Canon Objektive Günstig

Kanon Objektive Billig

Kaufen Sie gebrauchte Canon Objektive jetzt! Günstige Canon Objektive bestellen Es wurde kein Beitrag für Ihren Fehler behoben. Ändern Sie Ihre Einstellung, um die Zahl der Elemente zu vergrößern. 60 Einträge für die Suche nach Canon. Verfeinern Sie die Auflistung weiter: inkl.

MwSt. Unser Urteil: Ein qualitativ hochstehendes und preisgünstiges Glas, optimal für kreatives Porträt und Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Unser Urteil: Der Standard-Zoom der L-Serie mit professioneller Leistung. inkl. Mehrwertsteuer.

Unser Urteil: Für höchste Bildqualität auch bei wenig Helligkeit. inkl. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. MwSt. inkl. inkl. MwSt. inkl.

href="/Kategorien/2073/44107-canon-printer">Canon Objektive

Verschiedene Objektive ermöglichen aufgrund unterschiedlicher Anforderungen einen grösseren gestalterischen Freiraum. Nachfolgend stellen wir Ihnen kurz die Canon Marken und ihr Grundsortiment vor und erklären Ihnen, worauf Sie bei Ihrer Wahl achten sollten.

Das japanische Unter-nehmen Canon wurde 1937 gegrÃ?ndet und verfÃ?gt daher Ã?ber eine groÃ?e Erfahrung. Mit zunehmender Diversifizierung und Recherche entwickelt die Firma jedoch eigene Kameras. Canon ist einer der Marktführer in Westeuropa und Japan. Mit dieser Kurzübersicht wollen wir Ihnen die wesentlichen Produktarten des Canon Sortiments näher bringen und deren besondere Eigenschaften kurz erläutern.

Vor allem die Standardobjektive, die auch im Canon-Sortiment zu haben sind, erfreuen sich großer Beliebtheit. Bei Kleinbildformaten haben diese in der Regel eine Objektivbrennweite von 50 Millimetern und bei Mittelformat-Kameras eine Objektivbrennweite von 80 Millimetern. Das bedeutet, dass die Linsen in den normalen Winkelbereich liegen, was ungefähr einem Blickwinkel von 45 Graden entsprechen und dem menschlichen Gesichtsfeld ähnlich sind.

Kennzeichnend für diese Objektivtypen sind eine sehr gute Bildqualität und eine außergewöhnliche Lichtintensität. Dies steht jedoch in Wettbewerb zu den Canon Standard-Zooms, die sich nicht auf einen bestimmten Bereich einlassen. Darüber hinaus werden so genannte Weitwinkelobjektive angeboten. Sie haben eine Maximalbrennweite von 40mm. Die Canon Objektive eignen sich daher für Landschafts- und Reportageaufnahmen.

Auch Super-Weitwinkelmodelle mit einer noch kleineren Objektivbrennweite und einem noch grösseren Öffnungswinkel sind zu haben. Interessant sind so genannte Fischaugen-Objektive, die besonders für kunstvolle Bilder geeignet sind. Die meisten von ihnen haben auch eine sehr geringe Objektivbrennweite und einen großen Sichtwinkel. Canon Makro-Objektive wurden entwickelt, um kleine Objekte wie z. B. Ungeziefer einzufangen.

Kennzeichnend für diesen Objektivtyp ist die große Zahl von Aperturen, die eine Reduzierung von Bildfehlern ermöglicht und die Tiefenschärfe vergrößert. Für die Reise empfehlen sich vor allem so genannte Zoom-Objektive, die wahre Alleskönner sind. Damit ist es möglich, Aufnahmen in unterschiedlichen Brennweiten zu machen, ohne dass Sie mehrere große Objektive dabei haben.

Der Grad, in dem die Objektivbrennweite eingestellt werden kann, wird durch den Zoom-Faktor angezeigt. Die genaue Brenndauer wird durch die minimale und maximale Brenndauer wiedergegeben. Eine ungefähre Faustregel: Der Weitwinkel-Bereich wird mit einer Objektivbrennweite von bis zu 40mm und der normale Winkelbereich bis zu 60mm abgedeck. Bei Brennweiten über 60mm wird von der Reichweite des Telewinkels gesprochen.

So arbeiten zum Beispiel so genannte Telezoome nur im Bereich des Telewinkels, wie der Titel schon sagt. Man nimmt einen kleinen Blickwinkel beim Vergrößern. Allerdings ist zu beachten, dass Zoom-Objektive neben ihrer großen Beweglichkeit und Kostenersparnis auch einen Nachteil haben (schließlich müssen Sie nur ein einziges Objekt kaufen). Aufgrund ihrer Konstruktion sind sie vielmehr ein Kompromiß der erforderlichen Korrekturobjektive, die die jeweilige Brennweite produzieren und somit die Abbildungsqualität nicht ganz so gut ist wie die von Canon Festbrennweiten.

Abschließend stellen wir Ihnen die Canon Tilt-Shift-Objektive vor. Besonders für architektonische Aufnahmen sind diese Geräte begehrt und verfügen über vielfältige Steuerungsmöglichkeiten.

Mehr zum Thema