

Die beiden neuen Gläser der EF-Serie, die EF 24-105 Millimeter 1:4 L IS USM und die EF 70-300 Millimeter 1:4-5.6 IS USM, mussten optimal auf die EOS 6D angepasst sein. Neben den neuen Funktionen bietet die EOS 6D auch Funktionen, die man entweder von ihren großen Geschwistern oder von ihrer kleinen Bruder hat.

Ein Signalprozessor DiGIC-II erledigt seine Arbeit in der Fotokamera, und natürlich wird die Blitzmessung und -steuerung E-TTL-II mit Unterstützung angeboten. 0-Highspeed-Schnittstelle, 21 Einzelfunktionen mit 57 Einstellmöglichkeiten, austauschbare Suchermatten, simultane Aufnahme von RAW/CR2- und JPEG-Dateien auf Anfrage, der erweiterter Empfindlichkeitsstufenbereich (ISO 100-1. sowie ISO 50 und ISO 200 ) und ein Continuous-Advance-Modus mit einer Bildrate von jeweils drei Einzelbildern pro Sekunden (bis zu 60 JPEG-Aufnahmen oder 17 RAW-Aufnahmen in Folge) mit.

Die 9 Fokuspunkte des AF-Systems werden beispielsweise von 6 weiteren sichtbaren Feldern umschlossen, die bei der automatischen Aktivierung der AF-Fokussierung im AI-Servofokus-Tracking-Modus der Kameras und der manuellen Aktivierung des mittleren AF-Feldes zur Unterstützung der Erkennung von bewegten Objekten aktiv werden. Laut Canon sind damit mehr als 480.000 Einstellungen oder grundlegende Farbeinstellungen möglich.

Auffallend ist, dass die Fachkamera im Unterschied zu ihren kleinen Schwesternschwestern keinen integrierten Blitzgerätes hat; als Accessoire gibt es den BG-E4-Akkugriff, der die Handhabung der Fachkamera noch einfacher macht und Raum für eine zusätzliche BP-511 Batterie (oder identische Modelle) gibt. Der Canon EOS 4D wird ab Ende Oktober im Fachhandel verfügbar sein.

Die EOS-1D hat seit der Mark II Version nicht ohne Grund zwei Speicherkartenslots (für CompactFlash und SD-Karten). Da man mit der neuen EOS-1D Mark II N mit der neuen EOS-1D Mark II N bis zu 48 JPEG-Aufnahmen oder 22 REG/CR2-Aufnahmen mit 8,5 Einzelbildern pro Sek. in Serie machen kann, konnte das Nachfolgemodell EOS-1D Mark II 40 JPEG-Aufnahmen oder 20 RAW-Aufnahmen in einer Reihe mit der gleichen Bildrate machen.

Möglicherweise ist dann das exklusive Bild, das in allen Tageszeitungen die Runde macht und den Kaufpreis der neuen Fotoapparatur auf einen Streich wert ist, dabei. Weil die EOS-1D Mark II N bei der Markteinführung im September dieses Jahres satte 4.200 Euro einbringt. Wenn Sie sich für die Modelle PowerShot und Digital-Ixus interessieren, können Sie sich die entsprechende Nachricht ansehen, und vielleicht gibt es unter diesen Fotoapparaten ein Exemplar, das der künftige EOS-5D oder EOS-1D Mark II N Besitzer selbst (als kleine Erweiterung der DSLR) oder für seinen Partner erwerben möchte.

Viel Vergnügen beim Erkunden der anderen Canon-Neuheiten!

Mehr zum Thema