Canon Eos 60d

Kanon Eos 60d

Canons EOS 60D wird von den Testern aufgrund ihrer guten Eigenschaften und Bildqualität gut angenommen. Ehrungen Einfärben: Farbe: Es ist nicht für alle Zuschauer gedacht. Der Adobe Flash Player wird benötigt, um dieses Programm anzusehen. Désolé, dieses Videobild wird von diesem Navigator nicht unterstützt. Bitte tragen Sie Ihr Model ein, um sicherzugehen, dass dieses Produkt passt: "currentDimCombID:"", "pageRefreshRefactor":1, "useVariationsOverlay":0, "asinToDimIndexMapData":{}, "twisterMarkImageLoad":1, "storeID": "photo"} } ;

//selektiv nicht entkommen. dataToReturn; }) ; Ihre Ideen verdienenen Top-Qualität !

Die Canon EOS 60D (DSLR bis 1.000 Euro) Prüfung

Das hochwertige Mittelklasse-DSLR verfügt über 18 Mio. Pixel, umfassende Videofunktionen und erstmalig über ein schwenkbares Display. In der Canon -Baureihe belegt sie einen Rang zwischen der EOS 550D für etwa 600 EUR und der EOS sowie rund 1.300 EUR. So viel im Voraus: Der 60D ist dem semiprofessionellen Modell in Sachen Performance viel näher als der preiswerte Modell Typ 550D.

In der EOS 60D verwendet Canon den altbewährten CMOS-Bildsensor im APS-C-Format mit 17,9 Megapixeln. Damit sind die Ausgangsbedingungen für die Qualität des Bildes gleich wie bei 550 D und 7 D - und die Ergebnisse der Messungen sind sehr ähnlich. Wie beim Vorgängermodell EOS 50D beträgt die höchste Empfindlichkeit ISO 11.800.

Canon rüstet erstmals eine DSLR mit einem dreh- und schwenkbarem Bildschirm aus - eine vernünftige Innovation, wie wir feststellen. Die Leinwand selbst ist eine alte Bekannte des Modells mit dem 3:2 Bildformat und einer sehr feinen Bildauflösung (1.040.000 Subpixel). Auch Live-View ist an Board. Allerdings funktioniert der Auto-Fokus langsam (Auslöseverzögerung: 1,19 Sekunden) und nicht so bequem wie z.B. eine Sony Alpha 580.

Die EOS 60D verfügt auch über Full HD-Video mit 24, 25- und 30-Frames pro Sekunde wählbar (1. 080p/24, 35-30). Mit dem DIGIC-4 Grafikprozessor sind Serienaufnahmen mit 5,1 Bilder pro Sek. im RAW- oder JPEG-Format möglich. Im Vergleich zum Vorgänger ist dies ein leichter Schritt zurück (EOS 50D: 6,2 Fotos/Sekunde).

Auch die EOS 550D ist zwar mit einem DIGIC-4 Prozessor ausgestattet, weist aber immer noch eine erhebliche Lücke zur EOS siebenD ("7,8 Bilder/Sekunde") mit zwei DIGIC-4 Prozessoren auf. Die EOS 60D legt sich beim Photographieren bestens in die Hände und gibt einen dem jeweiligen Wert entsprechenden Wert ab. Im Vergleich zu ihrem Vorgänger hat die Digitalkamera diskret an Masse abgenommen.

Weitere Merkmale sind ein Autofokussystem mit neun Kreuz-Sensoren, das aus dem Hause der Intelligenten Fokus-Farb-Luminanz (iFCL) mit 63 Meßbereichen bekannt gewordene Belichtungssystem, eine neue Bildverarbeitung durch Filter wie den Hüft-Miniatureffekt und eine RAW-Entwicklung unmittelbar in der Bildfeld. Aber wir können Ihnen alles klar machen, mit einer Gebühr können Sie 1.680 bis 3.110 Fotos machen - eine Höchstleistung.

Die Canon rüstet die DSLR mit neuester Technologie aus und stellt ihre Empfindlichkeit im Tuning unter Beweis, was zu einer sehr hohen Abbildungsqualität sowohl im eigenen Hause als auch im oberen Mittelklassebereich der DSLR führen kann. Die EOS 60D ist für Liebhaber der Klassik eine hochinteressante Digitalkamera; wer Live-View vorzieht, muss eine reduzierte Aufnahmegeschwindigkeit in Kauf nehmen.

Neu und preiswerter: Mit der Sony Alpha 55 können Sie im Live View-Modus dauerhaft Fotos machen. Dennoch passt die Drehzahl, was auf eine besondere Spiegeltechnik in der Kammer zuruckzuführen ist. In punkto Qualität steht die Alpha 55 hinter der Canon, aber Sie können die Alpha schon ab 750 EUR erhalten und haben auch einen GPS-Empfänger in der Cam.

Mehr zum Thema