Canon X

Kanon X

Kanonen PowerShot G7 X Markierung II (24 - 100 Millimeter, 20MP, 6.50FPS, WLAN) Professionelle Taschenformat-Qualität: Mit dieser Taschenkamera können Sie in nahezu jeder Lage gestochen scharfe Bilder in DSLR-Qualität und flüssige Filme aufnehmen. Dafür sorgen der große 1,0-Zoll-Sensor, die überlegene Performance des Digital 7 Processors und das leistungsstarke Canon Objektiv mit 4-stufigem Bildstabilisator und Doppel-Sensorik IS-Technologie. Sie können ganz unkompliziert Full-HD-Filme mit 60 fps in Profiqualität aufnehmen - oder Sie können die Aufnahmen im Manuell-Modus selbst vornehmen.

Der 5-achsige Advanced Dynamic IS mit automatischer Ausrichthilfe sorgt auch während der Fahrt für leise und gestochen scharfe Filmaufnahmen. Sofortige Freigabe, einfache Sicherung: Dank Dynamic NFC können Sie die Fotokamera per Knopfdruck mit einem kompatiblen mobilen Gerät verknüpfen und Bilder mit der Canon Camera Connect App via Webbrowser ausgeben.

Mit dem mobilen Gerät können Sie auch die ferngesteuerte Videokamera steuern oder die letzten Bilder automatisch auf einem Cloud-Speichergerät wie Canon's IRISA sichern. Einfaches und intuitives Bedienen: Der virtuell zu bedienende Linsenkontrollring kann mit zwei verschiedenen Funktionalitäten belegt und mittels eines Schalters auf stufenloses oder schrittweises Bedienen umgestellt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Retouren- oder Garantieantrag so rasch und unkompliziert wie möglich bearbeitet werden kann.

Warum sollte man eine G7 X Marke II erwerben, wenn es günstigere Möglichkeiten im APS-C-Format gibt? Ein Canon DS1300 mit Kit-Objektiv ist für nur CHF 399 --, aber es macht nicht viel, wenn man mit dem Kit-Objektiv anhält. Gegenüberstellung: Meine eigenen Erfahrungswerte belegen, dass eine größere DSLR-Kamera im APS-C-Format Ihnen nicht viel nützt, wenn Sie mit dem Kit-Objektiv auf Reisen sind.

Obwohl der 1-Zoll-Sensor bei der gleichen ISO-Nummer mehr Geräusche macht, um die gleiche Schärfentiefe zu erreichen, muss der APS-C-Sensor mehr gedimmt werden, oder das Glas ist weniger stark als das Kit-Objektiv. Als zweite Klasse verwende ich die Fotokamera. In bestimmten Zoombereichen ist das Canon-Objektiv noch heller.

Die Entscheidung, ob Sony oder Canon, liegt an dem, was Ihnen mehr liegt. Ich bin nach 3 Wochen Gebrauch in Andalusien von dieser Fotokamera wirklich begeistert, bis auf ein paar kleine Detail. Als ich die Fotokamera kaufte, entschied ich mich ganz bewußt für eine immer dabei. Der Fotoapparat kann die meisten Fälle bewältigen und macht sehr gute, naturgetreue Aufnahmen.

Vor allem die Funktionsfähigkeit der Fotokamera hat mich beeindruckt. Der Zugriff auf die Funktionalitäten ist leicht und unkompliziert. Der Berührungsfokus wird ebenfalls oft unterbewertet, so dass es ein Kinderspiel ist, den Schwerpunkt auf ein Motiv zu legen. So ermöglicht die Fotokamera mit wenigen Handgriffen Tiefenschärfe-Effekte. Allerdings ist das Glas etwas deprimierend. Das ist Canon aus meiner Sicht nicht ganz erfolgreich.

Zu dumm, zu dumm, zu dumm, Canon!

Mehr zum Thema